Haare Gelen

Haargele

Haben Sie keine Zeit, Ihre Haare zu stylen? ¿Wie können Männer ihr Haar am besten stylen? Das Styling von kurzem Haar ist nicht die komplizierteste Sache der Welt. Dass glattes und glänzendes Haar ein echter Blickfang sein kann, zeigen viele Sterne. Es ist die ganze Wut der modischen Jungs, ihre Haare wachsen zu lassen.

Haarstyling Herren

Es ist also kein Zufall, dass kluge Köpfe ihre Haare frisieren, egal was es kostet. Doch auch in der Arbeit und in der freien Zeit ist gut passendes Haar ein Zeichen von Style und Form und bestimmt die Selbstwahrnehmung. Für den Mann sind die Einsatzmöglichkeiten für das Styling der Haare immens. Bei Männern mit einem runden Gesichtsausdruck sollten die Haare hochgezogen oder nach rückwärts gekämmt werden, um die Größenverhältnisse visuell zu dehnen.

Wenn dein Kopf eng ist und dein Kinn spitz zuläuft, lass dein Haar in dein Angesicht fallen. In diesem Fall ist es wichtig. Bei Männern mit hohem Wangenbein können diese durch einen Seitenschirm gut betont werden. Bei der Gestaltung gilt die Faustregel: "Je größer die Backenbart, umso schmäler ist dein Gesicht."

Haare: Styling, Körperpflege, Styling, Styling

Stylinggeräte verleihen der Haarmode den notwendigen Griff und den Feinschliff. Mousse kann zum Stylen und noch mehr zur Haarpflege beitragen: "Mousse schütz das Fell vor zu viel Hitze beim Föhnen. Außerdem bietet das Präparat mehr Fülle in der Haarnadel. So genannte Filmemacher umgeben das individuelle Fell, verleihen ihm mehr Griffigkeit und vergrössern es auf diese Art und Weise, erklärt Birgit Huber vom Frankfurter IKW.

Obwohl Mousse im Trockenhaar nicht mehr zu sehen ist, macht Gele genau das Gegenteil. Bei trockenem Fell ist Mousse nicht mehr ersichtlich. Sie betont die einzelnen Stränge und sorgt für den Nasseffekt. "Die Haare haften zusammen und werden fest", erklärt Franz-Josef Küveler. Die Gelproduktion erfolgt jedoch auf alkoholischer Basis, erklärt Guido Wirtz. Die Landesinnungsmeisterin beim Regionalverband Friseur & Kosmetik Rheinland rät daher nicht als Pflegemittel, da Alkoholika die Haare austrocknen.

Ähnlich wie Gele ist Bohnerwachs nur für kurze bis mittellange Haare geeignet. Sie gibt der Haarmode eine gewisse Form und zähmt unbändige Bänder. Gleichzeitig bleibt es verformbar und wird nicht wie ein Haargel fest, erklärt Birgit Huber. Weil Cerumen viele pflanzliche und mineralische Fette beinhaltet, kann es nicht ausgekämmt werden und ist schwierig auswaschbar. Feine Haare verlieren durch das starke Wachstum an Fülle.

Diejenigen, die Mattpasten verwenden, können die vorteilhaften Eigenschaften von Gele und Wachsen miteinander mischen. Sie basiert auf einer Kombination aus Fett und Alkohol, erklärt Guido Wirtz. Anders als Beige und Wax sieht das mattierte Fell im Vergleich zu den Haaren trocknend aus - ganz im Zeichen des heutigen "Surfer-Looks". Selbst eine Kappe kann die Haarmode nicht mehr beschädigen, da das Fell nachzubilden ist.

"Die Anstrengung, die man zuvor in die Haarmode gesteckt hat, will man mit Spray bewahren", sagt Franz-Josef Küveler. Das Spray gibt der Haarfrisur einen anhaltenden Griff und - je nach Ausführung - auch einen strahlenden Schimmer. Sprays und Farben zeichnen sich vor allem durch ihre Festigkeit aus. "Die Erstarrungskomponenten sind stärker in Farbe konzentriert", so Wirtz.

Daher ist es besonders für die Veredelung von Extremfrisuren geeignet, erläutert Birgit Huber. Ähnlich wie Spray kann auch Firnis der Haarmode mehr Fülle verleihen - Geld, Bohnerwachs und matte Paste sind dafür nicht geeignet.

Auch interessant

Mehr zum Thema