Klinik-Hygiene

Publikationen
Franz Sitzmann

Franz Sitzmann ist seit 1966 in Krankenhäusern als Krankenpfleger und Lehrer für Pflegeberufe beschäftigt, er arbeitete zunächst in der Intensivpflege und 10 Jahre in Krankenpflegeschulen.

In der Pflegedienstleitung des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke war er von 1981 bis 1991 und anschließend in berufsübergreifenden Entwicklungs- und Organisationsprojekten aktiv. Als Hygieneberater (Fachkrankenpfleger für Krankenhaushygiene) war er seit 1991 tätig in verschiedenen

- Krankenhäusern (Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke und Havelhöhe Berlin, Filderklinik Filderstadt, Rehaklinik Schloss Hamborn Borchen, Paracelsuskrankenhaus Bad Liebenzell),

- Arztpraxen,

- Heilpädagogischen Einrichtungen,

- Schulküchen,

- Ambulanten Pflegediensten und

- Altenpflegeheimen.

Neben Autorentätigkeit beschränkt sich seine Arbeit seit 1.4.2011 auf die Arbeit im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe Berlin, das Hospiz Christophorus Berlin sowie die Rehaklinik Schloss Hamborn, Borchen als Fachkrankenpfleger für Krankenhaushygiene.

Von den Verlagen Hans Huber, Bern und Georg Thieme, Stuttgart erhielt Franz Sitzmann am 13.11.2009 in Witten den 1. Pflegepublizistikpreis verliehen.

Buchveröffentlichungen (als Herausgeber, Autor oder Mitautor)
  • Problemorientierte Patientendarstellung: Fall 7 Herzinfarkt. ROCOM Basel (1977) (zusammen mit Gaudenz Zimmermann)
  • Problemorientierte Patientendarstellung: Fall 8 Schädel-Hirn-Trauma. ROCOM Basel (zusammen mit Gaudenz Zimmermann)
  • Infarctus du myocarde. Présentation de patients en fonction du problème. ROCOM Editiones Roche Basel (1981) (gemeinsam mit Gaudenz Zimmermann)
  • Traumatisme cranio-cérébral. Présentation de patients en fonction du problème: ROCOM Editiones Roche Basel (1981) (gemeinsam mit Gaudenz Zimmermann)
  • Krankenbeobachtung. Mediensammlung. ROCOM Basel (1981) (zusammen mit Walter Schneider)
  • Krankenbeobachtung. Arbeitsbuch. ROCOM Basel (1982) (zusammen mit Walter Schneider)
  • Fallstudien zu Krankenpflege: Herzinfarkt und Schädel-Hirntrauma. 1983. ROCOM Editiones Roche Basel (gemeinsam mit Gaudenz Zimmermann)
  • Recht in Pflege und Betreuung. Bibliomed, Melsungen 1986
  • Rechte des kranken Betagten. In: Wittensöldner C (Hrsg) Pflege und Begleitung des älter werdenden Menschen. RECOM, Basel 1988
  • Pflegehandbuch Herdecke (4 krankenhausinterne Auflagen, 3 Auflagen im Springer Verlag Berlin Heidelberg, zuletzt 1998) (als Herausgeber)
  • Abfallhandling im Klinikalltag. In: Bazan M, Biedermann H. (Hrsg) Müll im Krankenhaus. Fischer, Jena Stuttgart 1996
  • Mit wachen Sinnen wahrnehmen und beobachten. Unterrichtsmittel Teil 1+2. 1995/1996 RECOM Verlag Basel/Baunatal
  • Timmermanns P (Hrsg) Abschied und Verabschiedung Verstorbener - Dokumentation eines Werkstattgesprächs am 23.2.96, veranstaltet durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW
  • Mit wachen Sinnen auf Sprachhygiene achten. In: Zegelin A (Hrsg) Sprache und Pflege. Ullstein-Medical, Wiesbaden 1997
  • Verstorbene verabschieden und aufbahren - eine Aufgabe der Pflegenden. Abstracts des 8. Internationalen Symposiums für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen 1998. Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung 5(1998): 188-189
  • Nadelstichverletzungen - Was tun gegen die berufliche Gefahr blutbedingter Infektionen? Vortragskompendium 5. Gießener Symposium 21.3.1998
  • Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen bei durch Blut übertragbaren Infektionen. Take care Pflegekalender. Ullstein-Medical Wiesbaden (seit 1996 regelmäßiger Mitautor), jetzt HUBER Pflegekalender Verlag Hans Huber, Bern
  • Die Symbolsprache des Sterbenden ... mit wachen Sinnen hören. In: Bienstein, C., et al. TAKE-CARE Pflegekalender 1999. Ullstein Medical, Wiesbaden, 1998
  • Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (Hrsg) Projektverbund 1997 Gesundes Land NRW, Beschreibung des Projektes: Förderung der Aufbahrung und Verabschiedung Verstorbener im GKH Herdecke. Düsseldorf 1998, 1999, 2000, 2001
  • Mit wachen Sinnen pflegen - Pflegepraktische Konsequenzen einer erweiterten Sinneslehre. Abstractband der NeuroRehaTage Braunfels 1998
  • Erweiterung der Sinneswahrnehmung - praktische Auswirkungen auf die Pflege. Abstracts: 23. Nationaler Krebs-Kongreß der Deutschen Krebsgesellschaft Berlin. Journal of Cancer Research and Clinical Oncology. Supplement to Volume 124 (1998). Page R 182
  • Von der Altenlawine zum Pflegefall - zur Sprachhygiene, gemeinsam mit A. Zegelin-Abt, Universität Witten/Herdecke, in: Berghaus H C, Knapic K-H, Sievert U (Hrsg) Aspekte zur Altenhilfe der Zukunft. Kuratorium Deutsche Altershilfe, Köln 1998
  • Call outs zur Patientensicherheit. In: Georg, J.: Huber Pflegekalender Pflege 1999. Hans Huber Verlag, Bern
  • Hygiene - Ein Lehrbuch für die Fachberufe im Gesundheitswesen. Springer, Berlin Heidelberg 1999
  • Setze Deine Haut nicht aufs Spiel - Hautpflege in der Pflege. In: Georg, J.(Hrsg) Pflegekalender 2000. Verlag Hans Huber, Bern 1999
  • Aufbahrung unserer Toten - ein längst vergessener Brauch. Broschüre der IGSL, Postfach 1408, 55384 Bingen (1999) ISBN 3-934336-12-4
  • Wundfibel Herdecke – Wundbehandlung chronischer heilender Wunden. Herdecke 2000 (zusammen mit Dr. A. Portsteffen), 1. Aufl. 2000
  • Komplementäre pflegerische Unterstützung physiologischer Funktionen. In: Ullrich, L. (Hrsg) Zu- und ableitende Systeme. Thieme, Stuttgart 2000
  • Humor und sein förderlicher Einfluss auf die Körperfunktionen und den Lebenssinn. In: Ullrich, L. (Hrsg) Zu- und ableitende Systeme. Thieme, Stuttgart 2000
  • Vom ersten Schrei bis zum letzten Atemzug - Bedeutung eingeschränkter Atmung für den Menschen. In: Ullrich, L. (Hrsg) Zu- und ableitende Systeme. Thieme, Stuttgart 2000
  • Beobachtungen physiologischer und pathophysiologischer Phänomene bei der Atmung von A - Z. In: Bienstein C, Klein G, Schröder G (Hrsg) Atmen. Thieme Stuttgart (2000)
  • Beobachtung der Atmung. In: Bienstein C, Klein G, Schröder G (Hrsg) Atmen. Thieme Stuttgart (2000)
  • Pflegerische Hinweise zu Tuberkulose und zu Pneumonie. In: Bienstein, C., G. Klein, G. Schröder (Hrsg) Atmen. Thieme, Stuttgart 2000
  • THIEMEs Pflege, begründet von L. Juchli, 9. Auflage. als Mitautor und Mitherausgeber. Thieme Stuttgart (2000)
  • Alles easy oder zwischenmenschliche Verständigung? 10 marks (= Brandmale) unserer Sprachkultur in Beruf und Gesellschaft. In: Baukasten Gesundheitswesen: Mitgestalten – Erfolgreich sein. 10. Intern. Kongreß für Krankenpflege 2000 Mannheim. DBfK Eschborn 2000
  • Essen als Retter der Darmmukosa. In: Pflegekalender 2001. Verlag Hans Huber, Bern 2000
  • Kill’em... don’t collect’em. In: Pflegekalender 2001. Verlag Hans Huber, Bern 2000
  • Ansatzmöglichkeiten für eine umweltschonende Reinigung und Desinfektion. In: Schwamm drüber – Umweltschonende und gesundheitsbewußte Reinigung in öffentlichen Einrichtungen. 2. Aufl. Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg) Münster (2001)
  • Wortklauberei oder Sprachhygiene – Bedeutung einer Sprachkultur in unserem Pflegealltag. In: Remlein K-H, Nübel G (Hrsg) Der alte Mensch im Krankenhaus – Umsorgt oder entsorgt? Jahrbuch der Gerontopsychiatrie. Paranus Verlag Neumünster 2001
  • Mit wachen Sinnen Sterbende wahrnehmen, beobachten und begleiten. In: Arbeitskreis „Sterbebegleitung Diakoniestationen in Hessen“ Diakoniestation Birkenau 2001
  • THIEMEs Pflege: Folienvorlagen. (als Mitautor und Mitherausgeber). Thieme Stuttgart 2001
  • THIEMEs Pflege: Handlungspläne und Plakate. (als Mitautor und Mitherausgeber). Thieme, Stuttgart 2001
  • Freunde oder Feinde? Mikroben unserer Umwelt. In: Pflegekalender 2002. Verlag Hans Huber, Bern 2001
  • Historische Hygienevorstellungen - wie schädig(t)en wir unsere Patienten und uns? Fehler, Mythen, Irrwege und Auswege. Abstracts des 12. Internationalen Symposiums für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen 2002. Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung 9 (2002): 180-182
  • Wundfibel Herdecke – Wundbehandlung chronischer heilender Wunden. Herdecke 2000 (zusammen mit Dr. A. Portsteffen), 2. Aufl. 2002
  • Gegen Mikroben ist manches Kraut gewachsen - Phytotherapeutisch erwiesene Wirksamkeiten pflanzlicher Abwehrstoffe. In: Pflegekalender 2003. Verlag Hans Huber, Bern 2002
  • Hygienerituale – wie schädig(t)en wir Patienten und uns durch Hygienemaßnahmen? In: Pflegekalender 2003. Verlag Hans Huber, Bern 2002
  • Gerade noch ein Mensch – jetzt nicht mehr? Den Abschied würdig gestalten - Aufbahrung unserer Toten In: Burgheim, W.: Qualifizierte Begleitung von Sterbenden und Trauernden: Medizinische, rechtliche, psycho-soziale und spirituelle Hilfestellungen (Loseblattsammlung). FORUM-Verlag, Merching 18. Aufl. 2006
  • Prävention nosokomialer Infektionen. In: Ullrich, L. et al. THIEMEs Intensivpflege und Anaesthesie. Thieme – Verlag, Stuttgart 2005
  • Leben auf dem Menschen. In: Georg, J.: Pflegekalender 2004. Verlag Hans Huber, Bern 2003
  • THIEMEs Pflege, 10. Auflage, als Mitautor und Mitherausgeber. Thieme Stuttgart (2004)
  • “Ich sehe was, was Du nicht siehst” Mikrobielles Versteckspiel bei Blaseninfektionen. In: Georg, J.: Pflegekalender 2005. Verlag Hans Huber, Bern (2004)
  • (Schimmel-)Pilze auf dem Vormarsch. In: Georg, J.: Pflegekalender 2005. Verlag Hans Huber, Bern (2004)
  • Reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist? Plädoyer für eine Sprachkultur in Pflege, Medizin und Gesellschaft. In: Schnell, M., Abt-Zegelin, A.: Sprache und Pflege, 2. Aufl. Verlag Hans Huber, Bern 2005
  • Pulmonale Tuberkulose. In Köther, I.: THIEMEs Altenpflege. Thieme – Verlag, Stuttgart (2005)
  • Lungenentzündung (Pneumonie). In Köther, I.: THIEMEs Altenpflege. Thieme – Verlag, Stuttgart (2005)
  • Aus Fehlern lernen. In: Georg, J.: Pflegekalender 2006. Verlag Hans Huber, Bern 2005
  • Mit Pflanzen gegen Bakterien. In: Georg, J.: Pflegekalender 2006. Verlag Hans Huber, Bern 2005
  • Umgang mit Verstorbenen und ihrer Angehörigen in einem christlichen Krankenhaus – Mein Beitrag zum Totensonntag. In: Burgheim, W.: Qualifizierte Begleitung von Sterbenden und Trauernden: Medizinische, rechtliche, psycho-soziale und spirituelle Hilfestellungen (Loseblattsammlung). FORUM-Verlag, 18. Aufl. 2006
  • Sitzmann, F., A. Portsteffen, Arbeitskreis ´chronische Wunde´ der MQMH. Wundfibel Herdecke, 3. Auflage. Herdecke 2005
  • Hygiene daheim. Hygienisches Arbeiten in Alten- und Pflegeheimen und in der häuslichen und rehabilitativen Pflege. Verlag Hans Huber Bern (2007)
  • Sind Verstorbene giftig? In: Burgheim, W.: Qualifizierte Begleitung von Sterbenden und Trauernden: Medizinische, rechtliche, psycho-soziale und spirituelle Hilfestellungen (Loseblattsammlung). FORUM-Verlag, Merching 18. Aufl. 2006; Aktualisierung 47. Ergänzungslieferung 8/2013
  • „Soviel Wortmüll war nie“ Sprachkultur in Ausbildung und beruflicher Bildungsarbeit – ABC der denk-würdigen Begriffe (zusammen mit A. Zegelin). In: Abt-Zegelin, A., Schnell, M.W. (Hrsg): Die Sprachen der Pflege. Schlütersche Verlagsgesellschaft, Hannover (2006)
  • Quälgeister, Parasiten, Killer: Herpesviren. In: Georg, J.: Pflegekalender 2007. Verlag Hans Huber, Bern 2006
  • Wundspülung nie ohne Sterilfilter. In: Georg, J.: Pflegekalender 2007. Verlag Hans Huber, Bern 2006
  • Gerade noch ein Mensch – jetzt nicht mehr? In: Burgheim, W. (Hrsg) Das Unbegreifliche annehmen – Trauer zulassen – Trauer leben. FORUM Verlag, Merching 2006
  • Pflegeschwerpunkt Pneumonie. In: Gerlach, U. et al (Hrsg) Innere Medizin für Pflegeberufe, 6. Aufl. Thieme Verlag, Stuttgart 2006
  • Pflegeschwerpunkt Lungentuberkulose. In: Gerlach, U. et al (Hrsg) Innere Medizin für Pflegeberufe, 6. Aufl. Thieme Verlag, Stuttgart 2006
  • „Wash your hands“ In: Georg, J.: Pflegekalender 2008. Verlag Hans Huber, Bern 2007
  • Pulmonale Tuberkulose. In Köther, I.: THIEMEs Altenpflege, 2. Aufl. Thieme – Verlag, Stuttgart (2007)
  • Lungenentzündung (Pneumonie). In Köther, I.: THIEMEs Altenpflege, 2. Aufl. Thieme – Verlag, Stuttgart (2007)
  • Sterbephase - mehr oder weniger Flüssigkeit geben? Pro und Kontra der Flüssigkeitsgabe während des Sterbens. In: Burgheim, W.: Qualifizierte Begleitung von Sterbenden und Trauernden: Medizinische, rechtliche, psycho-soziale und spirituelle Hilfestellungen (Loseblattsammlung). FORUM-Verlag, Merching 22. Aktualisierung 2007
  • Sitzmann, F., A. Portsteffen, Arbeitskreis ´chronische Wunde´ der MQMH. Wundfibel Herdecke, 4. Auflage. Herdecke Mai 2007
  • Ich habe ihr einen Backenzahn herausgebrochen und fühle mich miserabel – aber meine Schuld verschweige ich. In: Aktionsbündnis Patientensicherheit (Hrsg.) Aus Fehlern lernen. Witten/Herdecke (2008)
  • Krätzemilben – es juckt teuflisch … In: Georg, J.: Pflegekalender 2009. Verlag Hans Huber, Bern 2008
  • Stille Geburt. In: Burgheim, W.: Qualifizierte Begleitung von Sterbenden und Trauernden: Medizinische, rechtliche, psycho-soziale und spirituelle Hilfestellungen (Loseblattsammlung). FORUM-Verlag, Merching (Mai 2008, 26. Ergänzungslieferung)
  • Weg mit Handschuhen – korrekte Hygiene auch mit weniger Schutzhandschuhen möglich. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2010. Verlag Hans Huber, Bern (2009)
  • Alma hier, Alma da… Hygienebewusste Tierhaltung. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2010. Verlag Hans Huber, Bern (2009)
  • Allgemeines Verhalten bei der Versorgung von Verstorbenen; Hygienerelevante Rechtsvorschriften; Arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen in: Forster, C. Rolf, B. (Hrsg) Das Bestatter-Handbuch. FORUM-Verlag, Merching (Oktober 2008; Februar 2009)
  • Thiemes Pflege, 11. Auflage. Thieme Stuttgart (als Mitherausgeber und Mitautor) 2009
  • als Mitarbeiter an der Buchreihe des Thieme Verlages: EXPRESS Pflegewissen:
    - Gesundheits- und Krankenpflege
    - Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
    - Altenpflege
    - Chirurgie und Orthopädie. Thieme, Stuttgart 2009
  • Behandlung chronischer Wunden. In: Paetz, B. Chirurgie für Pflegeberufe, 21. Aufl. Thieme, Stuttgart (2009, zusammen mit Lothar Ullrich)
  • Prävention nosokomialer Infektionen. In: Ullrich, L. et al. THIEMEs Intensivpflege und Anaesthesie, 2. Aufl. Thieme – Verlag, Stuttgart 2010 (Seiten 290-313)
  • Pulmonale Tuberkulose. In Köther, I.: Altenpflege, 3. Aufl. Thieme – Verlag, Stuttgart (2011)
  • Norovirus. In Köther, I.: Altenpflege, 3. Aufl. Thieme – Verlag, Stuttgart (2011)
  • Ebbe auf der Mundschleimhaut – unterschätzter Wert der Spucke. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2011. Verlag Hans Huber, Bern (2010)
  • Prevenzione delle infezioni nosocomiali. Gottin, L., Zanoni, L., Zatelli, M, (Ed.) Atlante di Anestesia e Terapia Intensiva. Antonio Delfino Editore, Roma 2010
  • Pflegeschwerpunkt Pneumonie. In: Gerlach/Wagner/Wirth. Innere Medizin für Gesundheits- und Krankenpflege, 7. Aufl. Thieme, Stuttgart (2011)
  • Pflegeschwerpunkt offene Lungentuberkulose. In: Gerlach/Wagner/Wirth. Innere Medizin für Gesundheits- und Krankenpflege, 7. Aufl. Thieme, Stuttgart (2011)
  • THIEMEs Pflege, 12. Auflage, als Mitautor und Mitherausgeber. Thieme Stuttgart (2012)
  • Angst bis in die Knochen. Physiologie und typische Redensarten. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2012. Verlag Hans Huber, Bern 2011
  • Reiselust – grenzenlos. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2012. Verlag Hans Huber, Bern 2011
  • Pflegeassistenz - Lehrbuch für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe und Altenpflegehilfe. Thieme, Stuttgart 2011 (Mitautor)
  • Wiederholte schmerzhafte Defibrillationen im Sterbeprozess - "Elektrische Stürme". In: Burgheim, W.: Qualifizierte Begleitung von Sterbenden und Trauernden: Medizinische, rechtliche, psycho-soziale und spirituelle Hilfestellungen (Loseblattsammlung). FORUM-Verlag, Merching (November 2011)
  • „Wie hält ein Mensch so etwas aus? Wie kann ich so jemanden trösten?“ Hygienische und menschliche Aspekte der Selbstvernachlässigung im Alter. In: Gogl, A. (Hrsg) Selbstvernachlässigung alternder Menschen. Verlag Hans Huber, Bern (2014)
  • Flip-Flops am Krankenbett oder Sneakers im OP? In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2013. Verlag Hans Huber, Bern 2012
  • Effekte von Pro- und Antibiotika. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2013. Verlag Hans Huber, Bern 2012
  • Hygiene Kompakt. Kurzlehrbuch für professionelle Krankenhaus- und Heimhygiene. Verlag Hans Huber, Bern 2012
  • Praktisches Vorgehen bei chronischen Wunden. In: Paetz, B. Chirurgie für Pflegeberufe, 22. Aufl. Thieme, Stuttgart (2013, zusammen mit Lothar Ullrich)
  • Standardhygiene - aktueller denn je! Abstract zum Vortrag bei der DGHO Jahrestagung 2012, Stuttgart
  • Duftstoffe gefährlicher als gedacht? In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2014. Verlag Hans Huber, Bern (8/2013)
  • Widerstehen lernen mit Florence Nightingale. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2014. Verlag Hans Huber, Bern (8/2013)
  • Stille Geburt. In: Burgheim, W.: Qualifizierte Begleitung von Sterbenden und Trauernden: Medizinische, rechtliche, psycho-soziale und spirituelle Hilfestellungen (Loseblattsammlung). FORUM-Verlag, Merching; aktualisiert entsprechend Personenstandsrechtsänderungsgesetz (PStRÄndG, Mai 2013)
  • Prävention nosokomialer Infektionen. In: Ullrich, L. et al. THIEMEs Intensivpflege und Anaesthesie, 3. Aufl. Thieme – Verlag, Stuttgart (2015)
  • Therapiebegrenzung: Haben Sie sich schon Gedanken zu Futility gemacht? In: Burgheim, W.: Qualifizierte Begleitung von Sterbenden und Trauernden: Medizinische, rechtliche, psycho-soziale und spirituelle Hilfestellungen (Loseblattsammlung). Forum GesundheitsMedien, Merching (50. Aktualisierung, Mai 2014)
  • Pflegeschwerpunkt Pneumonie. In: Gerlach/Wagner/Wirth. Innere Medizin für Gesundheits- und Krankenpflege, 8. Aufl. Thieme, Stuttgart (in Druck)
  • Pflegeschwerpunkt offene Lungentuberkulose. In: Gerlach/Wagner/Wirth. Innere Medizin für Gesundheits- und Krankenpflege, 8. Aufl. Thieme, Stuttgart (in Druck)
  • Pulmonale Tuberkulose. In Köther, I.: Altenpflege, 4. Aufl. Thieme – Verlag, Stuttgart (in Vorbereitung)
  • Norovirus. In Köther, I.: Altenpflege, 4. Aufl. Thieme – Verlag, Stuttgart (in Vorbereitung)
  • Pflegeassistenz - Lehrbuch für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe und Altenpflegehilfe, 2. Aufl. Georg Thieme Verlag, Stuttgart (in Vorbereitung als Mitautor)
  • Sauber bleiben? Facetten zur Händehygiene. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2015. Verlag Hans Huber, Bern (8/2014)
  • Jetlag - oder das Schichtarbeiter-Syndrom des Menschen und seiner Bakterien. In: Georg, J.: HUBER Pflegekalender – Pflege 2016. Verlag Hans Huber, Bern (erschien 8/2015)
  • Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern - Gebrauchsfertige Vordrucke und Arbeitshilfen für kommunale Gemeinschaftsunterkünfte. Forum-Verlag, Merching (2015) (zusammen mit Dr. Ing. Wolfgang J. Friedl)

