Desinfektionsmittel Boden

Bodendesinfektionsmittel Boden

Die kationischen Desinfektionsmittel sind nicht immer resistent. Antibakterielles Desinfektionsmittel von Woca entfernt Bakterien auf Parkettböden, Küchen, Tischen, geeignet auch für Schwimmbäder mit hohem hygienischen Standard. Oberflächendesinfektion mit Mechanik auf einen Schlag. Startseite - Professional - Reinigungs- und Pflegemittel - Professional - Boden - Desinfektionsmittel.

Es gibt Eichen statt Buchen und Ahorne

Parquet und Hospital sind keineswegs ein Gegensatz in sich. Was wird in welchen Räumen auf dem Boden gefordert? Und wo kann die Parkettindustrie diese Ansprüche ausgleichen? Hygienische Aspekte haben in der Medizin oberste Priorität. Die Reinigung und Desinfektion erfolgt häufig durch Nassreinigung und -desinfektion. In Operationssälen zum Beispiel wird der Boden manchmal drei- bis viermal täglich in direkter Abfolge durch Abwischen mit viel Wasser feucht eindringen.

Desinfektionsmittel sind in der Praxis meist sehr agressiv. In den genannten Räumen hat der Parkettboden dagegen nur sehr wenig zu bieten. Deshalb müssen Sie sehr präzise unterscheiden und jede Anwendung individuell ausleuchten, wenn Sie die Fragen nach der Eignung von Holzparkett in der Medizin stellen. Allgemeine Schätzungen sind in keiner Weise günstig, sagt der Bodenbelagsexperte Volker Brückner.

Bei der Auswahl des richtigen Bodenbelags für die einzelnen Räume eines Spitals gibt es Grundprinzipien, auf die sich Ausschreibende oder Planungsbüros stützen können. Absperrungen, zumindest flammhemmend, rutschfest, pflegeleicht, spezielle Formteile und Verbindungen erforderlich, das sind einige der allgemeinen Forderungen an Bodenbeläge im Gesundheitsbereich.

Mit vielen dieser Merkmale schneidet Parquet gut ab. Die Stufen sind planbar und steuerbar mit Beparkett. Verlegen, wodurch die weitere Anforderung "emissionsarm" aufgrund der breiten Palette an verfügbaren Verlegehilfen für Holzparkett heute kein Problem darstellt. In jedem Fall entsprechen Parketttypen, die ihre Festigkeit unter hohen Belastungen haben, wie z.B. stehendes Lamellenparkett, den Anforderungen weit weniger als ein gutes und standfestes zweischichtiges Fertigparkett.

Allerdings wird es mit Holzparkett sehr schwer, wenn es um die hygienischen Voraussetzungen für die Reinigungs- und Pflegearbeiten geht. Zur Erfüllung der Forderung nach "easy to clean" ist die Oberflächenbeschichtung des Parquets von entscheidender Bedeutung. Am besten eignen sich dafür Zweikomponenten-Polyurethanlacke, allerdings ist zu beachten, dass in einigen Gebieten ein hoher Wassereintritt vorliegt, was für die Parkettindustrie immer ein nachteiliger Faktor ist.

Beschädigungen an Händedesinfektionsmittelspendern, die an der Mauer in der Nähe angebracht sind, werden immer wieder erkannt und oft nicht so sanft wie vorgesehen behandelt. In der Fleckenbeständigkeit der Pflegeprodukte könnte eine Problemlösung für unterschiedliche Oberflächenprobleme bestehen, sagt Brückner. Laut Brückner wäre auch ganz ohne Pflegeprodukte für einige Anwendungen ein Ziel der Entwicklung, da hier die entscheidende Erweichung der Folie durch die Desinfektionsmittel nicht stattfinden kann.

Der Artikel basiert auf einem Referat des Parkettexperten Volker Brückner auf dem 11. BEB Expertenseminar in Schweinfurt.

Auch interessant

Mehr zum Thema