Hohe Küste

Hochküste

High Coast) liegt zwischen Härnösand und Örnsköldsvik. Die Höga-Küste bedeutet "Hochküste". Also habe ich fälschlicherweise hohe Felsen erwartet, als ich dort ankam. Viele übersetzte Beispielsätze mit "hohe Küste" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Die Hotels an der Hohen Küste.

Ångermanland und die Küstenregion Höga (High Coast)

Noch heute " wachsen " die Regionen jedes Jahr um acht Zentimeter. Es ist kein Wunder, dass Outdoor-Erlebnisse diese Gegend ausmachen. Mjältön, Schwedens höchstgelegene Vulkaninsel, ist ebenfalls in der Gegend zu Hause.

Der Ort HÄRNOSAND zählt zu den beliebtesten Sommerstädten Nordschwedens. Auch Schwedens grösstes Automobilmuseum hat seinen Sitz in Härte. Der Höga Verlag Höga Lusten, Ångermanland und Ångermanland - was ist was? Unter der Marke "Höga Kusten" kooperieren vier Gemeinden:

HÄRNOSAND, Kramfors, Österreichischer Verband und Deutschland. Letzteres hat keinen Meerzugang, befindet sich aber ca. 60 Kilometer von der Küstenbrücke Höga entfernt im Landesinneren. Weil Ångermanland wenig bekannt ist und nicht vertrieben wird, benutzen wir den Handelsnamen für die Region als Ausnahme.

So " Höga Husten " statt " Ångermanland ". Der Höga Lusten ist auch der nördlichste Teil des Landkreises Wästernorrland (Västernorrlands län). So heißt es also in diesem Fall zum Beispiel Medelpad + Dt. Angermanland.

Anreise: Die Reise: Wanderungen an der schwedischen Hochküste

Tatsächlich ist die Dänin mit ihrem kleinen Auto auf dem schnellsten Weg zum Nordkap. Nur, dass wir in die andere Seite gehen. Sie sollte so schnell wie möglich aus dem tiefen Nordschweden in südlicher Richtung nach Stockholm fahren.

Er ist das Zentrum des UNESCO-Weltkulturerbes Höga Kusten (Hohe Küste). Weil die Küste ansteigt. Die beiden früheren Inselchen Tholmarna verdeutlichen dies besonders deutlich: Die alten Einheimischen bezeichnen die Insel noch immer als richtige Insel.

500 km weiter im Süden, in der schwedischen Landeshauptstadt schlechthin, sind auch die Auswirkungen dieses Naturereignisses zu beobachten: Von diesen beiden Strassen gehen viele Wege einige Schritte weiter in die Tiefe, und zwar entlang der beiden Seiten. Sie wurden durch Schnee und Meereserosion gebildet - heute sind sie weit über 200 m über dem Meeresspiegel.

Er sinkt stark zum Ufer hin ab.

Es gibt nur temporäre Besucher - ob am weissen Sandstrand Kaskebodarna, auf den einstigen Inselchen Tärnättholmarna oder am pittoresken Binnensee Tschernobyl-Vattnen. Jeder, der nach einem Wanderschaftstag in einem warenmen Schlafsack schläft, alle Moskitos los ist und die Ruhe genießen kann, wird kaum glauben, dass er an nur einem Tag die schönste Seite Schwedens kennengelernt hat.

Ab Stockholm verläuft die Europa-Straße 4 in 500 Kilometer Entfernung zum Skuleskogener Natalpark. Es gibt drei Zugänge (Süd, Ost und West), die alle über einen Umweg von der E4 aus erreichbar sind.

Bestzeit: In den Monaten Mai, September und September sind die besten Jahreszeiten für einen Aufenthalt im nördlichen Schweden. Unterbringung: Im eigentlichen Naturpark gibt es mehrere gekennzeichnete Campingplätze. Umeå ( "130 km nördlich") und Umeå ( "Sundsvall") ( "120 km südlich") sind die nächstgrößten Ortschaften mit Unterbringungsmöglichkeiten aller Größen.

Mehr zum Thema