Online - Lehrgang:

  • Online-Lehrgang: Expertin /Experte für "Hygiene" (in 7 Lektionen zur Expertin/ zum Experten für „Hygiene“ – wöchentlich bequem per E-Mail. Forum-Verlag, Merching 2011
CD-ROM
  • THIEMEs Pflege CD-ROM – Grafiken, Tabellen und Folienvorlagen (als Mitautor und Mitherausgeber). Thieme Stuttgart 2002
  • THIEMEs Pflege: Grafik-CD (Grafiken, Tabellen und Fotoserien (als Mitautor und Mitherausgeber). Thieme Stuttgart 2004
  • THIEMEs Pflege Video-DVD (75 Videos) (als Mitautor und Mitherausgeber) Thieme Stuttgart 2004
  • Pflegestandards zu unterschiedlichen Themen. In: Mauelshagen, A., Huhn, S. , Kreuzpaintner, G. (Hrsg.) Sofort einsetzbare Pflege- und Expertenstandards auf CD-ROM. Forum-Verlag, Merching (Version 1/2006; mehrere Aktualisierungen in 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011)
Zeitschriftenartikel
  • Krankenbeobachtung und die Gesamtplanung des Unterrichts in der Krankenpflege. ROCOM – Monitor 2/1981
  • Auswirkungen des Krankenpflegeunterrichts auf das Berufsverständnis. Die Schwester/Der Pfleger 1981; 7:498-501
  • Systematisierung der Krankenpflegebegriffe – ein Beitrag gegen die Sprachinflation (Entgegnung). Deutsche Krankenpflegezeitschrift 1982; 5:310-311
  • Kritische Anmerkungen zur Anrechnung der Krankenpflegeschüler auf den Stellenplan. Die Schwester/Der Pfleger 9/1982
  • Stellungnahme zum Entwurf einer Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Berufe in der Krankenpflege. Die Schwester/Der Pfleger 10/1982
  • Überlegungen zur Verfassungskonformität des Entwurfs eines Gesetzes über die Berufe in der Krankenpflege. Die Schwester/Der Pfleger 12/1982
  • Was heißt:\'Der Patient steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen? Mitarbeiter im Gemeinn. Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke stellen ihre Arbeit vor. Die Schwester/Der Pfleger Artikelserie 3, 5, 7, 9, 11 + 12/1983
  • Recht in Pflege und Betreuung - Ausgewählte Probleme zu den Rechten des Patienten und der Angehörigen von Gesundheitsberufen. Die Schwester/Der Pfleger Artikelserie 1, 2, 3, 4, 5/1985
  • Was ist eine Pause? Rechtsfragen dokumentiert und analysiert. Recom-Monitor 1988:4:16-17
  • Pflegedokumentation. Rechtsfragen dokumentiert und analysiert. Recom-Monitor 1988:4:17+30
  • Wer sind meine Eltern? Rechtsfragen dokumentiert und analysiert. Recom-Monitor 1989:1:44
  • BAG ändert Meinung zu Empfangsvoraussetzung einer fristlosen Kündigung. Rechtsfragen dokumentiert und analysiert. Recom-Monitor 1989:2:35
  • Dauernachtwache und Abrechnungsproblematik. Rechtsfragen dokumentiert und analysiert. Recom-Monitor 1989:3:38-40
  • Notstand einer Pflegenden? Recom-Monitor 1989:2:26-28
  • Die Pflege steht vor dem Kollaps. Recom-Monitor 1989:1:24-28
  • Widerstände gegen die Gentechnologie. Recom-Monitor 1988:4:24-25
  • Pflege in Freiheit und Verantwortung. Pflegerische Elemente aus berufsethischer und rechtlicher Sicht. RECOM-Monitor Artikelserie 2, 3, 4/1988; 1, 2, 4/1989; 1, 2, 3/1990
  • Tees aus Kräutern - ihre Anwendung und Wirkung. Recom-Monitor 1990:1:4-9
  • BAG: Arbeitsverweigerung aus Gewissenskonflikt bestätigt. Rechtsfragen dokumentiert und analysiert. Recom-Monitor 1990:1:25-27
  • Ein Lichtstreifen am Horizont pragmatischer Desinfektions-Empfehlungen? Die Schwester/Der Pfleger 1991:840
  • Arbeitssicherheit und Umweltschutz. Die Schwester/Der Pfleger 1991:11
  • Hygiene und Umweltschutz im Krankenhaus, Müllhandling und Klinikhygiene - Erfahrungen, Enttäuschungen, Hoffnungen. Die Schwester-Der Pfleger 1994, 4:284-293
  • Mit wachen Sinnen ... Sprache hygienisch pflegen. Die Schwester/Der Pfleger 1996; 6:491-495
  • Der dauerhafte Konflikt Händehygiene. In: Die Schwester/Der Pfleger 1997:5:362-368
  • Aufbahrung und Abschiednehmen - Aufgabe der Pflegenden gegenüber den Verstorbenen. in: Die Schwester/Der Pfleger 1997:2:157-162
  • Ein fast vergessener Brauch: Verabschiedung und Aufbahrung Verstorbener. In: Der Wegbegleiter 1997:3:18-21 und 1997:4:17-21
  • Pro und Contra Embalming. In: VDT-Journal 1997:4:28-30
  • Fallbericht: Entbindung bei C. - burnetii-Infektion -Schutzmaßnahmen erforderlich. Epidemiologisches Bulletin 1997:49:349
  • Ethik des Sterbens - Würde des Lebens. Die Schwester/Der Pfleger 37:514-520
  • Wider das (falsche) Heldentum in Praxis und Klinik - Was tun gegen die berufliche Gefahr kanülenstichbedingter Infektionen? Heparin-Medizinische Fachzeitschrift III/1998
  • Fünf Sinne - oder gibt es mehr? Pflegezeitschrift (1998) 51:507
  • Fachgerechte Händehygiene. Heilberufe 1998: 10: 18-20
  • Hieb- und stichfeste Argumente gegen Kanülenstichverletzungen. Heilberufe 1999; 51:1:20-21
  • Das 1x1 der Prophylaxe: Magen-Darm-Pflege: Enterale Ernährung als hygienische Prophylaxe. Heilberufe 1999; 51:5:26-28
  • Wortklauberei oder Sprachhygiene? Bedeutung einer Sprachkultur in unserem Pflegealltag. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 1999: 7: 241-246
  • Händehygiene - Die ewige Herausforderung. Abstract zum 10. Internationalen Symposiums für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen 2000. Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung 7(2000): 185-189
  • Hygiene: Ein neues Lehrbuch - Fragen an den Autor. Heilberufe 52 (2000) 3:64
  • Hygiene in der Intensivpflege - Sinnvolle und nicht sinnvolle Präventionsmaßnahmen katheterassoziierter Harnwegsinfektionen. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 8 (2000) 8:234-241
  • Ständige Mitarbeit im Redaktionsbeirat von: Medizin individuell – Zeitschrift für ein modernes Gesundheitswesen 2000 – 2007
  • Hygiene in der Intensivpflege - Sinnvolle und nicht sinnvolle Präventionsmaßnahmen von Pneumonien. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 8 (2000) 5:186-198
  • Antibiotikaresistenz „Multi-Kulti weltweit. Medizin individuell – Zeitschrift für ein modernes Gesundheitswesen 2/2000
  • Hygiene in der Intensivpflege - Sinnvolle und nicht sinnvolle Präventionsmaßnahmen Verhalten bei Patienten mit MRSA. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 2001;9: 8-14
  • Hygiene in der Intensivpflege – Händehygiene. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 2001;9: 57 - 64
  • Sprachkultur der Krankenhaustechniker und Pflegenden. In: Fokus Technik-Management: Der Patient bleibt Mittelpunkt. Tagungsband zum 21. Bundesfachtagung der FKT 2001 Gladbeck
  • Würdevolles Sterben im Intensivpflegebereich. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 2001;9:202-210
  • Die unsichtbare Macht der Mikroben – ein vergeblicher Kampf? Intensiv 2002; 10: 78-83
  • Hygiene in der Intensivpflege - Sinnvolle und nicht sinnvolle Präventionsmaßnahmen Gefäßkatheter-assoziierter Infektionen. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 2003; 11: 7-12
  • Menschheitsbedrohung oder Medien-Infektion SARS – einiges zur neu entdeckten Lungenentzündung. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 2003; 11:118-126
  • Infektionsvorbeugung bei Pflegebedürftigen. NOVA – Schweizer Berufs- und Fachverband der Geriatrie-, Rehabilitations- und Langzeitpflege 2003; 7/8:6-10
  • Prevenzione delle infezioni da bisognosi di cure. NOVA – Schweizer Berufs- und Fachverband der Geriatrie-, Rehabilitations- und Langzeitpflege 2003; 7/8:38-41
  • An allen Orten: sorgfältiger Selbstkatheterismus der Harnblase. Lofric - DAS-MAGAZIN 2004; 10: 8-9
  • Wunden nie ohne Sterilfilter ausduschen! Die Schwester/Der Pfleger 44 (2005) 7: 570 als Leserbrief zum Artikel: Deutschle, G. et al. Ausduschen mit Leitungswasser – eine sinnvolle Maßnahme? Die Schwester –Der Pfleger 44 (2005) 4
  • Sind Verstorbene giftig? Zum Risiko von Infektionskrankheiten durch Tote. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie. 2005; 13: 63-65
  • Die mikrobielle Abwehr der Pflanzen nutzen. Phytotherapeutische Dekontamination von Patienten mit MRSA-Besiedlung /- Infektion. Der Merkurstab 59 (2006) 1: 24-30
  • Lasst uns über Fehler und Risiken sprechen. NOVA – Schweizer Berufs- und Fachverband der Geriatrie-, Rehabilitations- und Langzeitpflege 2005; 10: 21-23
  • \\\"Vieles liegt in Menschen-Hand\\\": Die (un)heimliche Macht der MRSA - aktuelle Hygienekonzepte. Abstract zum 16. Internationalen Symposiums für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen 2006. Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung 13 (2006) 1:234-237
  • Unsere Welt der Sinne. Umfassendes Wahrnehmen und Beobachten – Chancen pflegerischen Förderns. NOVA – Schweizer Berufs- und Fachverband der Geriatrie-, Rehabilitations- und Langzeitpflege (2006) 2:9-11
  • Sensibilisierung der Umgangssprache – Menschengemäße Sprache in der Pflege. NOVA – Schweizer Berufs- und Fachverband der Geriatrie-, Rehabilitations- und Langzeitpflege (2006) 4:12-14
  • „Vieles liegt in Menschenhand“: Die (un)heimliche Macht der MRSA-aktuelle Hygienekonzepte. Plexus 14 (2006) 1:42-45
  • Multiresistente Keime - angemessenes Umgehen mit MRSA, VRE, ESBL & Co. Abstract zum 17. Internationalen Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen 2007. Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung (2007) 17:190-193
  • Herausforderung Hygiene. Abstract vom 5. rhw-Hygieneforum Hannover. In: rhw – rationelle Hauswirtschaft 44 (2007)12:8-11
  • Förderung patientenorientierter Wundbehandlung durch trägerübergreifender Standardisierung und Evidencebasierung. Wundmanagement (2007) Suppl. 1: 45
  • Hygiene in der Intensivpflege – Infektionsprophylaktische Maßnahmen postoperativer Infektionen im Operationsgebiet. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 15(2007)3:134-142
  • Hygiene in der Intensivpflege – Infektionsprophylaktische Maßnahmen bei neonatologischen Patienten mit einem Geburtsgewicht unter 1500 g. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 16 (2008) 1: 9-17
  • Hygienische Körperpflege. NOVA – Schweizer Berufs- und Fachverband der Geriatrie-, Rehabilitations- und Langzeitpflege 38 (2008) 3:26-27
  • Der richtige Umgang mit multiresistenten Keimen. rhw-Praxis 1/2008
  • Mutige Bekenntnisse: Ärzte und Pflegende berichten über Fehler. Gesundheit + Gesellschaft. AOK-Forum für Politik, Praxis und Wissenschaft 11 (2008) 4:26
  • Pro und Contra: Patientensicherheit – offen zu Fehlern stehen? Die Schwester/Der Pfleger 47 (2008) 6:512-513
  • Lebenslänglich: Die Auseinandersetzung mit Infektionen. NOVAcura – Schweizer Berufs- und Fachverband der Geriatrie-, Rehabilitations- und Langzeitpflege 38 (2008) 10:6-9
  • MRSA - aktuelle Hygienekonzepte für Menschen mit resistenten Mikroben in Altenpflege-Einrichtungen. ProAlter 40 (2008) 3:42-51
  • Noroviren – Ausbruch! NOVAcura – Schweizer Berufs- und Fachverband der Geriatrie-, Rehabilitations- und Langzeitpflege 38 (2008)10:20-21
  • Erinnerungskultur – Aufgabe der stationären Pflege und Betreuung? NOVAcura (11/2008)
  • Wenn die Mikroben die Etage wechseln – Was ist sinnvoll bei der Mundpflege oral intubierter Patienten? intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 17 (2009) 1:1-7
  • Schutzkleidung - Bedeutung im Multibarrieresystem. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 39 (2009) 3:36-38
  • Wenn die Socken in die Haut wachsen – Professionelles Umgehen mit Ekel. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 39 (2009) 4: 37-39
  • Spülen chronischer Wunden. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 39 (2009) 4: 40-41
  • The Potential Role of Thyme in the Treatment of Pyodermia in Newborn Infants – a Retrospective Analysis. Forsch Komplementmed 17 (2010)1:2 (zusammen mit Thiel MT, Längler A)
  • Bewegungslos – bewusstlos – sprachlos: Früher Dialogaufbau bei Komapatienten. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 40(2009) 6:9-11
  • Fehlervermeidung – vom menschlichen Irren und lebensrettenden Lernen. Haben wir im Krankenhaus nichts zu melden? intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 17 (2009) 6: 308-310
  • MRSA – angemessen reagieren. Heilberufe (2009)10: 16-21
  • Infektionsprävention - Aktiv gegen MRSA. PflegenIntensiv(2010) 1: 1-3
  • Warum schläft der Mensch? Tipps zu Schlafgewohnheiten. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung (2009)11:8-10
  • Patientensicherheit auf ICU „Wir brauchen eine offene Lern- und Fehlerkultur“. PflegenIntensiv (2009) 4:1-5
  • Ökonomismus allerorten – Realitäten unserer Sprache. In: Lerneinheit 19 - Sprache in der Pflege. CNE.fortbildung (in Vorbereitung)
  • Pro und Contra: MRSA - Ist Isolation notwendig? Die Schwester/Der Pfleger (2009) 11:1060-1061
  • Verhütung nosokomialer Infektionen - Welchen Beitrag kann Pflege leisten? intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie (2010) 18:4-10
  • Sprache gestaltet Wirklichkeit „Der Patient gefällt mir nicht“ In: THIEME CNE.fortbildung Lerneinheit 19, Ausgabe 5.2009, Seite 6+7
  • Wir sind belagert von Mikroben. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung (2010) 2:20-21
  • Eine Wohnung wie eine Müllgrube – Menschen in verwahrlosten und vermüllten Wohnungen. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung (2010) 2:11-13
  • Wie lange noch? Ständige Berichte zu Fehlern in der Pflege, Komplikationen und anderem Ungemach. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung (2010) 3:12-13
  • Von nicht sicher gezählten Sinnen. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung (2010) 5:6-9
  • Wenn Sauberkeit krank macht – Hautschutz im Beruf. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung (2010) 11/12: 26-28
  • Arzneimitteltherapiesicherheit - Fünf Hinweise fördern Sicherheit. HealthCare Journal B. Braun Melsungen AG 2 (2010) 23-25
  • Die Rolle der Mundpflege bei der Prävention beatmungsassoziierter Pneumonien (zusammen mit Schulz-Stübner, S., Kniehl, E.) Krankenhaushygiene up2date (online erschienen 21.9.2010)
  • Praktizierte Standardhygiene – Hygieneverordnungen gibt es genug. Havelhöhe aktuell (9/2010)
  • Maximal 30 Prozent der Infektionen sind vermeidbar – Hygiene erfordert qualifizierte Klinik-Mitarbeiter und umfassende Aufklärung auch der Patienten. führen und wirtschaften 27 (2010) 5:478-481
  • Infektionsprophylaxe: Hygiene erfordert ausreichend qualifizierte Klinikmitarbeiter. Die Schwester/Der Pfleger (2010) 49: 962-967
  • Vermeidbarkeit endogener nosokomialer Infektionen – oder Patientenschicksal? In: Abstractband zum 10. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin Hamburg 1.-4.12.2010
  • Keine Bagatelle - Reduzierung beruflicher Gefahren blutassoziierter Infektionen. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 42 (2011) 2:56-57
  • Von mikrobizid wirksamen Pflanzen - wie können wir sie in der Pflege nutzen? NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 42 (2011) 2:26-28
  • Pflegende Händehygiene. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 42 (2011) 4: 28-29
  • Interview zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG): Was muss ich als PDL wissen, was sollte ich machen? Thieme CNE Management 1 (2011) 2: 11
  • Die Hitzefalle - Prävention hitzebedingter Gesundheitsschäden von Senioren. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 42 (2011) 4: 51-53
  • Interview (gemeinsam mit Annika Briesenick, Rolf Prions): MRSA und Co: kein Grund zur Hysterie. Thieme-CNE Magazin 4/2011 (Seiten 11-13)
  • Wenn der Mund mehr erzählt als er sagt - Biotop Mundhöhle - Mundpflege zur Heilungsförderung oder schädliche Attacke? NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 42 (2011) 6: 56-57
  • Multiresistente Keime - korrekt reagieren zu Hause und im Pflegeheim. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 42 (2011) 5: 42-43
  • Durchfall oder Flitzeritis. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 42 (2011) 6: 47-50
  • Bis zu 30 Prozent der Infektionen sind vermeidbar. Krankenhaushygiene + Infektionsverhütung 33 (2011) 6: 174-177
  • Vorbereitung auf Notfallsituationen - Aspekte der Vorsorge auf Notfälle in Altersheimen. NOVAcura 43 (2012) 2: 33-35
  • Hilfen für die Nachtarbeit - die Gesetzmäßigkeiten der Chronobiologie sind von großer Bedeutung. NOVAcura 43 (2012) 5:41-43
  • Dauerkatheter besser nicht intermittierend abstöpseln. Leserbrief zum Beitrag: Neisius, A., Thüroff, J. Harnableitungen - Anlage eines Dauerkatheters. Lege artis 2012; 2: 72
  • Vorbeugung von Harnwegsinfektionen - Infektionsfördernde Faktoren - pflegebezogene Empfehlungen für vorbeugender Hygiene. NOVAcura 43 (2012) 6:16-19
  • Jucken und Intertrigo bei Inkontinenz. NOVAcura 43 (2012) 6:31 - 33
  • Multiresistente Keime - Was Sie tun können, um sich zu schützen. Zeitschrift für die Pflege zu Hause: Angehörige pflegen 2 (2012) 3:42-44
  • Polypharmazie im hohen LebensalterFolgen der Vielmedikation. NOVAcura 43 (2012) 9:22-24
  • Saubere Sache: Intensivpflege – ZVK und Hygiene. intensiv - Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 21 (2013) 2:72-76
  • Mit Salbei und Thymian Erregern den Kampf ansagen. Dekontamination von MRSA-Patienten. Die Schwester/Der Pfleger plus (Fachbeilage für ambulante Pflege) 12/2012; 177-180
  • Aufbahrung Verstorbener in Klinik und Daheim – Gewinn einer Station auf dem Weg der Trauer. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 44 (2013) 2:49-51
  • Die Sanierung von Patienten mit MRSA-Besiedlung oder –kontamination. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 1 (2013) 1: 33-36
  • Mit Thymian und Salbei gegen Keime. Phytotherapeutika zur MRSA-Dekontamination zu Hause. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 44 (2013) 3:37-39
  • Fragenbeantwortung zum Umgang mit MRSA-kontaminierter Privatkleidung. Zeitschrift für die Pflege zu Hause: Angehörige pflegen 3 (2013) 2:43
  • Hygienemanagement bei Patienten mit 3MRGN oder 4MRGN: Wovon reden wir eigentlich? QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 3:37-40
  • Das Screening von Mitarbeitern bei MRSA – Notwendiges Übel oder sinnvolle Maßnahme? QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 3:10-13
  • Gewalt in der Sprache – der Sprachlosen. Pflegeperspektiven. Zeitschrift des Verbandes für Anthroposophische Pflege, Filderstadt 7/2013
  • Guter Schimmel, schlechter Schimmel. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 44 (2013) 4:44-46
  • Salmonellen keine Chancen! Vorbeugung des worst case unserer Lebensmittel. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 5:7-10
