Colorwaschmittel

Farbwaschmittel

Somit unterscheiden sich Feinwaschmittel, Farbwaschmittel, Wollwaschmittel und Co. in der Wirkung. Im Gegensatz zu Allzweckreinigern enthalten Farbwaschmittel weder Bleichmittel noch optische Aufheller. Was ist das beste Farbwaschmittel? Schwerwaschmittel, Farbwaschmittel &

Co...: Das sind die Unterschiede.

Was für Reinigungsmittel benötige ich? Verbraucherzentrum Hamburg

Mit Hochleistungswaschmitteln wird die weisse Waschmaschine wieder weiss gewaschen und auch nach vielen Waschgängen weiss gehalten. Dazu werden ihnen Treibmittel und Farbaufheller beigefügt. Unglücklicherweise stehen einige Produzenten "für weiss und farbig" auf der Packung ihrer Waschmittel, aber diese sind auf lange Sicht nicht für farbige Produkte geeignet, da Bleaching-Mittel und optische Aufheller die Farben ändern können.

Ganzheitliche Reinigungsmittel schützen auch nicht vor Fleckenbildung und einem Farbwaschmittel. Unterschiedliche Untersuchungen haben ergeben, dass Flüssigwaschmittel eine schwächere Wascheigenschaft haben als Pulverwaschmittel. Es enthält keine bleichenden Mittel, da diese in flüssiger Form nicht langlebig sind. Dagegen gibt es zwar optisch aufhellende Mittel, aber sie sorgen nicht für Reinheit, sondern nur für ein helleres Erscheinungsbild.

Flüssigwaschmittel sind für farbige Waschmittel nicht geeignet, da die darin befindlichen optische Aufheller die Farbgebung ändern können. Puder für weiße Produkte entfernt in der Regel problemlos den täglichen Dreck. Die Entfernung von Verschmutzungen erfordert in der Regel höhere Betriebstemperaturen von etwa 60°C. Die Temperatur ist in der Regel höher. Lediglich wenige Puder lösen bei 30°C " gut " ab.

Das bedeutet, dass Flüssigwaschmittel eine schwächere Wascheigenschaft haben, aber ohne Zeolith keine weissen Reste auf der Waschmaschine zurücklassen. Nicht nur, dass die Flüssigkeiten wenig gegen Verschmutzungen tun, sie machen auch die Waschküche grau. "Gutes " Waschpulver laut Stillstand Zeitung Stillstand (11/2014): Mit 12 Cents noch sehr günstig: Tandil compact, Formil Ultra Plus, Dominosold oder ja!

Im Gegensatz zu Allzweckreinigern enthält ein Farbwaschmittel weder Bleaching-Mittel noch Lichthärten. Das betrifft sowohl Flüssigfarbwaschmittel als auch Pulvern für farbige Produkte. Auf diese Weise erhältst du die Farbe besser als Waschmittel. Dadurch werden die aufgelösten farbstoffhaltigen Substanzen in der Waschflüssigkeit eingeschlossen und somit eine erneute Absetzung des Farbstoffs auf der Waschmaschine vermieden. Deshalb sollte farbige Kleidung immer vorselektiert sein: Starke Färbung der Kleidung sollte gesondert gewaschen werden, ebenso wie helle und dunkle Kleidung gesondert.

Beim Waschen mit Puder können weisse Reste in der Waschmaschine zurückbleiben. Bei häufigem Auftreten dieser Verschmutzungen kann ein Flüssigfarbwaschmittel hilfreich sein, da sie keine Zeolithe mitführen. Flüssigfarbwaschmittel sind in ihrer Wascheigenschaft bisher wesentlich schlechter als das Puder für farbige Produkte. Inzwischen sind jedoch einige Flüssig-Farbreiniger von guter QualitÃ?t und beseitigen bei 40 und 60°C nahezu ebenso wie die besten Pulvern fÃ?r farbige Produkte, die auch als "kompakt" bezeichnetet werden.

Trotz ihrer inzwischen positiven Wirkungsweise bewirken flüssige Farbwaschmittel nach einiger Zeit immer noch einen grauen Schleier auf der Waschmaschine, da sich der Dreck während des Waschvorgangs wieder auf der Waschmaschine ablagert. "Gutes " Farbwaschmittel laut Stiftungswärtest ( "Stiftung Warentest", 10/2016): Auffallend ist, dass die Testsieger ausschliesslich kompakte Pulver sind.

"Gute " Flüssigwaschmittel laut Stiftungs Warentest (2/2013): Kann ich immer ein Farbwaschmittel einnehmen? Im Falle von schwer verunreinigter Buntwäsche mit hartnäckigen Verschmutzungen muss in der Regel ein bleihaltiges Reinigungsmittel verwendet werden. Selbst wenn ein infektiöser Kranker im Haus wohnt, ist es ratsam, ein Waschmittel zu benutzen und bei 60°C zu waschen, um Krankheitserreger durch Wärme und Bleichen zu entfernen.

Im Allgemeinen sollten Sie alle zwei Woche eine 60-Gradwäsche mit einem bleihaltigen Reinigungsmittel vornehmen, um das Wachstum von Keimen in der Maschine zu reduzieren ("Biofilm"). Für einige Haustextilien wird aus Hygienegründen die Verwendung eines bleihaltigen Reinigungsmittels bei 60°C empfohlen. Dazu gehören beispielsweise Dessous, Papierservietten, Bettzeug, Geschirrtücher und -tücher sowie Leinen, die mit (Haus-)Tieren in Kontakt kommen.

Sie ist sanft zu den Wollfasern und Feintextilien, da sie keine optische Aufheller, kein Leuchtmittel und keine Fermente mitbringt. Geprüfte milde Waschmittel von der Foundation Warentest (2/2013): Tandil Fein und Denkmädchen Finwaschlotion gewannen den Test mit der Note 2,8. Die teuersten Produkte Coral Optimal Color (mehr als dreimal so viele wie Denkmit) erhielten ein "schlechtes".

Honorar für feines Waschmittel von ALDI: Laut Angaben des Herstellers ist dieses feines Waschmittel auch für Schurwolle verwendbar. Allerdings sind darin enthaltene Fermente, die die Schurwollfasern befallen können, wenn die Waschmaschine zu lange mit der Waschflüssigkeit in Berührung kommt.

Mehr zum Thema