Französische Kekse

Terrine Französisch Kekse

Die Sablés sind französische Butterkekse, die durch ihr feines Butteraroma besonders gut schmecken. Ich habe heute für dich himmlische französische Sablé-Kekse mit schwarzem Pfeffer, Rosmarin und Pinienkernen! Köstliche & knusprige Kekse aus Frankreich mit exotischem Kokosnussgeschmack, für einen echten Genuss. Der Begriff Cookie ist Poisson auf Französisch. Ursprüngliche französische Kekse, die ohne Mäßigung zu genießen sind!

Französisch Makronen von Lina

Zuerst wird das Eiklar mit dem Handrührgerät geschlagen und der Rest des Zuckers tropft ineinander. Das geschlagene Eiklar dann mit Höchstgeschwindigkeit ca. 3 - 4 Min. schaumig rühren, bis es zu einer sehr festen Konsistenz kommt. Das geschlagene Eiklar mit einem Spachtel unter die Mandel-Puderzuckermischung zu einer glatten und zähflüssigen Mischung rühren.

Befüllen Sie den Tee in einen Spritzbeutel der Größen 6 - 10 mit einem perforierten Auslauf und drücken Sie 24 auch "Punkte" neben einander in die Ringe. Ca. 30 Min. antrocknen, bis sich eine Schale ausbildet. Heizen Sie den Backofen auf 160 °C vor. Dann die Makronenschalen im Backofen auf der Mittelebene für ca. 6 Min. anbraten.

Dann das Backblech um 180 Grad wenden und weitere 7 Min. anbacken. Makronen aus dem Backofen entfernen, mit dem Ofenpapier oder der Silikatmatte aus dem Tablett entfernen und ca. 10 Min. auf einem Rost abkühlt. Schlagen Sie die Softbutter mit dem Rührbesen des Handrührgerätes in einer Pfanne zu weißer Sahne auf und geben Sie nach und nach den Staubzucker dazu.

Jetzt gleich die Makronenschalen mit der Butterrahm einbauen.

Sablé bretons l Bretonisches Butterkeks (3.8/5)

Sablé sind französische Buttergebäcke, die durch ihr feines Buttermaroma besonders gut geschmeckt werden. Die Originalrezeptur wird mit leicht eingesalzener Milchbutter aufbereitet! Das Eigelb mit dem Hagelzucker schaumig rühren. Fügen Sie die sanfte Milch mit der weichen Schokoladenbutter hinzu. Die Masse ausruhen und erkalten und abklären. Die Teigmasse auswalken und die Kekse mit einem Kreisschneider ausschneiden. Im Backofen 10 bis 15 Min. bei 150 Grad braten.

Weichbutter und Restzucker zusammenkneten (vorzugsweise in einer Küchenmaschine). Nach und nach Vanille, gemahlene Mandel, Speisesalz und Pfeffermehl zugeben und zu einem glatten Teigeteig durchkneten. Für die weitere Verarbeitung mind. 30 Min. im Kühlraum aufbewahren. Die Teigmasse auf einer gemehlten Arbeitsplatte oder auf einem Ofenpapier fein auswalken und die Eizellen herausschneiden.

Machen Sie einen halben Ring von den Keksen und entfernen Sie den Teige. Die Kekse auf ein Blech stellen und 10 Min. in den vorheizten Ofen stellen. Anschließend die Marmelade ohne Rundschnitt auf die Kekse verteilen und den Staubzucker auf die Kekse streuen. Das Gebäck mit Staubzucker auf das Marmeladengebäck stellen und leicht anpressen.

Mehr zum Thema