Klinik-Hygiene

Infektionskrankheiten von A-Z

tl_files/files/content/content-bilder/infektionskrankheiten_cholera.jpg

Kann aus diesem Souvenir eines gemeinsamen Urlaubs, fotografiert von Guy Hofmann (guyho@gmx.de) im Wallis, auf Unterschiede zwischen Schweizern und Deutschen geschlossen werden?

In der Schweiz ist eine „Cholera“ ein mit Kartoffeln, Äpfeln, Birnen, Lauch, Speck und Käse gefüllter Blätter- oder Mürbeteig. In Deutschland heißt es in einem alten Sauflied: „Schnaps ist gut gegen Cholera“ und meint damit die gefährliche, durch schmutziges Trinkwasser ausgelöste Durchfallerkrankung.

Aufklärung: Der Name des Gerichts hat nichts mit der Krankheit des Mittelalters zu tun, sondern kommt von Kohle (Chole). Laut Wikipedia meint die griech. Wortbedeutung der Krankheit Cholera den „Gallenbrechdurchfall“.

A B C D E F G H I K L M N P R S T U V W Z
A
Acinetobacter baumannii Epidemiologieprotokoll(Stand 11/2011; weitere Hinweise zu Patienten mit ACIBA siehe unter MRE-Gesamtkonzept)
Übersichtstabelle Isolierungsmassnahmen beiPatienten mit Infektionen und MRE (Stand 3/2014)
AmöbiasisFachartikel
Aspergillose - PräventionPrävention Verabredungen Baumassnahmen (2007)
Ausbruch ManagementArtikel Frau Axmann 2/2008
Ausbruch NorovirenFachartikel Zeitschrift NOVAcura Sitzmann (2008)
AusbruchArtikel zu Reaktionen (2008)
B
Beförderung von InfektionskrankenPatientenlaufzettel mit Rückseite (Stand 5/2013)
Beförderung von InfektionskrankenInfo zur Krankenbeförderung bei Durchfallerkrankungen
Beförderung von Infektionskranken:bei Schweinegrippe Empfehlung St. Gallen
Beförderung Infektionskranke mit MREInformationsblatt zur Beförderung von Patienten mit MRE
BocavirusBocavirus, humanes Übersichtsartikel (2008)
BornavirusBornavirus Fachartikel Dt. Ärzteblatt (2007)
BorrelioseBorrelien in der Schwangerschaft (2006)
BorrelioseBorrelien Lym-Borreliose (2009)
BorrelioseBorrelien Epidemiol Bulletin 17 (2007)
C
Campylobacter-InfektionenRatgeber für Ärzte (Stand 2005)
Campylobacter-InfektionenEpidemiologieprotokoll (Stand 04/2008)
Clostridium difficile: Übersichtstabelle der Maßnahmen zurIsolierung bei CDAD u. a. Infektionen und MRE (Stand 3/2014)
Clostridium botulinumFischvergiftung Epidemiol. Bulletin 42/2010
Clostridium difficileFlussdiagramm RKI (Stand 11/2007)
Clostridium difficileLeitlinien Fachartikel 2010
Clostridium difficileRKI Ratgeber Ärzte 6/2009
Clostridium difficileUSA Zunehmende Infektionen bei Kindern 2011
Cystische Fibrose = MukoviszidoseEntbindung einer Schwangeren 2009
D
E
Durchfall oder FlitzeritisArtikel von Franz Sitzmann in NOVAcura 6 2011
EHEC und andere Lebensmittelinfektionen und -vergiftungen:Charakteristik Lebensmittelinfektion -vergiftung (Auszug aus Sitzmann, F. Hygiene daheim. Huber, Bern 2007)
EHEC: RKI Ratgeber Ärzte:Erkrankungen durch Enterohaemorrhagische Escherichia coli (Stand 1-2008)
EHEC: Krise und SauberkeitBedeutung der Sauberkeit (FAZ vom 4.6.2011)
EHEC: Übertragungswege von EHECAspekte zur Fütterung der Rinder und zum Händewaschen (7.6.2011)
EHEC und Antibiotika:Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie 1.6.2011
Enteropathogene E. coli -EPECEpidemiologieprotokoll (Stand 12/2010)
F
FlöheStand 2010
