Gel Starterbatterie

Gel-Starterbatterie

Worin besteht der Unterschied zwischen einer Solar-/Versorgungsbatterie und einer Starterbatterie? Lässt sich eine Autobatterie leicht gegen eine GEL-Batterie austauschen oder leidet die GEL-Batterie? Reisemobilbatterie AGM oder Gel Die Starterbatterie ist so konzipiert, dass sie sehr hohe Ströme über einen sehr kurzen Zeitraum liefert. Die Motorrad-Batterien sind die leistungsstarken Bike-Power Gel Serien. Ein Vergleich zwischen Deep-Cycle- und Starterbatterien, Aufladen.

Unterschied zu AGM-, Gel- und Nassbatterien

Akkutechnologie: Welche Akkus sind die richtigen für mich? Worin besteht der Unterscheid zwischen einer Solar- / Speisebatterie und einer Starterbatterie? Anlasserbatterien haben sehr schmale (1 - 1,3 mm) Bleiprofile (Gitter), die sehr eng beieinanderliegen. Dadurch kann ein hoher, aber kurzfristiger Stromausgang den Fahrzeugmotor anfahren.

Eine Starterbatterie ist jedoch aufgrund der geringen Plattenstärke nicht für eine lange und kontinuierliche Stromaufnahme konzipiert. Dadurch wird ein langlebiger und konstanter Stromverbrauch und eine lange Nutzungsdauer erreicht, optimal für die Service-Batterie im Wohnbereich eines Reisemobils. Diese sind jedoch nicht für den kurzfristigen hohen Stromverbrauch konzipiert. Solarzellen sind eine spezielle Konstruktion der Bleibatterie, die speziell auf gute Zyklenfestigkeit und geringe Eigenentladung ausgerichtet sind.

In Bleigelbatterien ist der Elekrolyt als Gel inbegriffen. Der Ladezustand dieser Akkus muss unter der Begasungsspannung sein. Dadurch tritt der Elekrolyt aus und die Akkus werden zerschlagen. Gel-Batterien sind daher besonders anspruchsvoll an das Aufladen. Durch den im Gel und in der Plattenstruktur eingebetteten Elektrolyten kommt es zu einer Begasung, die 10-mal geringer ist als bei Nasszellen.

Gel-Batterien sind leckagefrei und haben eine lange Haltbarkeit. Bei gelegentlicher Tiefentladung wird dieser Akku nicht beschädigt. Dabei wird die Acid in einer Form von Schwämmen (Glasvlies) eingebunden - auch wenn die Akkus beschädigt sind, kann keine Acid entweichen und die Akkus können in jeder Position bedient werden. Zugleich unterstützt das Fleece die Lamellen aneinander und gewährleistet so eine gute Vibrationsfestigkeit.

Bei Gel-Batterien kann eine übermäßige Ladung dazu fÃ?hren, dass sich ein Teil des Gasstroms als Sickerwasser auf der Gel-Schicht ablagert, was die LeistungsfÃ?higkeit nachhaltig beeintrÃ?chtigt. Beim AGM-Akku kann über das Fleece immer kostenloses Leitungswasser in die Akkus integriert werden, so dass die Performance aufrechterhalten wird. Durch die Akkuplatten aus Blei-Kalzium-Legierung (wie bei Gel-Batterien) ist eine geringe Eigenentladung auch bei längeren Stillstandszeiten gewährleistet.

Mit Gel-Akkus verlangsamt das Gel jedoch den Ladetransport, so dass die hohen Stromeigenschaften viel negativer sind als mit AGM-Akkus. Sie sind daher ein guter Kompromiß, um kurzfristig eine Höchstleistung zu erbringen und gleichzeitig eine lange Nutzungsdauer zu haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema