Gel Nagellack auf Naturnagel

Gel-Nagellack auf Naturnagel

Ähnlich wie bei Gelnägeln wächst der UV-Nagellack heraus - wenn Ihr Naturnagel erscheint, ist es Zeit für eine neue Maniküre. Den Gel-Lack auf den Naturnagel auftragen. Springen zu Schädigt Gel-Nagellack meinen Naturnagel? Jetzt ist es soweit: Der erste kratzfeste UV-Nagellack für Naturnägel!

UV Nagellack - Wie man ihn anwendet

Der UV-Nagellack ist ein Trendthema, das die Nageldesignindustrie seit einiger Zeit nachhaltig verändert und immer mehr Schönheitsideale auszeichnet. Wer hat sich nicht über eine böse Beule im frischen Lacknagel ärgert oder musste die aufwändig gearbeiteten Fingernägel ein paar Tage später in Remover tauchen, weil sie schlichtweg nicht mehr gut aussehen?

Alle diese ärgerlichen Schwierigkeiten, die herkömmlicher Nagellack mit sich bringt, sind mit dem UV-Nagellack endlich vorbei. Der UV-Nagellack versprechen durch seine spezielle Rezeptur und Härtung unter einer Leuchte, die mit UV-Strahlung auf den Nagellack wirkt, eine Beständigkeit, mit der andere Nagellacke nicht konkurrieren können! Aber was ist UV-Nagellacke?

Es gibt kaum einen einfacheren Weg, Ihrem Alltag etwas mehr Farben zu geben, als Ihre Fingernägel zu malen. Helles Rosa im Mittsommer, ein schillerndes Bläuchen, das an Ihren letzen Mittelmeerurlaub oder ein warmen, satten dunklen Rot im Sommer erinnernd - Nagellack kann die Stimmung mitbestimmen.

Unglücklicherweise ist die Nailart mit "normalem" Lack in der Regel nur von kurzer Lebensdauer, schon nach wenigen Tagen wirkt sie oft unbefriedigend - wenn es sich nicht um einen UV-Nail-Lack handelt. ¿Wie wirkt UV-Nagellack? Der UV-Nagellack bietet eine viel höhere Lebensdauer als der "normale" Nagellack. Aber wie geht dieser Trend zum Nagellack, der seinen Ursprung in den USA hat und in Deutschland seit einiger Zeit immer mehr Anhängerschaft hat?

Der UV-Nagellack kombiniert die Eigenschaften eines Standardnagels mit denen von Gel-Nägeln, da er eine Kombination aus Nagellack und Gel ist. Der UV-Nagellack ähnelt einem normalen Nagellack, ist aber in seiner Beschaffenheit wesentlich straffer und damit länger haltbar. UV-Nagellack: Für wen ist er da? Wer über gesundheitsfördernde natürliche Nägel verfügt und keine künstlichen Nagelverlängerungen wünscht, für den ist der Lacktrend gerade richtig.

Ein unkomplizierter und natürlicher Weg der Nailkosmetik, bei dem der Naturnagel noch einmal gestärkt wird, ist mit dem Einsatz von Ultraviolettlack möglich. Der UV-Nagellack ist nahezu so fein wie herkömmlicher Nagellack, ist aber viel widerstandsfähiger und liefert den glänzenden Glanz, der sonst nur von Gele-Nägeln bekannt ist. Genauso einfach wie die Verschönerung mit herkömmlichen Lasuren ist die Nagelpflege mit der UV-Lackierung.

UV-Nagellack ist mit einem Durchschnittspreis von 13 EUR pro Flasche nicht viel günstiger als ein qualitativ hochwertigerer, herkömmlicher Nagellack. Der UV-Nagellack wird in nur 120 Sek. unter einer Leuchte aushärten. Den UV-Nagellack richtig auftragen - so funktioniert es! Wer sich und seinen Handflächen ein wenig mehr Komfort gönnen möchte, kann sich in einem profesionellen Nagelstudio eine Nagelpflege mit UV-Nagellack verwöhnen lassen - oder die trendige Politur selbst auftragen.

Dazu benötigen Sie eine Speziallampe, die die Farbe aushärtet. Im Allgemeinen ist die Nagellackpflege mit UV-Nagellack kein allzu großes Problem: Erstens schieben Sie die Kutikula zurück und rauen Sie den Naturnagel leicht auf. Danach sollten Sie die Fingernägel staubfrei machen und enfetten, am besten mit einem Reiniger.

Als nächstes tragen Sie den UV-Nagellack in der gewünschten Farbtönung - in einer so dünn wie möglich aufgetragen - auf und behandeln Ihre Nägel dann auf eine Reise in die pralle Zeit. Abhängig davon, wie undurchsichtig Ihr UV-Nagellack ist, sollten Sie den Vorgang für ein farbstarkes Resultat nachholen. Sie sollten als letztes Produkt einen UV-Decklack aufbringen, um das Aussehen zu verschließen und ein langlebiges Resultat zu erreichen.

Dabei hat die Nagellackmaniküre mit dem UV-Nagellack noch einen weiteren Vorteil: Anstatt auf das Trocknen des Lacks zu lange zu zögern und die Hand wieder zu benutzen, kann man gleich nach der Nagellackierung beginnen. Unter UV-Licht ist der Nagellack bereits getrocknet und die Hand ist gebrauchsfertig. Sie tragen wie bei einem herkömmlichen Nagellack auf.

Wer nicht bis zum Auswachsen des UV-Nagellacks zögern will, sondern schon nach wenigen Tagen einen neuen Glanz testen will, der ist kein Problem: Nicht nur die Anwendung ist einfach, auch das Abtragen von UV-Nagellack ist keine Hexenarbeit. Abhängig vom jeweiligen Nagelhersteller sollten Sie den UV-Nagellack vor dem Abnehmen mit einer Feilen leicht aufrauen.

Legen Sie das gut getränkte Pad auf den Lacknagel und wickeln Sie den Griff kräftig mit einem Stück Aluminiumfolie ein. Denken Sie daran: Je straffer der Zeigefinger gewickelt ist, desto besser kann der UV-Nagellack entfernt werden. Der UV-Nagellack sollte nach 10 min bereits gerissen sein. Sie kann nun einfach mit einem Holzstab abgezogen werden.

Selbst wenn UV-Lack etwas teuerer ist als konventioneller Nagellack, besticht er durch seine lange Lebensdauer und das gepflegte Aussehen, das er Ihren Fingernägeln im Nu gibt - und vor allem langlebig -. Probieren Sie dann UV-Nagellack aus und lassen Sie sich überzeugen!

Auch interessant

Mehr zum Thema