Descogen Liquid Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt für Descogen Liquids

Deskogen Flüssigkonzentrat, Oberflächendesinfektionsmittel für Medizinprodukte und medizinisches Inventar auf Basis von Aktivsauerstoff. Microcide AF Flüssig x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x. ANTIISEPTICA - Descogen Flüssigkeit Flüssiges Konzentrationskonzentrat auf Aktivsauerstoffbasis zur Oberflächendesinfektion. Verwende sorgfältig ein Biozid. Auf Aktivsauerstoff basierende Disinfektionsmittel haben ein sehr weites Wirkungsspektrum, formen sich zu inaktiven, ungiftigen Rückständen und sind daher besonders sanft zu Mensch und Natur.

Die Descogen Liquid ist eine Neuerung auf dem Feld der Aktivsauerstoff-basierten Disinfektionsmittel, da es sich um ein flüssiges Produktkonzentrat handelt und damit eine sehr gute Benutzerfreundlichkeit, z.B. beim Dosiervorgang, erreicht.

Die Descogenflüssigkeit arbeitet ohne herkömmliche, chemisch aktive Substanzen und verfügt über eine äußerst hohe Effektivität gegen Keime, Pilze, umhüllte und nicht umhüllte Keime sowie Gegensporen. Sie ist geruchlos und geeignet zur Entkeimung und Säuberung von Oberflächen und medizinischen Geräten, insbesondere in besonders infektionsgefährdeten Gebieten wie Operationssälen, auf der Intensivstation, auf Isolierstationen und auf Frühgeburten (z.B. für Inkubatoren) etc.

Das Descogen Liquid ist auch für die Entkeimung in der pharmazeutischen Industrie, Laboratorien, Kindergärten, Sanitäranlagen, etc. geeignet. Oberflächendesinfektion mit mechanischer Technik; Scheuertuchdesinfektion: Je nach Anwendungsfall verdünnen Sie das Konzentrationskonzentrat mit Brauchwasser. Die vorbereitete Arbeitslösung durch Reiben und Wischen in ausreichender Dosierung (Nasswischen) auf die Oberfläche auftragen und gleichmäßig auftragen. Bei Bedarf nach der Einwirkungszeit mit sauberem Trinkwasser von zumindest Trinkwasserqualität spülen (z.B. zur Beseitigung möglicher hellgrauer Trübung).

Stark verschmutzt durch z.B. Blutentnahme, Erbrechen usw. muss vor der Entkeimung mit einem mit einem desinfizierenden Mittel getränkten Einmaltuch gesammelt und ordnungsgemäß entsorgt werden. Weniger gut zur Entkeimung bestimmter Basismetalle wie z. B. Messinge und Kohlenstoffstahl (nicht korrodierend) einsetzbar. Berührung mit den Äuglein, der Hautstelle und der Schleimhäute unbedingt unterlassen.

Das Sicherheitsdatenblatt und die Betriebsanleitung sind zu befolgen. Wenn Sie das Produkt zum ersten Mal verwenden oder die Präparate wechseln, müssen die Oberflächen, Behälter und Wischtücher gründlich gereinigt und gespült werden. Achten Sie auf die RKI-Empfehlung âAnforderungen an die Pflege und Entkeimung von Oberflächenâ (BuGBl 47/2004) sowie die Empfehlungen des VAH und IHO zur Flächendesinfektion! Die genaue Dosis ist eine wichtige Vorraussetzung für eine effektive Deinfektion.

Für die genaue Zudosierung bei der Zubereitung der Arbeitslösung ist es ratsam, die Dosierkarte und die Dosierschalen, Pumpen oder besonders geeignetes Dosiergerät zu benutzen. Die Arbeitslösung darf nicht mit heißem Leitungswasser zubereitet werden. Zur Zubereitung der Arbeitslösung im idealen Fall mit destilliertem oder deionisiertem Süsswasser ( "Trinkwasser beeinträchtigt die Wirkung nicht, kann aber je nach Qualität und Härtegrad den Duft beeinflussen").

Bewirkt starke Hautreizungen und Augenschäden. WENN Sie mit der Häute (oder dem Haar) Kontakt aufnehmen: Ziehen Sie alle verunreinigten Kleidungsstücke aus. Waschen Sie die Hautstelle mit Wasser/Dusche. WENN BEI KONTAKT mit den Augen: Einige Zeit lang sanft mit reichlich frischem Trinkwasser spülen.

Auch interessant

Mehr zum Thema