Desinfektion Hände Spender

Händespender für Desinfektionsmittel

Spender für Desinfektionsmittel inklusive Händedesinfektion, Waschlotion und Handlotion. Disinfektions-Spender und hygienischer Handwäschespender berührungslos. GROßES Eurospenderset für Händedesinfektionsmittel, Wasch- und Pflegelotionen. Sind Handdesinfektionsmittel immer in Reichweite, leisten sie einen wichtigen Beitrag zu einem hygienischeren Arbeitsumfeld. Wir haben auch das richtige Produkt für Ihre Haut und Hände in unserem Sortiment.

Desinfektion" und "Hygienische Händewäsche" Desinfektionsmittelspendern

Bei oder nach einer umfassenden Reinigung der Haut wird eine Desinfektion der Hände zur Keimabtötung empfohlen. Oft sind es die Hände, die Bakterien und Erreger übermitteln. Die Verwendung unserer VAH-gelisteten Hygienemittel verringert das Infektionsrisiko und verringert Arbeitsausfall. Die Anlage unseres Dispensers für Reinigungsmittel ist hermetisch dicht und besonders umweltfreundlich.

Die Befestigung des Fühlers an der Unterseite des Dispensers ist besonders funktional. Für die hygienische Handdesinfektion steht Ihnen ein VAH-gelistetes, einsatzbereites Hautantiseptikum mit einem breiten Wirkungsspektrum auf alkoholischer Basis zur Verfügung. Selbst bei häufigem Gebrauch ist es durch den Gebrauch von Pflegesubstanzen gut hautverträglich. Unsere entkeimende Reinigungsmilch ist in einigen FÃ?llen eine gute Wahl zur alkoholhaltigen Handdesinfektion.

Es ist auch VAH-gelistet und wird in unserem "Hygienischen Handwäschespender" verwendet.

Mit Händedesinfektionsmitteln umgehen

Die Handhygiene ist auch in der Allgemeinmedizin eine der bedeutendsten infektionspräventiven Massnahmen. Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor des Bioscientia-Zentrums für Gesundheit und Infektionsschutz, gibt in unserer Kleinserie Hinweise zur korrekten Verwendung von Händedesinfektionsmittelspendern. Als Grundvoraussetzung für die Handhygiene dürfen in Bereichen mit erhöhtem Infektionsrisiko an Hand und Unterarm keine Juwelen oder Armbanduhren mitgenommen werden.

Die Spender sollten in allen hygienierelevanten Räumen (Untersuchungsräume, Labors, Vorbereitungsräume usw.) gut einsehbar aufgestellt sein. Diese müssen leicht zugänglich sein, d.h. es muss möglich sein, das Desinfektionsmittel vom Spender zu entfernen, ohne die Hände zu benutzen - aber mit dem Ellbogen. Berühren Sie den Auslauf des Spenders nicht mit den Finger.

Es muss sich bei dem verwendeten Mittel um ein zugelassenes Mittel der DGHM oder der VAH handeln, das die Effektivspektren E ( "vegetative Keime und Pilze") sowie E ( "Viren") aufweist. Es muss von der Außenseite einsehbar sein, welches desinfizierende Mittel sich im Dispenser aufhält. Darüber hinaus ist es ratsam, das Startdatum deutlich zu vermerken, um Spender zu finden, die nicht oder nur in Ausnahmefällen verwendet werden.

Das Handdesinfektionsmittel darf nicht nachdosiert werden. Neue Einwegbehälter müssen eingesetzt werden, da desinfizierende Mittel als Medizinprodukte angemeldet werden und somit den rechtlichen Anforderungen des EU-Arzneimittelrechts entsprechen. Die Dispenser sind in regelmässigen Intervallen zu säubern und gegebenenfalls zu warten. Alle Mitarbeiter sollten umfassend über die ordnungsgemäße Bedienung der Spender und die Bedeutung der Handdesinfektion zum Schutz von sich selbst und den Patientinnen und Patienten vor einer Infektion informiert sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema