Klinik-Hygiene

Aufsätze von Franz Sitzmann zu RKI-Empfehlungen und weiteren Hygienethemen

Von hier kann auf

Seit 2000 werden alle neue Empfehlungen mit Kategorien versehen.

  • Sie gewinnen damit an Praktikabilität.
  • Beschreiben die wissenschaftlich abgesicherte Beweiskraft mit theoretischen Begründungen und praktischer Anwendbarkeit.

Die Einstufung berücksichtigt auch ökonomische Auswirkungen und entsprechende gesetzliche Vorgaben (Kategorie IV). Zudem wird umfangreiche internationale Literatur berücksichtigt.

Die seit 2010 gültigen neuen Formulierungen der einzelnen Kategorien lauten:

Kategorie IA: Diese Empfehlung basiert auf gut konzipierten systematischen Reviews oder einzelnen hochwertigen randomisierten kontrollierten Studien.

Kategorie IB: Diese Empfehlung basiert auf klinischen oder hochwertigen epidemiologischen Studien und strengen, plausiblen und nachvollziehbaren theoretischen Ableitungen.

Kategorie II: Diese Empfehlung basiert auf hinweisenden Studien/Untersuchungen und strengen, plausiblen und nachvollziehbaren theoretischen Ableitungen.

Kategorie III: Maßnahmen, über deren Wirksamkeit nur unzureichende oder widersprüchliche Hinweise vorliegen, deshalb ist eine Empfehlung nicht möglich.

Kategorie IV: Anforderungen, Maßnahmen und Verfahrensweisen, die durch allgemein geltende Rechtsvorschriften zu beachten sind.

Die vom Georg Thieme Verlag Stuttgart herausgegebene Fachzeitschrift "intensiv" ist für Abonnenten über www.thieme-connect.de zu erreichen. Die von Franz Sitzmann veröffentlichten Artikel stehen den Mitarbeitern der betreuten Krankenhäuser kostenlos zur Verfügung.

Herzlichen Dank an Frau Sibylle Rettenmaier für diese Erlaubnis.