Cloud Print

Wolkendruck

Anleitung, Tipps zur Einrichtung von Google Cloud Print ? Was der Drucker tun muss ? Alle Informationen zu diesem Service finden Sie hier. Nachfolgend finden Sie eine Open-Source-Software, die für die Verwendung mit Google Cloud Print konzipiert ist. Mit den folgenden beiden Methoden kann der Drucker bei Google Cloud Print registriert werden.

Wir werden in Kürze weitere Anweisungen zur Einrichtung von Google Cloud Print für PIXMA-Produkte hinzufügen. Cloud-Drucken mit Google für MEAP.

Helfen

Klicke auf Menu in der oberen rechten Ecke deines Browsers. Wähle Druck. Im Bereich Destination auf Change drücken. Wähle deinen Printer aus und klicke in der Chromebook Hilfe auf Print. Zum Aufrufen der Druckereinstellungen aktivieren Sie Druckeinstellungen im Dialogfeld Cloud Print, das nach der Auswahl des gewünschten Cloud-Druckers angezeigt wird.

Cloud-Druck leicht gemacht

Mit der Cloud Printer App können Sie drahtlos von überall auf jedem beliebigen Printer aus ausdrucken. Sofortiger Druck auf einem beliebigen Printer in Ihrem derzeitigen Netzwerks. Nach der Auswahl wird der Druck sofort an den jeweiligen Printer geschickt - ohne dass ein Computer oder Laptop benötigt wird. Durch den Cloud Printer Connector können Sie Ihren Printer im Nu in einen Cloud Printer verwandeln.

Sie können komfortabel von allen Ihren Vorrichtungen aus über den an den Printer angeschlossenen Computer oder Laptop aufzeichnen. Das Programm zum Ausdrucken mit allen Ihren Vorrichtungen.

Das ist Google Cloud Print?

Du musst den Printer und deinen Computer anschalten, die beiden anschließen, den Druckerauftrag auf dem Computer anlegen und ihn dann an den Printer schicken, der ihn ausdrucken wird. Schließlich müssen Sie das Laufwerk zuerst an den Computer anschließen, die Daten downloaden, auspacken und an den Printer schicken. Wenn Sie all diese Schwierigkeiten lösen möchten, werfen Sie einen genaueren Blick auf den Google Cloud Print-Service.

Was bedeutet Googles Cloud Print? Neueinsteiger und Interessierte werden sich fragen, was der Service von Googles ist. Der Cloud Print von Googles ist vergleichbar mit Apples Systemen, dem so genannten "AirPrint". Dies ist eine Alternative zu Cloud Print von Googe, mit der Benutzer von jedem Endgerät aus auf den Printer zugreifen können.

Es muss also kein Computer oder Chrombook sein, aber Handy, Tablett und Co. sind die perfekten Partner für Google Cloud Print. Sämtliche Unterlagen, Akten und dergleichen werden über das Internet an den Printer geschickt. Genau diese Eigenschaft macht Google Cloud Print gegenüber vielen ähnlichen Services weit überlegen.

Schließlich müssen Sie sich nicht im gleichen Zimmer wie der Printer aufhalten. Mit anderen Services wird alles über WLAN abgewickelt, weshalb sich der Printer und das Endgerät im gleichen WLAN-Netzwerk wiederfinden müssen. Dies ist bei der Cloud Print-Anwendung nicht der Fall. Ebenso ist es egal, ob der herkömmliche Computer, das Handy oder ein anderes Endgerät zum Einsatz kommt.

Warum sollte Google Cloud Print eingesetzt werden? Bei Cloudprint stellt sich auch die gute Idee, warum Sie sich an den Service von Google wenden und keine anderen Services nutzen sollten. Google Cloud Print hat viele Vorzüge und eine lange Reihe von Funktionen, die von anderen Herstellern nicht angeboten werden.

Das Wichtigste ist, dass der Printer Cloud-fähig ist. Bei modernen Geräten ist dies in der Praxis immer der Fall und es ist möglich, dass die Cloud-Funktion auf alten Geräten umgerüstet wird. Wenn der Cloud fähige Printer fertig ist, kann Googles Cloud Print sofort verwendet werden. Die Registrierung des Druckers erfolgt über ein drahtloses Netzwerk, auf das Sie über den Cloud-Druckdienst von Googe Cloud Print Zugriff haben.