  • Schwierig – Sturzgefahr bei alten Menschen erkennen und abwehren. NOVAcura – Schweizer Fachverband für Pflege und Betreuung 44 (2013) 5:28-31
  • Dem Schimmel keine Chance geben. Zeitschrift für die Pflege zu Hause. Angehörige pflegen 3 (2013) 3:1-3
  • Pflegeüberleitung von Menschen mit nosokomialen Infektionen. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 5:39-42
  • Zwei Jahre nach EHEC-Ausbruch in Deutschland - Warum es immer wieder dazu kommen kann. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 7:43-46
  • Die Top Five der Krankenhaushygiene - (Multi-)resistente Mikroorganismen und einige andere – ein Überblick. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 7:37-42
  • Hygienemanagement bei konventionellen (multi-)resistenten Mikroorganismen. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 9:11-16
  • Die Top Five der Krankenhaushygiene – Hygienemanagement bei Patienten mit gramnegativen Keimen. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 11:38-43
  • Wichtige Schritte zu weniger Resistenzen – so lässt sich der Einsatz von Antibiotika reduzieren. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 2 (2013) 11:9-14
  • Grenzen der Therapie – Haben Sie sich je über Futility Gedanken gemacht? NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 44 (2013) 8:32-34
  • Auch die Mundhöhle gehört zum Menschen. NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 44 (2013) 9:42-45
  • Von Worten und Tatenlosigkeit – bei der unbeliebten Standardhygiene. Der Mikrobiologe 23 (2013) 4: 207-215
  • Wer gesund alt werden will, muss früh anfangen. NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 1:10-12
  • Wärme ist mehr als die Bewegung von Atomen - Wie viel ist im Alter warm genug? NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 2:20-23
  • Buchrezension zum Buch: Palm, R., Dichter, M. (Hrsg) Pflegewissenschaft in Deutschland. In: Pflege & Gesellschaft Zeitschrift für Pflegewissenschaft 19 (2014) 1:86-87
  • Hygiene im Haushalt: Weniger ist manchmal mehr. Zeitschrift für die Pflege zu Hause: Angehörige pflegen 4 (2014) 1:4-6
  • Hygienepläne erstellen und umsetzen. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 3 (2014) 1:39-42
    Standardhygiene aktuell – bei unentwegt zirkulierenden resistenten Keimen. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 3 (2014) 3:25-34
  • Keime im Keim ersticken ((zur Standardhygiene)). intensiv – Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie 22 (2014) 3: 123-129
  • Buchrezension zum Buch: Weber, L. Reinigungsdienste und Hygiene in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Springer, Berlin 2013. In: NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 3:49
  • Nichts sehen - nichts sagen. Helfer als Täter sexueller Übergriffe. NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 4:42-45
  • Aseptisches Wundmanagement. HealthCare Journal B. Braun Melsungen AG 1 (2014) 30-31
  • Keime – sie lassen uns gedeihen. NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 5:52-53
  • Flüssigkeitsversorgung von Senioren: wann ist wieviel genug. NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 6:48-51
  • YOPI – unser besonderes Kundenklientel - Schulungsverpflichtungen, die uns durch empfindliche Essensteilnehmer entstehen. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell (in Druck)
  • Tödlich trotz Hightech-Medizin – Isolierungsmaßnahmen schützen bei infektiösen Patienten (Teil 1). QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 3 (2014) 5:40-46
  • Tödlich trotz Hightech-Medizin – Isolierungsmaßnahmen schützen bei infektiösen Patienten (Teil 2). QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 3 (2014) 7-8:40-44
  • Das macht wirklich Sinn: Bedeutsame Infektionspräventionsstrategien in der pflegerischen Arbeit. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 3 (2014) 7/8:12-22
  • Wenn das Essen für Magen und Darm gefährlich wird. NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 7:28-31
  • Phytotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten geriatrischer Syndrome. NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 8:42-45
  • Das Schweigen brechen: Suizidgefahr älterer Menschen. NOVAcura - Das Fachmagazin für Pflege und Betreuung 45 (2014) 9:40-42
  • Gute Beispiele machen Schule — Empfehlungen zu Hygieneschulungen zum Umgang mit multiresistenten Keimen. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell 3 (2014) 9/10:31-38
  • Kleider machen Leute … Hintergründe zur persönlichen Schutzausrüstung. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell (erscheint 2014)
  • Tägliche Hygieneanforderungen: „Müssen“ und „Können“ – was ist alles zu beachten, wer kontrolliert die Einhaltung, wo sind Vorschriften zu finden? QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell (erscheint 2014)
  • Umgang mit Biostoffen – relevante Regelungen für Pflegeeinrichtungen und Kliniken. QM-Praxis
    in der Pflege inklusive Hygiene aktuell (erscheint 2015)
  • “It’s simple, but not easy“ Händehygiene und andere wichtige Aspekte der Mitarbeiterhygiene. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell (Mai/Juni 2015)
  • Pilzerkrankungen. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell (erscheint 2015)
  • Update MRE 2015 - Neues zu Bakterien mit problematischem Resistenzprofil. QM-Praxis in der Pflege inklusive Hygiene aktuell (erscheint 2015)
  • „Mit alles, aber ohne scharf“ – aber doch keine Intensivierung der Standardhygiene bei MRE!“ Zeitschrift JuKiP für Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern (erscheint 2/2016  am 15.4.2016)
  • Hygienische Besonderheiten in der anthroposophischen Medizin, Naturheilkunde und besonderen Therapiesituationen". Krankenhaushygiene up2date (erscheint 2016)

Radio- und Fernsehinterviews

Internet

Internet

Die Seite www.klinik-hygiene.de wird von Franz Sitzmann seit Januar 2004 ständig aktualisiert. Eingerichtet von Globamedia Marianna Stickdorn, seit 2011 gestaltet von 2run4 Design & Multimedia, Berlin. Eine letzte Aktualisierung erfolgte im März 2014.