Hydroderm

Wasserderm

Akute Gelpflege von BENEVI Hydroderm bei lokalen Hautunreinheiten. Das Benevi Hydroderm Facial Fluid, Allergy & Hay Fever: für die Haut. Die Benevi Hydroderm Facial Fluid Plus von Benevi Med GmbH & Co. Zur Gesichtsreinigung von BENEVI Hydroderm durch die Benevi Med GmbH & Co. Die parfümfreie Benevi Hydroderm Gesichtsflüssigkeit ist eine fettarme Emulsion, die nach der Anwendung keinen fettigen Glanz hinterlässt.

Reinigen und Pflegen von unsauberer Haut mit Tendenz zur Akne

Der Grund für ölige Schale, eine sogenannte Seborrhoe, ist die übermäßige Produktion von Hautfett (Talg) durch die Sebumdrüsen. Seborrhoe fängt normalerweise mit der Geschlechtsreife aufgrund der hormonellen Veränderungen im Körper an und geht im Laufe des dritten Lebenjahrzehnts zurück. Insbesondere betroffen sind Hautbereiche mit unreinem, fettigem Hautbild und Akne, die reich an talgdrüsenreichen Bereichen wie z. B. Kopf, Nasen- und Kopfhaut sind.

Ein Übermaß an Sebum lässt die Schale fett und strahlend erscheinen.

Zusätzlich pflegt sie, indem sie die Oberhaut mit Flüssigkeit versorgt und Hautrötungen und Unreinheiten reduziert.

Wird nach der Wattepadreinigung auf die Hautstelle aufgetragen, nicht ausspülen. Je nach Anwendung mind. einmal am Tag auf die gesäuberte Hautstelle aufgetragen. Gegebenenfalls mind. 2 x am Tag auf die unsauberen oder rötlichen Stellen der Hautstelle anbringen.

Wasserderm "Aesca" 1% - Sahne

Hydrokortison, der aktive Bestandteil der 1%igen Salbe Hydroderm "AESCA", ist ein auf die Körperhaut aufgetragenes kortisonähnliches Medikament (Kortikoid), das die Symptome von Allergie- und Entzündungskrankheiten der Körperhaut wie Juckreiz, Verbrennung und Schmerz mildert und die Entzündungssymptome unterdrückt. Die Hydroderm "AESCA" 1% - Crème eignet sich zur Therapie von leichten Form von Entzündungen und Juckreiz der Kopfhaut, die auf die lokale Kortisonbehandlung anspricht.

Auf der Basis von Hydroderm "AESCA" 1% - Crème wird ein erhöhter Schutzwirkung erreicht und die Wundheilung durch einen pH-Wert von ca. 5, angepasst an die gesunde Körperhaut, gefördert. Die Hydroderm "AESCA" 1% - Crème ist für ölige und feuchtigkeitsspendende Hautstellen bestimmt.

Der Effekt der 1%igen Hydroderm "AESCA" Crème basiert auf ihren antiinflammatorischen, antipruritischen und gefässverengenden Wirkungen.

Die 1%ige Hydroderm "AESCA" Crème nur für die Haut, für die sie vorgeschrieben wurde, in der von Ihrem Hausarzt verordneten Dosis und für die von Ihrem Hausarzt verordnete Zeit einnehmen. Erste Nebenwirkungserscheinungen teilen Sie Ihrem Hausarzt mit. Achten Sie bei der Applikation auf das Gesichtsfeld darauf, dass das Produkt nicht in die Haut gerät.

Dabei sind Kontraindikationen, Nebenwirkungen und Interaktionen mit anderen Arzneimitteln sowie nach innerer Verwendung von Kortikosteroiden zu beobachten. Für Säuglinge und Kleinkinder nur für kurze Zeiträume und kleine Bereiche verwenden, insbesondere im Hautbereich, der von Babywindeln bedeckt ist.

Das Risiko einer lokalen Hautinfektion kann durch die äußerliche Verwendung von Kortikosteroiden gesteigert werden. Wenn die 1%ige Hydroderm "AESCA" Crème versehentlich geschluckt wird, sofort einen Facharzt aufsuchen. Wenn Sie andere Medikamente einnehmen oder kürzlich eingenommen haben, teilen Sie dies Ihrem Hausarzt oder Pharmazeuten mit, auch wenn sie nicht verschreibungspflichtig sind.

Bitten Sie Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten um Beratung, bevor Sie irgendwelche Medikamente einnehmen. Falls Sie während der Stillzeit oder während der Stillzeit geschwängert sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Der Kunde wird darüber befinden, ob Sie Hydroderm "AESCA" 1%ige Sahne verwenden können. In den ersten drei Schwangerschaftsmonaten sollten Sie prinzipiell keine kortisonhaltigen Medikamente einnehmen.

Auch während der Trächtigkeit und der Laktation sollten Sie eine häufige oder längere Einnahme meiden. Weil nicht bekannt ist, ob Kortikosteroide mit Brustmilch abgesondert werden, sollten Sie bei der Einnahme von Hydroderm "AESCA" 1%ige Sahne das Stillen einstellen. Es gibt keine Einschränkungen bei der Verwendung von Hydroderm "AESCA" 1%ige Sahne. Eine dünne Schicht Hydroderm "AESCA" 1% Cremes auf die betroffene Stelle auftragen und leicht einmassieren.

In der Regel genügt eine drei- bis viermal tägliche Einnahme. Im Zuge der Verbesserung des klinischen Bildes kann die Anwendungshäufigkeit verringert werden. Welche möglichen Begleiterscheinungen gibt es?

Für die Beurteilung von Begleiterscheinungen werden in der Regel die folgenden Frequenzdaten als Grundlage verwendet: Langfristiger (mehr als 4 Wochen) und/oder umfangreicher (ca. 10% der Hautoberfläche oder mehr) Gebrauch, insbesondere unter wasserundurchlässigen Wundauflagen, kann oft zu unterschiedlichen Hautbeschädigungen wie Schwellungen oder Verdünnungen der Hautstelle, Besenreiser, gestreifte Hautrötungen, akneähnliche Symptome, erhöhtes Haarwachstum und Hautpigmentveränderungen führen.

Wenn schwere Irritationen, Hypersensibilitäten oder Entzündungen auftauchen, sollten Sie die Therapie abbrechen und Ihren Hausarzt konsultieren. Behalten Sie Medikamente außerhalb der Reichweite von Kindern. Nach Ablauf des auf dem äußeren Karton nach " Gebrauch bis " genannten Verfallsdatums dürfen Sie das Medikament nicht mehr verwenden. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Pharmazeuten, wie Sie das Medikament beseitigen können, wenn Sie es nicht mehr brauchen.

Die aktive Substanz ist: Hydrokortison 10 mg/g. Wenn Sie weitere Produktinformationen benötigen, wenden Sie sich an den lokalen Repräsentanten des Pharmaunternehmens.

Auch interessant

Mehr zum Thema