Selbstverständlich ist es erforderlich, dass der Printer fest mit dem Netzwerk vernetzt ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie sich fragen werden, ob die Daten, die auf Google Cloud Print gespeichert sind, wirklich gesichert sind. Schließlich läuft der komplette Service über das Web, was ein großes Sicherheitsgefahr sein kann. Deshalb legt Google Cloud Print großen Wert auf die Dateisicherheit.

Nach dem Senden des Druckauftrags an den Printer wird die Druckdatei sofort ausgelesen. Wenn dies nicht ausreicht, können Sie Druckereiaufträge und Logs zu jeder Zeit auf der Verwaltungsseite von Googles Cloud Print von Hand auflösen. Der kostenlose Download der Cloud Print App von Googe steht zur Verfügung. So kann der Druck-Download der Cloud von Googles in wenigen Augenblicken durchgeführt werden, und alle Endgeräte können ihn verwenden.

Im Mittelpunkt steht das Thema Googles Cloud Print Android, während der Dienst "AirPrint" für Apple-Geräte verfügbar ist. AirPrint ist jedoch kostenintensiv, was bei der Verwendung von Googles Cloud Print nicht der Fall ist. Dank der Anwendung für Cloud-Print von Googe können Sie einen Printer mit Freunden, Familie oder Arbeitskollegen teilen.

Gehen Sie dazu auf die Administrationsseite von Googles Cloud Print. Darin können Sie definieren, wer Cloudprint mit einem einzigen Mausklick nutzen darf. So ist es nicht überraschend, dass Sie ein Chrome-Buch auf direktem Weg mit dem Cloud-Druck von Googles verknüpfen können. Sie können mit der Tastaturkombination STRG und P Internet-Seiten wie unter Chrome, Mozilla und Co. ausgeben.

Google Cloud Print sollte auch für Firmen nicht unterschätzt werden. Auch Google selbst nutzt den Service, um auf über 1000 Drucker zu drucken. Diese Dienstleistung kann an die Bedürfnisse des eigenen Betriebes angepasst werden, ohne dass viele manuelle Maßnahmen erforderlich sind. So installieren Sie Google Cloud Print? Es ist so leicht, Google Cloud Print einzurichten:

Für die Nutzung der Google Cloud Print-Anwendungen müssen Sie den Service bereitstellen. Nach weniger als zehn Installationsminuten ist das Setup abgeschlossen und Sie können sofort mit dem Drucken fortfahren. Möglich ist dies über die Website von Google, wo Sie den Untertitel "Cloudprint" verwenden müssen. Wenn Sie bereits ein Google-Konto haben, können Sie mit der Erstellung dieses Kontos fortfahren.

Wie richte ich meinen Cloud Print bei Facebook ein - komfortabel und zeitnah. Wählen Sie in diesem Abschnitt den Eintrag für den Cloud-Druckservice von Microsoft. Nachdem die Anmeldung abgeschlossen ist, druckt der von Ihnen angemeldete Printer ein Beiblatt aus. Damit ist der Cloud Print Service von Googe fertig. Für die ordnungsgemäße Nutzung des Dienstes sind geeignete Anwendungen erforderlich.

Hier gibt es eigene Google-Anwendungen oder Anwendungen von Dritten. Googles Service ist kostenfrei, obwohl andere Provider ein wenig Zeit in Anspruch nehmen möchten. Wolken-Druck BETA: Obwohl sich die Android-App noch in der BETA-Phase befindet, zeigt sie immer noch eine gute Leistung. Mobiler Druck: Mobiler Druck ist auch für Android verfügbar.

Es bietet zahlreiche Ausgabeoptionen, darunter Google Cloud Print. Wolkendrucker: Wenn Sie auf Ihrem Handy die Software Mozilla de la Feuille benutzen, können Sie mit dem Cloud Printer die Website beim Internetsurfen aufdrucken. Die iOS-Anwender müssen auch bei der Nutzung von Google Cloud Print nicht auf Google Cloud Print ausweichen. Die Software ist ein gutes Beispiel für eine Applikation, die über das Web Aufträge an den Druckdienstleister schickt.

