Ersatz für Weichspüler

Austausch für Weichspüler

Die Essigessenz: Eine weitere Alternative zum Weichspüler und gleichzeitig ein beliebtes Hausmittel zum Weichspülen von Wäsche ist Essig. Kann Essig ein guter Ersatz für Weichspüler sein? Verwenden Sie auch Essig oder Zitronensaft als Weichspülerersatz. Der Weichspüler kann durch zwei gepresste Zitronenhälften ersetzt werden. Unserer Meinung nach sollte Essig nicht als Ersatz für Weichspüler verwendet werden, da er Korrosion im Inneren der Maschine verursachen kann.

Alternativ zu Weichspüler und Essigem () (Haushalt, Waschen)

Außerdem verwende ich keinen Weichspüler, sondern einen flüssigen Enthärter sowie ein flüssiges Reinigungsmittel für Mikrofasern, das ich für meine ganze Waschküche verwende. Im Moment habe ich noch den Vorläufer, der keinen Enthaarungsmittel enthält, das neue, gleichartige Reinigungsmittel enthält bereits Enthaarungsmittel, die ich nicht mehr einzeln erwerben muss.

Ich habe auch hier sehr kaltes Leitungswasser, aber mit Entkalkungsmittel + Reinigungsmittel duftet es gut, meine Reinigungsmaschine ist entkalked und die Waschküche sauber. Bei allem, was im Wäschetrockner trocknet, benötigen Sie keinen Weichspüler oder Espresso. Espresso ist sauer, er hat eine negative Auswirkung auf Farbe und Text.

Am besten ohne Weichspüler, aber ohne Eßig. Es wird immer etwas Weichspüler genommen, weniger als die angegebene Dosierung, die Waschmaschine ist in Ordnung und duftet gut. Seitdem sie dieses Produkt benutzt, muss sie keinen Weichspüler mehr einkaufen.

Sanfte Reinigung dank des Essigs

Zu den herkömmlichen Weichspülern gibt es sowohl simple, umweltfreundliche als auch vor allem kostengünstige Varianten! Den einfachsten und effektivsten Ersatz für Weichspüler bietet der weiße Hausessig (keine Essigessenz). Je nach Härte des Trinkwassers werden 30-60 ml Weinessig in den Enthärterraum der Kaffeemaschine gegeben. Es erweicht die Wässer, entkeimt und löscht Kalkbeläge und Waschmittelrückstände aus den Textilfasern.

Benutzen Sie keinen Obstessig, da er die Kleidung verfälschen kann. Es hat eine leichte Bleichwirkung und ist auch als Weichspüler für leichte Wäschestücke geeignet. Füge 1 oder 2 TL Zitronensäurepulver in das Weichspülerabteil ein. Sie können auch 6 EL Citronensäure in einem ltr. lauwarmem Trinkwasser lösen und dann 50-100 ml dieser Flüssigkeit pro Spülung einnehmen.

Besonders umweltfreundlich ist die Möglichkeit, frisches oder getrocknetes Zitronen- oder Orangenschale in einen Stoffbeutel oder einen Waisenstrumpf zu legen und damit zu reinigen. Dies trägt nicht nur dazu bei, das Waschwasser weicher zu machen, sondern verleiht der Wäscherei auch einen unglaublich angenehmen Frischeduft. Diejenigen, die nicht auf den Geruch der ausgewaschenen Waschküche ausweichen wollen, können dies mit ein paar wenigen Tröpfchen reinen natürlichen ätherischen Ölen inszenieren.

Diese werden dem gewünschten Wasch- oder Weichspülerersatz zugesetzt. Mit Bedacht anwenden. Selbst wenn sie auf natürliche Weise hergestellt werden, können sie für Wasserlebewesen in großen Konzentrationen gesundheitsschädlich sein. Wer verwendet als Weichspülerersatz etwas Weinessig, kann auch Zitronenschale oder Gewürze wie z. B. Lila für ein paar Tage in den Weinessig geben und ausziehen.

FÃ?r Mensch und Zeit!

Auch interessant

Mehr zum Thema