Flächendesinfektion Anleitung

Anweisungen zur Oberflächendesinfektion

Mit der Flächendesinfektion werden kontaminierte Oberflächen und größere Gegenstände durch Scheuer- und Wischdesinfektion abgewischt und gereinigt. In diesem Artikel und in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung klären wir Desinfektionsmittel nass. Reinigen Sie vor der Desinfektion die Oberfläche / das Gerät gründlich und lassen Sie es trocknen. Feuchttuch Zur Oberflächendesinfektion und Fußprophylaxe beim Athleten. Einheitliche Arbeitsanweisungen für die Oberflächendesinfektion nach der Behandlung.

Hygieneorientierte Oberflächendesinfektion (Virtual San-Arena) Erlangen)

Mit der Flächendesinfektion werden verunreinigte Oberflächen und grössere Objekte mittels Scheuer- und Wischdesinfektion gewischt und aufbereitet. Folgende Umsetzungsvorschläge erläutern die Vorgehensweise mit verschiedenen Materialien: Die Oberflächendesinfektion ist besonders für folgende Geräte geeignet: Die mit desinfizierendem Mittel befeuchteten Oberflächen werden nicht nachtrocknen. Oberflächen können im Zuge der kontinuierlichen Entkeimung nach dem Trocknen wiederverwendet werden.

Das Besprühen von alkoholischen Flüssigkeiten sollte vermieden werden, da die dabei entstehenden Feinsttröpfchen inhaliert werden können und eine völlige Befeuchtung der zu reinigenden Oberfläche nicht gewährleistet ist. Weitere Angaben zur Entkeimung sind in der Hygienevorschrift Durchführung von Entkeimungsmaßnahmen zu entnehmen.

Verfahren Zimmerdesinfektion

Das unten beschriebene Verfahren zur Nutzung des Systems DioProtectionTM ist kein Ersatz für die Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie diese vor der Benutzung des Gerätes und befolgen Sie unbedingt die darin enthaltenen Spezifikationen. Die Einheit muss in einem Abstand von mind. 1 Meter zu Verbrauchern, Möbel und Wand installiert werden. Eine unsachgemäße oder unsachgemäße Nutzung schliesst jede Verantwortung unseres Unternehmens aus.

Zimmer- und Flächendesinfektion: Flächendesinfektion im Zwei-Eimer-Verfahren

Das " Zwei-Referenz-Verfahren " hat das Zwei-Eimer-Verfahren weitgehend abgelenkt. Nach dem Zweischalenverfahren werden zwei Schaufeln auf einem Trolley verwendet. Der eine Behälter beinhaltet Reinigungs- oder Reinigungsmittel, der andere verbleibt im Leerzustand und kann mit einer Druckpresse ausgerüstet werden. Ein Teil des Untergrundes oder der entsprechenden Oberfläche wird mit einem Tuch oder einem Streifenmop gereinigt, der zuerst in den gefüllten Behälter eingetaucht wurde.

Das verschmutzte Tuch wird dann herausgewrungen oder in den entleerten Behälter gedrückt. So wird das darin befindliche schmutzige Wasser nicht vollständig aus dem Tuch herausgelöst, sondern nur geringe Restschmutzmengen werden in den gefüllten Behälter überführt, wenn er mit Reinigungs- oder Reinigungsmitteln wieder in den Behälter getaucht wird. Ein letzter Schritt über die Oberflächen ist mit einem gereinigten Tuch und einem neuen Reinigungs- oder Reinigungsmittel empfehlenswert.

Auch interessant

Mehr zum Thema