Selbst wenn Sie Textkopien erstellen und einsetzen, können Sie ihn mit Hilfe von Print-Central Pro rasch und einfach aufzeichnen. Was muss der Printer mitbringen, um Google Cloud Print verwenden zu können? Genauso entscheidend wie die Wahl der richtigen Anwendung ist der Einsatz des richtigen Druckers. In erster Linie ist es natürlich von Bedeutung, dass der Printer cloud-ready ist.

Bereits zum Zeitpunkt des Kaufs sollte sichergestellt sein, dass der Cloud-Service spezifiziert ist. In diesem Zusammenhang kann der Printer eine direkte Verbindung zum Internet aufbauen, ohne dass eine PC-Einrichtung erforderlich ist. Mithilfe dieses Vorteils können Sie den Printer anschliessen und sich umgehend mit dem Konto für Cloud Print von Googe in Verbindung setzen. Sie sollten jedoch nicht verzagen, wenn Sie bereits einen eigenen Printer zu sich haben.

Auch die spätere Nachrüstung älterer Geräte ist möglich und macht sie so für den Einsatz in der Cloud Print von Googles geeignet. Wenn Sie also nach einem neuen Printer suchen und den Cloud Print von Googles Interesse entdecken, wählen Sie HP ePrint Printer, Kodak Printer, Canon Printer oder einige Brother Printer. Für die anschließende Nutzung des Services muss das Endgerät natürlich fest verbunden und einsatzbereit sein.

Abhängig vom jeweiligen Gerät kann der Printer auch im Energiesparmodus auf den Googleschen Cloud Print reagieren. Tipp: Hier findest du eine großartige Überblicksseite über Cloud-fähigen Ausdruck. Einer der Hauptaspekte bei der Nutzung von Googles Cloud Print ist das Web. Sie können den Service nicht ohne Internetanschluss in Anspruch nehmen.

Zu Hause oder im Arbeitszimmer können Sie den Printer ganz unkompliziert an die Befritzbox anschliessen und eine Internetzugang einrichten. Wenn Sie keine Wahl haben, weil der Fräser zu weit weg ist oder andere Schwierigkeiten Ihr Projekt erschweren, können Sie einen www. dLAN-fähigen Printer auswählen. Sie können es mit dem Netz verknüpfen, ohne dass eine Direktverbindung über das Kabel erforderlich ist.

Es wird ein wenig anders sein, wenn Sie einen Printer für unterwegs haben. Bewegliche Printer liegen im neuesten Stand der Technik und gewährleisten schnelles Drucken auf Reisen. Für den Einsatz auf der Straße. Doch genau dieser Aspekt kann den Einsatz von Googles Cloud Print verhindern. Schließlich haben Sie nicht die Fähigkeit, den Printer an jedem Ort mit dem Netz zu verknüpfen.

Sie können diesen Surf-Stick über die USB-Schnittstelle an den Printer anschliessen und dann mit Ihrem Handy, Tablett und dergleichen darauf zugreifen. In diesem Fall können Sie den USB-Stick an den Printer anbringen. Das würde Sie einen unnötigen Geldbetrag im Laufe des Monats kosten, wenn Sie den Printer nur ein paar Mal in Kombination mit dem Surf-Stick benutzen. Auch die vielen Pluspunkte überzeugen: Google Cloud Print ist ein ausgezeichneter Service, wenn es schnell gehen muss.

Es ist nicht erforderlich, den Computer einzuschalten, Informationen zu übermitteln und diese dann an den Printer zu schicken. Besonders wenn Sie etwas Besonderes entdecken oder ein schnelles Druckergebnis erzielen wollen, ist Google Cloud Print nicht zu schlagen. Tauchen Sie also am besten gleich in die vielen Einsatzmöglichkeiten von Google Cloud Print ein. Erstelle ein Konto bei Google und registriere deinen Printer.

Der Service ist umgehend einsatzbereit, was Ihre gesamte Handhabung des Druckers umstellen wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema