Gelnägel oder Acryl besser

Gel-Nägel oder Acryl besser

Gelierene Nägel sind sehr elastisch, aber relativ dick. Mit Gelnägeln werden die Nägel mit einem speziellen UV-Gel beschichtet, das dann ausgehärtet wird, indem man einfach auf die Naturnägel achtet, dann braucht man kein Gel, Acryl oder Schellack. Einmal habe ich gehört, dass Gelnägel für Anfänger besser sind als Acryl. Würdest du lieber Gel oder Acryl probieren? Welche ist besser - Geld oder Acryl?

Erstens: Wenn die "Frau" künstliche Nägel trägt, muss sie eines der beiden Verfahren - Geld oder Acryl - wählen. Doch woher wissen Sie, welches der beiden Verfahren - ob gelb oder acryl - für Sie das Richtige ist? Die beiden Verfahren haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Für beide Verfahren gilt. Bei bestimmten Menschengruppen ist das Gleitgel besser geeignet - bei anderen das Acrylsystem.

Im Grunde kann man feststellen, dass die chemische Zusammensetzung der beiden Anlagen im Wesentlichen gleich oder gleich ist. Sowohl Geld als auch Acryl sind ein und derselbe Werkstoff, denn der Fachbegriff für Kunststoffe ist ACRYL. Puder und flüssige (Acryl) beginnen an der Umgebungsluft zu härten, wenn sie miteinander vermischt werden. Überall ist Acryl zu finden, z.B. beim Arzt als Zahnfüllungen, Kulierstifte, Tastaturen, Telefonen, etc.

Mit Acrylstiften wird mit einer Modelierflüssigkeit (flüssig) und einem Acrylpuder gearbeitet, die in Verbindung stehen und zu einer modellierbaren kleinen Kugel führen. Die Designmöglichkeiten mit gefärbten Flüssigkeiten oder gefärbten Acrylpulvern sind vielfältig. Acrylstifte sind hartnäckiger und widerstandsfähiger als Gelnägel. Allerdings ist die Acryltechnik nicht ganz unkompliziert, da das rechte Gefühl der Fingerspitze des Nageldesigners unter anderem für das Mischverhältnis wichtig ist.

Deshalb kommt es immer häufiger vor, dass Nageldesigner diese Leistung nicht oder nur in unbefriedigender Weise erbringen und deshalb einige geradezu unwahre Wahrheiten verbreiten. Die Gelnägel bestehen aus einem lichthärtenden Kunstoff, in der Regel in drei Lagen (Kleber, Aufbau- und Dichtungsschicht). Einphasenanlage - hier werden alle drei Lagen mit einem überwiegend mittel viskosen Gele verarbeitet; Zweiphasenanlage - diese setzt sich aus 2 unterschiedlichen Gels zusammen, entweder einem Gele, das sowohl als Klebe- als auch als Aufbauplatte eingesetzt werden kann und einem, das zur Abdichtung eingesetzt wird; Dreiphasenanlage - das gängigste und für Neueinsteiger am besten geeignete Einsteigersystem, das aus drei Gels besteht:

Haft-, Aufbau- und Versiegelungsgel. Beide Anlagen werden in meinem Atelier angeboten. Bitte schau dir meine Referenzliste an. Mehr: Was ist eigentlich Acryl?

Gel- oder Acrylstifte? " Diskussionsforum

Gel- oder Acryllager? Das Beste überhaupt nicht von beidem, denn beide brechen die Fingernägel und kosten sinnloses Bargeld. Plexiglas kann durch die Krallen in die DNA eindringen. Und die Krallen haben mich am Abend so sehr verletzt, dass ich meine Hände nicht mehr rühren konnte. Plexiglas ist toxisch! Außerdem sind es, soweit ich sehen kann, nur diese Japsenläden mit Acryl, die noch immer rummachen!

Ich habe seit sechs Jahren Gel-Nägel und keine Problem. Plexiglas ist Müll. Melden Sie sich also an oder melden Sie sich an! Danke, Michaela, ich hätte es nicht besser ausdrücken können. Akryl. Nur die Überstunden, nichts mit Französisch oder so.... und dann lackieren. Doch hier, wie bei der Anwendung von Gelee, sei vorsichtig, wo du deine Fingernägel machen lassen kannst!

Es sind nicht nur Asiestudios, die ihre Fingernägel gerne mit Sachen machen, die in Deutschland verboten sind! Beide habe ich kennengelernt und bin seit 10 Jahren in diesem Bereich tätig. Da ich Acryl mag, finde ich es schön und von der Langlebigkeit her besser. Bei einem Stoß mit Acrylnägeln, wo es Tage lang wehtut!

Auch interessant

Mehr zum Thema