Desinfektion Textilien

Entkeimung Textilien

("Kunststoff, Metall, Textil und beschichtete Oberflächen"). Universelles Desinfektionsmittel für weiße und farbige Wäsche aus synthetischer, reiner Baumwolle und Mischgeweben. Die Textilien müssen dann vollständig trocken sein (Trockner). Reinigungs- oder Desinfektionsmittel für Kleidung und Textilien, kein Dossier. Beseitigt Gerüche und desinfiziert Textilien und harte Oberflächenmaterialien.

Wie werden Alttextilien desinfiziert? | Diskussionsforum Babyvorbereitung

Dr. Anders Sajajaa, Flexibility Solutions Manager bei Ørsted, erläutert in diesem Film, wie Firmen intelligente Energie-Lösungen nutzen können, um ihre Stromkosten und CO2-Emissionen zu verringern. Bei Energy as a Service begleiten wir Sie auf Ihrem Weg in eine optimierte und nachhaltige Energienachfrage. Egal, wo sich Ihr Betrieb gerade aufhält.

Durch unsere Energielösungen können CO2-Emissionen und Ihre Stromkosten reduziert werden. Wir machen Ihr Betrieb zusammen mit Ihnen wesentlich zukunftssicherer. Energie als Service deckt das gesamte Leistungsangebot von Ørsted ab - maßgeschneidert und flexibel und jederzeit ausbaubar.

Im Detail - Kuratorium für Textilforschung

Industrie lle und gewerbliche Kunden verlangen von Textildienstleistern, dass sie unternehmensspezifische, oft hochwertige Arbeitskleidung (CI-Kleidung) mit besonders sanften Waschprozessen einwandfrei aufbereiten. Die Desinfektion sollte bei tiefen Außentemperaturen und mit einer geringeren Menge an reaktivem Sauerstoff in der Flüssigkeit erfolgen, da die verwendeten Werkstoffe, Werkstoffkonstruktionen, Farbstoffe und Oberflächen für moderne und gleichzeitig charakteristische CI-Bekleidung verwendet werden.

Aufgrund des Eigentümers dieser Qualitätsbekleidung kann dennoch davon ausgegangen werden, dass sie nur eine geringe Schmutzbelastung hat und daher für die Desinfektion einschneidende Behandlungsbedingungen erfordert, nicht aber für die Entfernung von Schmutz. Der Einsatz von aktiven sauerstoffbasierten Disinfektionsmitteln (Peressigsäure, Wasserstoffperoxid), die häufig für chemisch-thermische Desinfektionsprozesse eingesetzt werden, ermöglicht keine effektive und gleichzeitig textilfreundliche Desinfektion von sensibler CI-Bekleidung.

In diesem Zusammenhang war es notwendig, ein entsprechend alternatives Verfahren zur sanften Desinfektion bei Zubereitungstemperaturen unter 60 C zu erarbeiten, ohne textilschädliche Peakkonzentrationen von Reaktivsauerstoffen. Durch pyroelektrische Werkstoffe ermöglichte das IGF-Projekt die Desinfektion von CI-Bekleidung auch bei tiefen Außentemperaturen und verlängert so die Nutzungsdauer von hochwertigen Textilien.

Die thermische Erregung ( "Heizen oder Kühlen") verändert die spontane Polarisierung und führt somit zu einer Potenzialdifferenz im Pyroelektrikum. Überschreitet die Potenzialdifferenz das Redoxpotenzial des Umgebungswassers, bilden sich auf der Erdoberfläche des Pyroelektrikums reaktive Sonderspezies ( "Hydroxylradikale"), die zu einer Keimaktivierung anregen. Zur kontinuierlichen Generierung von reaktiven Oxygen-Spezies bei tiefen Liquortemperaturen findet eine sequentielle Erhitzung und Kühlung von Pyroelektrika statt.

Zu diesem Zweck werden die Pyroelektrika auf Heizkartuschen fixiert, so dass deren Erregung ohne Veränderung der Flüssigkeitstemperatur erfolgen kann. Dabei ist davon auszugehen, dass auf der Grundlage der Ergebnisse des Projektes nach einer weiteren Verbesserung der Wärmeanregung eine textilfreundliche Desinfektion möglich wird, so dass nach weiteren Tätigkeiten im Industriebereich geeignete praktische Verfahren erarbeitet werden können.

Mit diesen Prozessen können die überwiegend kleinen und mittleren Textildienstleister die textilfreundliche Desinfektion von CI-Kleidung durchführen. Dies kann die Zahl der Anwendungs- und Verarbeitungszyklen der qualitativ hochstehenden Textilien erhöhen. Im Zuge der Produktentstehung können Maschinenbauer in den kommenden Jahren innovative Waschmaschinen auf den Markt bringen, die es erlauben, pyroelektrische Stoffe im Sprühbad anzuregen und ihren Abnehmern anzubieten.

Darüber hinaus gibt es neue Anwendungsbereiche für Pyroelektrika, so dass nach Realisierung der Projekte neue Erzeugnisse auch von Lieferanten und Produzenten von Chemie und chemischen Rohstoffen erwartet werden können.

Auch interessant

Mehr zum Thema