Fussboden Beschichtung

Bodenbeschichtung

Fußbodenbeschichtung für Böden, Keller und Treppen. Durch das Bodenbeschichtungssystem werden mechanisch und chemisch beanspruchte Bodenflächen versiegelt und beschichtet. Staubarmer, faseriger Schwimmer zur Herstellung von thixotropen bis stabilen Beschichtungen. Für den Schutz und die Reparatur von Böden in der Industrie-, Gewerbe- und Verkehrsinfrastruktur entwickeln wir Bodenbeschichtungen. Lösungsmittelfreie Farben, Lacke und Beschichtungen.

Darüber hinaus verleiht eine geeignete Aufbereitung den Substraten ein optisch sauberes Erscheinungsbild.

Darüber hinaus verleiht eine geeignete Aufbereitung den Substraten ein optisch sauberes Erscheinungsbild. Den Fußboden lackieren - das war's! Der halbmatte, lösungsmittelbasierte Bodenbelag zur Beschichtung und Verschönerung von Böden mit normalem Verschleiß ist für den Innen- und Außeneinsatz bestens gerüstet. Hinweis: Nicht für den Garagenboden aufstellen! Das Substrat muss staubtrocken, gereinigt, tragfähig in der Anwendung und frei von Fett sein.

Frischen Zement und Betonoberflächen mindestens 6 Monate lang nicht überziehen. Rollen Sie die erste Beschichtung vorsichtig und gleichmässig in das Substrat ein. Abhängig von der Belastung wird empfohlen, 1-3 weitere reine Schichten aufzubringen. Der Heizölsperre ist ideal für den Einsatz auf Maurer arbeiten, Putze, Beton und Estriche. Beim Verarbeiten des Beschichtungsmaterials in Tropfschalen und Tropfschalen sind die Anforderungen des allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses zu berücksichtigen.

Hinweis: Nicht für den Garagenboden verwendbar! Die Sonderbeschichtung wird vom Institut für Solide Bau- und Baustofftechnik der Universtität Karlsruhe (MPA) ständig geprüft. Die Nasskratzfestigkeit der Sonderbeschichtung korrespondiert mit der Güteklasse 2 nach dt. EN 13300. In unserem Qualitätskriterien-Leitfaden können Sie mehr über die dn 13300 erfährst. Rühren Sie lange vor dem Einsatz.

Der mineralische Untergrund muss mindestens 28 Tage gereift, gereinigt, trocken, öl- und fettfrei, belastbar und fehlerfrei sein. Zur ausreichenden Beschichtung mit Heizölsperre sind mindestens eine Grundierung und zwei Decklacke notwendig. Heizölsperre wechselweise in zwei unterschiedlichen Farben anbringen, z.B: Die Farbe ist rötlichbraun, die Farbe ist wieder gräulich.

Bei der ersten Schicht (Grundierung) verdünnt man zwei Gewichtsteile Lack mit einem Gewichtsteil Weiß. Tragen Sie die zweite und dritte Schicht (Decklacke) pur auf. Lassen Sie nach jeder Schicht eine Trocknungszeit von ca. 12 Stunden ein. Es eignet sich hervorragend für qualitativ hochstehende Fußböden ohne permanente Nässebelastung, z.B. Keller-, Party- und Sportstätten.

Vor der Verarbeitung muss der Bodenbelag sauber, trocknend, öl-, fett- und lastfrei sein. Die mineralischen Substrate müssen mind. vierwöchentlich vollständig getrocknet sein. Bei einer Neulackierung die erste Schicht Klebe- und Fußbodenfarbe bis zu 20 v. H. mit reichlich Leitungswasser verdünnen, die zweite und dritte Schicht pur anbringen. Klicken Sie hier für das Angebot "Wood & Cement Floor Coatings".

Mehr zum Thema