Impresan Hygienespüler Allergie

IPRESAN Hygiene Spülallergie

Reduziert und maskiert unangenehme Gerüche; wirkt antimikrobiell; Allergiepotenzial. Die IMPRESAN Hygienespülmaschine ist "duft- und farbstofffrei" und antiallergen, was das Risiko von Hautkrankheiten und Allergien reduziert. Diese Zusatzstoffe waren nur eine unnötige Belastung für die Umwelt und erhöhten das Allergierisiko.

AT Hygienespülung.

Ich habe es neulich erlebt und am gestrigen Tag gibt es eine so hygienische Geschirrspülmaschine von sagrotanischen Herstellern. Ist es das, was du brauchst? Seit 25 Jahren bin ich ohne hygienischen Geschirrspüler und wohne immer noch ohne Allergie und so weiter. Im Falle eines Hautpilzes, sonst ist das Reinigen von Nirmalen ausreichend. Wisst ihr, von S.M. rochen einige T-Shirts auch nach dem Wäschewaschen lustig, ein wenig Sauberkeit von Sagrotanspülern, und der Duft ist vorbei. Was sich vor euch verbirgt: Es abtötet 99% der wertvollen und gutartigen Keime - gegen Influenzaviren ist es ebenso wirkungsvoll wie das tägliche Schnapstrinken zur Verteidigung.

sondern was du damit brichst, schwächt dein Abwehrsystem, denn wenn es so hochrein ist, muss sich dein Organismus nicht mehr gegen etwas verteidigen. Es gibt nichts mehr.... und es kommt der Tag, an dem du etwas mit den Keimen anfasst und dein Organismus nicht mehr weißt, was es ist oder was er damit machen soll.... es überreagiert und entwickelt oft Allergieausbrüche (z.B. gegen Hausstaubmilben, Staub...).

Deshalb ist es auch gut, wenn ein Kind seine Hand in den Matsch taucht, mit Wasserpfützen spielt oder im Garten Stäbchen oder Steine sammelt.

Natürlich sollen die HÃ?nde es danach tun, aber bis Sie an den Hahn kommen, hat das Immunsystem Ihres Babys bereits viel dazugelernt. Was Sagenton vor Ihnen verbirgt: Es tötet 99% der nÃ?tzlichen und vor allem der vielfÃ?ltigen Bakterie - es ist so wirksam gegen grippale Viren wie das Einnahmegebiet, um sich zu verteidigen.

sondern was du damit brichst!!!!!!! du schwachst dein Abwehrsystem, denn wenn es so superrein ist, muss sich dein Organismus nicht mehr gegen irgendetwas verteidigen. Warum, es gibt nichts. Und es kommt der Tag, du fasst etwas mit Bakterium an und dein Organismus ahnt nicht, was es ist oder was es damit tun soll. Auch unser Abwehrsystem muss jeden Tag aufs Neue und je mehr es weiss, desto weniger empfindlich sind Sie. Deshalb ist es für die Kleinen wichtig, ihre Hand in den Dreck zu stecken, mit den Wasserpfützen zu experimentieren oder Stäbchen oder Steine im Parkbereich zu züchten.

natürlich sollten sie danach natürlich die Hand haben, aber wenn Sie zum Steppen kommen, hat das Verteidigungssystem Ihres Babys bereits viel erlernt. Da er schwitzt und die Dinge nicht bis zum WIR sanmlen will (da wird mit uns gewaschen), wascht er sich, wenn er in einem 15minütigen Kurzzeitprogramm mit Hygienegeschirrspüler.

Aber einmal, als eine Babywindel ausging und ich Kleidung und Bettwäsche wusch, benutzte ich eine hygienische Geschirrspülmaschine. Er hatte gerade eine Intimspülung, ich wusch seine Waschmaschine mit ihr und unsere Dessous wusch ich immer mit ihr. Ich kenne die Automarke im Moment nicht, aber ich mag die Tatsache, dass sie für Allergien kranke und Babys ist.

Nicht dass hygienische Reinigungsmittel etwas bewirken. Außer dass sie die Körperhaut irritieren..... Als jemand erkrankte, wusch ich den größten Teil meiner Wäsche bei 60°C. Gemäß z.B. gastrointestinalen Stories, die bei 60° nicht waschbar sind. Junioren spucken einmal darauf und man kann es nur bei 30° C auswaschen, sonst ist es hin.

Doch sonst verenden die Keime und Vierer in der Maschine bei 60°C. Letztes Jahr hatten wir in unserem Hause wirklich schwere Erkrankungen...... Deutlich gerade dann, wenn Sie Magen-Darm oder so haben, macht es Sinn. auch Hygienespülung. Ich werde die Virus- und Bakterienspuren bei 30°C nicht los.

Auch interessant

Mehr zum Thema