Hautreinigung

Gesichtsreinigung

Eine Hautreinigung ist Teil des täglichen Pflegeprogramms, das sowohl morgens als auch abends angewendet wird. Bei richtiger Hautreinigung steht einer gesunden Haut nichts mehr im Wege. Das bringt die tägliche Hautreinigung und das Peeling. Da die Haut durch die Poren atmet, ist es das Ziel der Hautreinigung, die Poren von Schmutz zu befreien. Hautreinigungsprobleme[Bearbeiten | Quelle bearbeiten].

Empfohlene Reinigungstipps für die Hautpflege

Eine Hautreinigung ist Teil des Tagespflegeprogramms, das sowohl vormittags als auch nachts angewendet wird. Es wird mit verschiedenen Mitteln und viel Feuchtigkeit angestrebt, der Körperhaut ein neues Erscheinungsbild zu geben. Es gibt kleine Hinweise, mit denen je nach Hautsituation eine optimierte Hautreinigung möglich ist. Genügt das Leitungswasser zur Reinigung der Hautstelle?

Mit Hilfe von Trinkwasser wird zwar der Dreck von der Hautstelle beseitigt, aber mit Hilfe von Mineralwasser werden nur die wasserlöslichen Inhaltsstoffe beseitigt. Eine wesentliche Voraussetzung für die Hautreinigung ist die Entfernung von Sebum, das nur aus fettlöslichen Stoffen wie Hautreinigern gewonnen werden kann. Der Sebum enthält auch Keime, die beseitigt werden sollten, so dass eine Reinigung der Hautstelle mit Leitungswasser nicht ausreichend ist.

Das trifft vor allem auf fettige und zu Untergruppen neigende Hautstellen zu. Der bei vielen Menschen am häufigsten verwendete Hautreiniger ist nach wie vor Schaum. Es wird seit Jahrtausenden zur Körperreinigung eingesetzt. Der pH-Wert unserer Körperhaut beträgt zwar 5,5, hat aber oft einen pH-Wert von acht und mehr.

Dadurch wird der schützende Säuremantel unserer Körperhaut angegriffen und es kommt oft zu einer trockenen Körperhaut, die auch die Entstehung von Akne fördert. Eine korrekte Hautreinigung ist vor allem vom jeweiligen Körpertyp abhängig. Wenn für viele Menschen mit normalem Hautbild sauberes Trinkwasser für die Morgenpflege ausreichend ist, ist bei sensibler Babyhaut umsichtig. Es kann die Schale trocknen, so dass die schützende Funktion nachlässt.

Hierfür gibt es besondere Reinigeremulsionen, die die Hautschicht besänftigen und doch kleinste Schmutzpartikel oder Hautschuppen vollständig entfernen. Zusätzlich zur Milchreinigung gibt es Waschgele und Gesichtstoner, die das kosmetische Sortiment zur Hautreinigung aufwerten. Für fettige und fettige Gesichtshaut wird die Verwendung eines Reinigungsgels empfohlen, während für trockene Gesichtshaut Reinigungsmittel und -öle besser geeignet sind.

In der Regel genügt ein leichter Pflegeschaum. Vor allem nach dem Make-up ist die Hautreinigung erforderlich. Obwohl die Kosmetik die Luft der Kosmetik atmet und die Porositäten kaum noch verstopft, ist die Hautreinigung vor dem Schlafengehen unverzichtbar, damit sich die Kosmetik erin von Make-up und Pflege.....

Um der eigenen Körperhaut willen sollte auch nach der langen Nachtruhe nicht auf die Hautreinigung verzichten werden. Sind bereits pathologische Veränderungen der Körperhaut wie z.B. Akne vorhanden, muss der Hautreinigung besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. In den meisten Fällen neigen konventionelle Kosmetik- und Pflegemittel zu einer Verschlechterung des Erscheinungsbildes der Patienten. Dies macht die empfindliche Oberhaut aber auch empfindlich gegen Schimmelpilze und andere Krankheitserreger und vernichtet den natürlichen Schutz der Barriere.

Selbst bei bekannten Allergieerkrankungen ist darauf zu achten, dass die Hautstelle nicht gereizt und belastet wird. Vor dem Experimentieren mit der Hautreinigung sollte eine Kosmetikerin oder ein Dermatologe um Rat fragen. Es ist auch notwendig, ein für den entsprechenden Hautschnitt geeignetes Präparat zu beschaffen, um die Hautsituation nicht mehr zu beeinträchtigen als ihr zu nützen.

Abgerundet wird die Hautreinigung durch ein Gesichtstonikum, bei dem die Gesichtshaut besänftigt und betreut wird. Für die Grundversorgung der empfindlichen und fettigen Gesichtshaut ist eine wöchentliche Peelingbehandlung erforderlich, um einen strahlend schönen Teint zu erhalten. Auf jeden Fall wird die Hautstelle bestmöglich von Schmutz teilchen und toten Hautschuppen befreien. Es gibt verschiedene Variationen, aber Produkte, die die Schale trocknen, sollten gemieden werden.

Putztücher sind für die tägliche Pflege bestens geeignet, da in der Praxis nur leichte und pflegeleichte Stoffe eingesetzt werden. Dadurch werden Hautirritationen verhindert und eine Säuberung ist weiterhin möglich. Selbstverständlich sollte man die Kleidung nur mit leichtem Andruck benutzen, um Hautirritationen zu verhindern. Inwiefern sollte ich meine Gesichtshaut oft waschen?

Übermäßige Hautreinigung kann zu einer Entwässerung der Hautstelle und damit zu einer Beeinträchtigung der Hautschutzschicht mit sich bringen. Diejenigen, die zu einer trockenen und trockenen Körperhaut neigen, können eine gekürzte morgendliche Säuberung vornehmen, wobei dann manchmal heißes Nass ohne Zusatzstoffe ausreichend ist. Für fettige und fettige Hände kann ein talgabsorbierendes Hautreinigungspräparat zwei Mal täglich ohne Probleme angewendet werden.

Welche Produkte benötige ich zur Hautreinigung? Auch die milde Hautreinigung enthält genügend Stoffe, um Verschmutzungen und Sebum gut zu beseitigen. Weil diese Produkte nicht zu stark für unsere Körperhaut angreifen, sind sie für die meisten Menschen optimal. tendiert die Hautstelle nach dem Brausen oder Bad zu Trockenheit, achten Sie auf feuchtigkeitsspendende Pflege.

Das Reinigen der Körperhaut zählt zu einem gesundheitsfördernden Organismus und damit auch zu einem betreuten Außenbereich ganz unkompliziert dazu. Und das nicht nur, weil die Schale die grösste Schranke gegen Keime und andere Umgebungseinflüsse darstellt. Zur Vermeidung von Hautschäden sollte jedoch immer das richtige Mittel eingesetzt werden. Nur anscheinend vergibt die Schale alle Fehlschritte, diese werden in der Regel erst im hohen Lebensalter ersichtlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema