Hygienespüler gegen Geruch

Geschirrspüler gegen Geruchsbildung

Wie kann ich gegen den Geruch von Achselschweiß in meiner Sportbekleidung vorgehen? Es wirkt Wunder, zumal Zitronensäure desinfiziert und gegen schlechte Gerüche hilft. Tragen diese hygienischen Rinser dazu bei, Schweißgerüche zu beseitigen? letztere sorgen für einen frischen und angenehmen Geruch. Bei dieser Anwendung wirkt Essig auch effektiv gegen Textilgerüche.

Schweißduft von T

Hello, ich habe eine Frage: Bei Tshirts lässt sich mit der Zeit immer ein Schweißduft unter der Achselhöhle absetzen - auch wenn sie gerade erst gespült werden, ist der Geruch nach etwa 30 Min. wieder da. Aber ich will nicht alle meine Hemden wegwerfen. Wenn Sie die Tshirts nicht selbst duschen bzw. reinigen, hat es keinen Sinn, sie zu reinigen und neu zu überziehen.

Schweißbakterien haben sich in den Tshirts angesiedelt und können mit herkömmlicher Unterwäsche nicht austreten. Das Einzige, was helfen kann, ist ein Mittel zur Desinfektion, das sie zerstört. Unansehnlich für die Bakterie, aber gut für dich und deine Hemden. Einige Igel-Sauen, die sich nicht regelmässig waschen und dann denken, dass auch frisches Gewand das ist.

Mit 25° C tötest du lediglich keine Schweissbakterien. Alles was ich bei 60° C wische, aber es zerstört keine Bakterie. Lediglich ein Reinigungsmittel kann helfen, und Waschpasten können Schweissrückstände beseitigen oder aufweichen. Manchmal bilden sich auch unter den Achseln Schwitzbakterien, so dass die tägliche Wäsche nicht ausreicht. Sie muss entkeimt werden.

Hygienische Geschirrspüler werden mit 100-prozentiger Abwesenheit von Keimen und Pilzen bei 15° C geworben, tötet aber nicht mehr keimtötende Stoffe als die Bleichmittel der Waschmittel und kann auch zu Allergieauslösern werden. Fachleute weisen auch darauf hin, dass sich durch den permanenten Gebrauch von Hygienespülern Beständigkeiten für die Keimbildung ergeben können. Es ist viel mehr sinnvoll, die Kleidung möglichst im Freien zu waschen - denn UV-Strahlen mögen überhaupt keine Krankheitserreger - und auch die Mikrowelle ist hilfreich - so werden Pusherbakterien zu 100% abtötet. also nur das/die T-Shirt(s) in der Mikrowelle!

Es müssen keine nassen Tiere sein, lebende Kreaturen, geplatzt, so todmüde. Dadurch werden auch die nach dem Wäschewaschen noch enthaltenen Krankheitserreger abgetötet. Ein unvergleichlicher Geruch von frischer Bügelwäsche. Nicht zu vergessen, gebügelte T-Shirts schauen auch besser aus. Durch die Wärme wird alles sauber und sauber. Schlicht, umweltfreundlich und preiswert: Weinessig ist ein geruchsvernichtendes Mittel.

Bevor Sie die Hemden waschen, befüllen Sie einen Kübel oder eine Schale mit ein oder zwei Bechern Weinessig und lauwarmem Nass. Weiche die Hemden darin ein, eine halbstündige Einwirkzeit genügt. Für weiße Tshirts empfehlen wir Danclorix, ich habe auch eine Lösung: Die Fleckschere, leicht zu bedienen, und es gibt keine Schweissflecken mehr 100pro.

Dies hat nichts mit einer mangelnden Hygienebereitschaft zu tun. Im Vorwaschprogramm zusammen mit einem Beutel Caisernatron (Supermarkt, Backpulver) in der Maschine einwaschen. Anschließend wie gewohnt im Rahmen des Hauptwaschgangs auswaschen. Tshirts und viele andere Sakkos können weder gewaschen noch gebügelt werden. Mische das T-Shirt an den Armen mit einer Mischung aus Natronpulver (erhältlich in der Apotheke) und heißem Nass zu einer sahnigen Mischung, reibe das T-Shirt unter den Armen ein, lass es einarbeiten und wasche es dann.

Garantierte Hilfe. Kaufen Sie eine Fl. hygienische Geschirrspülmaschine (verschiedene Marken, auch Eigenmarken von Super- und Drogeriemärkten) - Kosten ca. 3-4EUR auf 1-1,5L. Wird als Weichspülmittel zur Abtötung von Keimen und Schimmelsporen eingesetzt. Bei gedämpfter Maschine mehrere Kochzyklen durchführen. Oh ja, früher mit Waschbottich und Waschbrett hatten die Damen maximal nur runzlige Daumen.

Mehr zum Thema