Ist Waschpulver besser als Flüssigwaschmittel

Sind Waschmittel besser als Flüssigwaschmittel?

Das Waschpulver verschmutzt das Abwasser weniger als Flüssigwaschmittel. Die beiden Waschpulvertypen bieten die gleiche Waschleistung, denn sie haben einen geringeren Schadstoffeintrag als herkömmliche Waschmittel. Verdikt: Pulverförmige Waschmittel waschen weiße Wäsche besser als flüssige Waschmittel. Sie bleiben besser und rieseln besser aus den Messbechern heraus", sagt die Stiftung Warentest.

Farbige Wäsche: Benötige ich Flüssigwaschmittel oder Flüssigpulver?

Flüssiges Reinigungsmittel oder Flüssigpulver? Hat es wenigstens einen Liebling für farbige Dessous? Im Gegensatz zu weißer Dessous ist die farbige Dessous manchmal sensibler in dem Sinne, dass die Farbe ablaufen kann. Graue Schleier und verblasste Kleider sind das Schreckliche an jeder Garderobe. Aber wie werden Verschmutzungen am besten - und auf schonendste - aus farbiger Waschküche beseitigt?

Funktionieren Flüssigwaschmittel oder Waschpulver besser? Was ist besser für farbige Stoffe? Mit Waschpulver hat die Sammlung einen eindeutigen Favoriten: Pulverbeschichtete Reinigungsmittel zeigten in Versuchen eine bessere Leistung als flüssige Reinigungsmittel. Aber trifft das auch auf farbige Wäsche zu? Das Waschpulver lässt oft weisse Reste auf der Bekleidung zurück: Zeolithe sind dafür verantwortlich, die dem Waschpulver als Wasserenthärtungsmittel zugesetzt werden.

Aus diesem Grund entfällt bei vielen Menschen das Pulverreinigungsmittel aus der farbigen Wäsche - denn man will keine Verfärbungen auf roter, grüner oder farbiger Wäsche. Aber auch bei flüssigen Waschmitteln gibt es einen Kritikpunkt: Die Reinigungskraft läßt im Gegensatz zu Pulvern von Zeit zu Zeit zu wünschen übrig und am Ende steht die Angst, daß die meisten Verschmutzungen nicht beseitigt werden.

Ebenfalls interessant: Wo kommt das Waschpulver tatsächlich in die Maschine? In einem allgemeinen Versuch im Jahr 2016 kam die Sammlung Wundertest zu dem Ergebnis, dass keines der getesteten Präparate mit allen möglichen Verschmutzungen auf farbiger Wäsche zurecht kommt: Aber gibt es einen Unterscheid zwischen Pulver und Flüssigkeit? Hinsichtlich der Gefahr des Ausbleichens von Farbtönen ist dies wahrscheinlich nicht der Fall: Im Versuch erlaubte jedes Reinigungsmittel, dass die farbige Wäsche mit der Zeit grau wurde.

Zusammenfassend kommt die Sammlung Warentest zu dem Schluss, dass es keinen Einfluss darauf hat, ob flüssige oder pulverförmige Reinigungsmittel verwendet werden. Flüssigwaschmittel können bei einer Temperatur von 40 bis 60 °C mit Pulver konkurrieren. Flüssige Waschmittel würden jedoch das Wasser mehr verschmutzen, und Konservierungsmittel können auch Menschen irritieren, die gegen sie sind. Auffällig ist auch, dass die ersten fünf Testplätze von Kompaktfahrzeugen eingenommen werden.

Pulver, das in Säcken statt in Kartons angeboten wird, würde daher mehr aktive und wirksame Inhaltsstoffe als die Bulkpacks aufführen. Doch Achtung: Nicht jedes Waschmittel in einem Beutel ist ein kompaktes Produkt.

Auch interessant

Mehr zum Thema