FSME: Frühsommer-MeningoenzephalitisRKI-Ratgeber (Stand 2009)
G
Geburtshilfe: A-StreptokokkenPerinatale Infektion Epidemiologieprotokoll (Stand 3/2011)
Geburtshilfe: Frau mit HIV-, HBV-, HCV-Infektionzur Schnittentbindung im OP (Stand 10/2001)
Geburtshilfe: RötelnBeschäftigung von schwangeren Mitarbeitern auf Wochenstation
Geburtshilfe: Cytomegalie-Virus(s. Cytomegalie-Virus)
Geburtshilfe Herpes labialisNützlichkeit der Infektionen 2007
Geschlechtskrankheiten: Syphilis (Lues)Epidemiologieprotokoll (Stand 06/2002)
Prävention Ausbreitung multiresistenter gramnegativer ErregerVorschläge DGHM-Arbeitsgruppe (Mattner F et al. Dtsch Ärztebl 2012 (3) 39-45)
H
Hantavirus(Stand 2007)
Hepatitis A EpidemiologieprotokollBettlägeriger Patient (Stand 12/2010)
Hepatitis A EpidemiologieprotokollSelbstständiger Patient (Stand 12/2010)
Hepatitis B/C; HIV EpidemiologieprotokollPatient ist pflegeabhängig (Stand 2010)
HIV-, HBV-, HCV-InfektionFrau zur Schnittentbindung im OP(Stand 12/2010)
Hepatitis-ARKI-Merkblatt Ärzte 9/2008
Herpes zoster (s. W wie Windpocken)Epidemiologieprotokoll (2/2011)
Herpes zoster:RKI Merkblatt Ärzte (Stand 1-2010)
Herpes zoster mit Varizellen / Windpocken:RKI Merkblatt Ärzte (Stand 1-2010)
I
Impetigo contagiosaPyodermien Fachartikel 2001
Influenza: H1N1 Massnahmen bei Influenza-PandemieEmpfehlung 2009 Dr. Zill/Sitzmann
Influenza: Händehygiene vs. ImpfungBedeutung bei Influenzagefahr
Influenza: aviäre InfluenzaEpidemiologieprotokoll 2005
Influenza: Influenza ErkältungskrankheitenFachartikel aus 2003 (Pharmazeutische Zeitung)
Influenza:Erkältungskrankheiten (2006)
Influenza: EmpfehlungIn der Grippesaison keine Hände schütteln
Influenza:Händewaschen wirkungsvoll gegen Schnupfen
Influenza:Schlafmangel erhöht Erkältungsrisiko
Influenza: SchutzkleidungWelche Maske bei Schweinegrippe (2009)
Influenza: SchutzmaskenSchutzmasken ISO-8859-Beschluss 609
Influenza: SchweinegrippeGKH Havelhöhe Handlungsanweisung 2009
Influenza: Schweinegrippe GKH HavelhöheInfluenza-Pandemieplan 2009
Influenza:Übersichtstabelle Isolierung Infektionen + resistente Mikroben
Isolierung: SchutzkleidungBeitrag Sitzmann in NOVAcura 3/2009
Isolierung von Patienten TürhinweisschilderIsolierung bei Clostridium difficile
Isolierung von Patienten TürhinweisschilderIsolierung von Patienten bei Influenza
Isolierung von Patienten TürhinweisschilderIsolierung bei MRSA, TBC, ACIBA
Isolierung von Patienten TürhinweisschilderIsolierung bei Rotavirus und Norovirus
Isolierung von Patienten TürhinweisschilderIsolierung von Patienten mit septischen Wundverhältnissen
K
"Krankentransport":siehe Hygieneempfehlungen Beförderung von Patienten
1Epidemieprotoll Kraetze 8_2015.pdfKrätze (Skabies) Epidemiologieprotokoll 8/2015
Kellerasseln(Stand 2007)
Krätze:Verhalten bei Scabies in der Klinik (2010)
Krätze: Epidemiologie-InformationenInfestation (Sarcoptes scabiei - Stand 01/2005)
Krätze: Krätzemilbenbefall (Skabies)RKI-Merkblatt für Ärzte (Stand 5/2009)
Krätze:Fallbeispiel (2010)
L
Lambliasis Epidemiologieprotokollfür betroffene Mitarbeiter (Stand 12/2010)
Läuse: Filzlausbefallals sexuell übertragbare Dermatose (Stand 2003)
Läuse: Filzlausbefall als Reiseerinnerung(Pediculosis pubis) Fachartikel 2007
Läuse: Kopflausbefall ( Pediculosis capitis)RKI-Merkblatt für Ärzte (Stand 07/2007)
Läuse: KopflausbefallAuszug aus Arzneimitteltelegram 7/2009
Läuse: KopflausbefallKopflaus keine Frage der Hygiene
Läuse: KopflausbefallNeue Therapieoptionen 2010
Legionellose:Fachartikel aus: Krankenhaushygiene up2date 2010
Legionellose:Legionellose junger Mann Epidemiologisches Bulletin 41/2010
Listeriose:Epidemiologisches Bulletin 34/2010
Listeriose:Listeriose RKI Merkblatt Ärzte 4/2010
M
Meldepflichtige Infektionskrankheiten nach § 6 IfSGAufgabe des behandelnden Arztes (Stand 19.3.2013)
Meldeformular nach § 6 IfSG für Stationsärzte(Meldung an das Gesundheitsamt Spandau Stand 5/2013)
Masern:Kind Epidemiologieprotokoll (Stand 3/2011)
Masern:Erwachsene Epidemiologieprotokoll (Stand 12/2010)
Masern:RKI Merkblatt für Ärzte (Stand 5/2014)
Masern:Anfrage: Mutter mit masernkranken Kindern (2006)
Meldepflicht für behandelnde Ärzte nach IfSGFax-Meldeformular GesundhAmt Gastroenteritis nach IfSG § 6.5
Meldepflicht für behandelnde Ärzte nach IfSG:Verfahrensanweisung Infektionskrankheiten (Stand 5/2011)
Meningitis: MeningokokkenPositiver Glastest Meningokokkensepsis (2010)
Meningitis: MeningokokkenEpidemiologieprotokoll (Stand 12/2010)
Meningitis: MeningokokkenFoudroyante Meningokokkensepsis im Notarztdienst (Fachartikel 2008)
Meningitis: MeningokokkenRKI Ratgeber Ärzte (Stand 8/2010)
Meningitis: verschiedene ErregerAuszug aus THIEMEs Pflege 11. Aufl. (Autor F. Sitzmann)
Meningitis: Virale ErregerVirale Enzephalitis (2008)
MitarbeiterschutzInhalative Therapien insbes. antibiotikahaltiger Substanzen
Mononukleose (Pfeiffersches Drüsenfieber)Epidemiologieprotokoll (Stand 7/2006)
MumpsFachartikel (2006)
N
Norovirus: AusbruchArtikel F. Sitzmann in NOVAcura 2008
Norovirus: Alle Winter wiederNorovirenausbrüche BZH-Info (2010)
Norovirus: Empfehlungen zur DiagnostikEmpfehlung Zahl der Untersuchungsproben Epid. Bulletin 46/2007
Norovirus: flyer fürAngehörigeBODE Info für Angehörige
Norovirus:RKI Merkblatt Ärzte (Stand 26.7.2008)
P
Pertussis (Keuchhusten)RKI Merkblatt für Ärzte (8/2010)
Pertussis (Keuchhusten):Fachartikel (2008)
Poliomyelitis: LähmungEpidemiologieprotokoll (Stand 12/2010)
Poliomyelitis:RKI Ratgeber Infektionskrankheiten 5/2010
Pseudomonas aeruginosa: multiresistentÜbersichtstabelle zur Hygiene und Isolierung
R
Ratten:Von Tieren Mensch und Ratten (2007)
Respiratorische VirenFachartikel (2010)
Rotaviren:Epidemiologieprotokoll (12/2010)
Rotaviren:RKI Merkblatt Ärzte (5/2010)
Rotaviren:Schwere Durchfälle mit Todesfolge (Fachartikel)
Röteln:Epidemiologieprotokoll: Kontaktperson = Mitarbeiter (2010)
RS Virus:Fachartikel 2007
RS Virus:Fachartikel: RS Virus als unterschätztes Virus (2010)
RS Virus:Bronchiolitis (Fachartikel 2005)
RS-Virus: RKI-Ratgeber Ärzte(Epidemiol. Bulletin 19/2011 Mai 2011)
S
1Erwachsenen Salmonellen.pdfSalmonellose Erwachsener (Stand 15.6.2015)
3Salmonellose RKI Ratgeber Aerzte Stand 2015.pdfSalmonellose RKI-Ratgeber für Ärzte (Stand 26.3.2015)
Salmonellen: Epidemiologieprotokoll ErwachseneEpidemiologieprotokoll (Stand 12/2010)
Salmonellen: Epidemiologieprotokoll KinderEnteritis Epidemiologieprotokoll (Stand 12/2010)
Salmonellen: Epidemiologieprotokoll SäuglingsalterSalmonellen im Säuglingsalter (Stand 2009)
Salmonellen:RKI Ratgeber für Ärzte (Stand 2009)
Scharlach: ErwachsenerEpidemiologieprotokoll (12/2010)
Scharlach:Kind eines Mitarbeiters betroffen (2001)
Scharlach:RKI Ratgeber für Ärzte (3/2009)
Scharlach:Wann ist es Scharlach? (2004)
Scharlach:A-Streptokokken-Infektionen (Fachartikel 2009
Scharlach:Todesursache Mozart (Fachartikel 2009)
Schutzkleidung: Bedeutung im Multibarrieresystem(Fachartikel Franz Sitzmann NOVAcura 3/2009)
Shigellen (Ruhr):RKI Ratgeber Infektionskrankheiten (Stand 2007)
Staphylococcus aureus - Erkrankungen:RKI Ratgeber Ärzte: insbes. Infektionen durch MRSA (2009)
Syphilis (Lues):100 Jahre Salvarsan (Fachartikel 2010)
Syphilis (Lues):RKI Ratgeber für Ärzte (2007)
Syphilis (Lues):Krankengeschichte (2006)
T
TetanusKasuistik Fachartikel (2006)
Tollwut:Prä- und postexpositionelle Prophylaxe BAG (2004)
Tollwut:Merkblatt Tollwut Infektiologie St. Gallen (2004)
Tollwut:Fachartikel Pharmazeutische Zeitung 24/2005
Toxoplasmose:Epidemiologieprotokoll (Stand 12/2010)
Toxoplasmose:RKI-Ratgeber Infektionskrankheiten (Stand 6/2009)
TBC RKI RatgeberÄrzte(Epidemiologisches Bulletin 02_2013)
Tuberkulose:Tuberkulin-Hauttest wird bei Erwachsenen gestrichen 4/2011)
Tuberkulose:Multiresistente TBC (Artikel Dtsch Arztebl 2010)
Tuberkulose:Tuberkulosediagnostik (2008)
Tuberkulose:WHO-Report (2010)
Tuberkulose:Tuberkulöse Meningitis (Fachartikel 2010)
Tuberkulose:Ärztl. Bescheinigung vor Aufnahme Altenheim nach § 36.4 IfSG
Tuberkulose:Kontaktliste zur Meldung an Betriebsarzt (Verdacht/Diagnose
Tuberkulose:Empfehlung Mitarbeiteruntersuchung
Tuberkulose:Atemschutz vor luftgetragenen Infektionserregern (2006)
Tuberkulose:Fachartikel zu Atemmasken bei Tuberkulose (2004)
Tuberkulose:Berufliches Risiko der TBC im Gesundheitswesen (2008)
Tuberkulose:Ersatz des Tuberkulintests (2006)
Türschilder Isolierhinweise EinführungsschreibenEinzelne Beispiele siehe unter MRE-Gesamtkonzept und Infektionskrankheiten
Typhus abdominalis:Epidemiologieprotokoll (Stand 12/2009)
Typhus abdominalisRKI - Ratgeber Ärzte (Stand 1/2008)
U
Übersichtstabelle der Isolierungsmassnahmen beibei Infektionskrankheiten und resistenten Keimen (Stand 12/2012)
Übersichtstabelle der Isolierungsmaßnahmenbei Infektionskrankheiten und MRE (Stand 12/2012)
Umkehrisolierung bei Immunsuppression:Hygiene und Prävention aus THIEMEs Intensivpflege 2. Aufl.
V
Varizellen / Windpocken:Epidemiologieprotokoll Windpocken (Stand 2/2011)
Varizellen / Windpocken:Empfehlungen Schweiz (Stand 2007)
Varizellen / Herpes zoster lokalisiert bei Erwachsenen:Epidemiologieprotokoll Herpes zoster lokalisiert (Stand 12/2010)
Varizellen im Kontaktsport:Herpes gladiatorum bei Ringern (2008)
vCJK Creutzfeldt Jakob:iatrogene Übertragung (Artikel 2009)
vCJK Creutzfeldt Jakob:Hygienischer Umgang mit Endoskopen bei Patienten mit vCJK (Stand 7/2010)
vCJK Creutzfeldt Jakob:Fachartikel NRZ Göttingen (2009)
vCJK Creutzfeldt Jakob BSE:Übertragung von vCJK durch Urin (Fachartikel 2005)
vCJK Creutzfeldt Jakob:Fachartikel Bundesgesundblatt (2010)
W
Wanzen (Bettwanzen)(Stand 7/2013)
Z
Zytomegalie-Virus(s. Cytomegalie-Virus)