Anbruchplaketten

Teilabzeichen

Die Dokumentationspflicht ist besonders einfach zu erfüllen mit den selbstklebenden offenen Datumsschildern der Serie "Classic". zur Kennzeichnung des offenen Datums, schnelle und zuverlässige Kennzeichnung. Schild mit Selbstklebeetikett zur Kennzeichnung des Beginndatums. Mit den Open-Date-Badges können Sie schnell und einfach das Öffnungsdatum Ihrer Produkte markieren. Ja, das Öffnungsdatum muss auf der Flasche vermerkt sein.

WLAN Teilausweise, 1 Bögen à 70 Stück bedruckt

"Den Öffnungsmonat auf "12 Uhr" einstellen, den Tag eingeben und den Ersatzmonat auf " 6 Uhr " abgelesen, die Lagerfähigkeit nach dem Flaschenöffnen im Auge haben ("Dispenser")!

Nummer:

Sicherheitsprodukte für Patienten: Hintergrundinformationen zu Einbruchsmarken

Ausführlich wird in Abschnitt 7 erläutert, ob z.B. das Beginn- oder Verfallsdatum verwendet werden soll. Darin steht: "Das Datum des Beginns oder Verfalls muss auf dem Desinfektionsbehälter (327) oder gesondert angegeben werden. Laut KRINKO (Kapitel 8 ) umfasst die Qualitätskontrolle der Handhygiene Schulung, Ausbildung, regelmäßiges Training, Schulung, SOP's und zielgerichtete Kontrollen zur Sicherstellung der Konformität mit den Spezifikationen.

Grundlegend ist, dass das Anfangs- oder Verfallsdatum auch mit einem Kugelschreiber von Hand markiert werden kann. In Bezug auf die Wiedererkennung ist der KLINKO sehr klar, z.B. in Kap. 5. 3: "Anwender von Kattentaschenflaschen müssen sicherstellen, dass die Flakons sauber sind, ggf. mit dem Anfangsdatum und dem lesbaren Label versehen. "Für Handwäschewaschmittel ist eine solche Teildokumentation übrigens nicht erforderlich.

Es wird jedoch angeraten, wenn die Angaben des Herstellers über die maximale Nutzungsdauer nach dem Öffnen vorlagen. KRINKO schlussfolgert diese Aussage "aus der gegenüber Desinfektionsspendern erhöhten Anfälligkeit von Handwäschespendern für Verunreinigungen. Sie haben je nach Grösse genügend Raum, um den Tag der Morgendämmerung mitzuschreiben.

Bereits mit den Eröffnungsplaketten der Reihe "Classic" kommen die Anwender ihrer Informationspflicht nach KRINKO nach. Bei der Empfehlung von KRINKO ist die Markierung des Zeitraums des Öffnens oder Schließens erforderlich. Die Startzeit wird in der Regel in der Regel aufbereitet. Die Informationen sollten auf dem Eröffnungsabzeichen selbst klar angegeben werden. An dieser Stelle werden die Öffnungsplaketten mit Informationen über die Öffnungszeit UND den Verbrauchszeitraum empfohlen.

Dies ist auch eine Erhöhung der Offenheit und des Vertrauens gefühls gegenüber dem Patient. Die Eröffnungsplaketten mit Stundenring sind noch klarer..... Die Besonderheit der Aufkleber mit Stundenring ist, dass sie variable und grafische Informationen über die Zeit des Öffnens und Schließens liefern. Jedes Badge der Reihe "Zeitring" im 25er Raster ist von einem abnehmbaren Rand umrandet.

Es ist sinnvoll, den Pfeil oben zu platzieren. Dann wird der tatsächliche Öffnungsausweis entfernt und so verdreht, dass der laufende Öffnungsmonat auf den Öffnungspfeilweist. Dies ist auch im Hinblick auf Patientinnen und Patientinnen und deren Verwandte erwünscht: Das Öffnen von Badges mit einem Zeitringsignal, dass ein Vorgang unter kontrolle gebracht wurde und dass die Compliance auch von Laien leicht nachkontrollierbar ist.

Es gibt Teilausweise mit einem Zeitstempel für z.B. 3-, 6- oder 12-Monatszeitraum. Insbesondere im Bereich der Krankensicherheit wird versucht, die ergriffenen Massnahmen und festgelegten Vorgehensweisen nach aussen hin deutlich zu machen.

Das Eröffnungsabzeichen der Reihe "Classic" in den Größen 28 und 33 Millimeter bietet genügend Raum für den Druck eines Firmenlogos bis zu 2-farbig inkl. Badgefarbe. Durch die bundesweite Dokumentation der Eröffnung und natürlich die Beachtung von Höchstverbrauchszeiten wird das Bewusstsein der Patientinnen und Patientinnen für die vor-Ort getroffenen Massnahmen gestärkt. Sie sind auf handliche kleine Rollen zu je 1000 Stück verpackt. Die Diagramme Halbach Open-Circuit Badges sind auf handliche kleine Rollen zu je 1000 Stück verpackt.

Papierversionen werden vor allem dort eingesetzt, wo die Labels nicht mit flüssigen Stoffen in Berührung kommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema