Kaschmir Schals

Cashmere Schals

Kuschelweiches Kaschmirzubehör online & vor Ort finden! Cashmere Schal einfarbig: Kamel aus bester Merinowolle & Cashmere, hergestellt in der traditionellen Deckenfabrik Grazalema. Tücher aus reinem, kuschelweichem Pashmina-Kaschmir, traditionell handgefertigt, biologisch & nachhaltig. Für einen eleganten Look sorgen Kaschmirschals aus hochwertiger Kaschmirwolle. Die Herstellung von Kaschmirtüchern ist wahrscheinlich eine der besten Formen der Textilkunst.

Originell oder gefälscht?

Sie werden in diesem Beitrag erfahren: Haben Sie sich jemals über die vielen günstigen Kaschmirtücher geärgert, die auf der Strasse oder im Netz zum Verkauf stehen? Beim Testeinkauf im Netz, aber auch im Umgang mit Fachhändlern aus Indien oder Nepal stoßen wir oft auf Stoffe, die mit "100% Kaschmir" oder "70% Kaschmir, 30% Seide" prämiert wurden, aber erstaunlich wenig, teilweise gar weniger als 20 EUR kosteten.

Bei diesen Benennungen handele es sich um pure Innovationen, die auf Fälschungen und nicht auf ein nobles Cashmere-Produkt hinweisen. Dies sind oft Viscose- oder andere Kunstfasern, deren Kaufpreis für den Handel weniger als einen EUR beträgt, oder bearbeitete Schafwolle. Wenn Sie solche Artikel tragen, werden Sie bald den Unterschied in der Qualität auf Ihrer eigenen Oberfläche spüren: Nur Kaschmirwaren fühlen sich an wie Kaschmirwaren.

Die MarkeWir überprüfen unsere eigenen Waren regelmässig auf ihre Qualität und wissen daher, worauf es ankommt: Die durch das Textil-Kennzeichnungsgesetz vorgegebene Materialspezifikation ist korrekt, z.B. "70% Kaschmir, 30% Seide" oder "100% Kaschmir" oder "reines Kaschmir". Aus diesem Grund wird diese unterlegene Synthesefaser oft in Türkisch, Indisch und Chinesisch nachgeahmt, weil sie einfach zu verarbeiten und sehr preiswert ist.

Wenn sich das Gewebe dagegen erwärmt anfühlt, dann ist das Kaschmir, kann aber auch auf Kunststoffe wie z. B. PE oder PE hinweisen. Woran erkennt man "warme" Stoffe aus Kaschmir und Kunstfasern? Wenn sich eine leuchtende, große Flammung ausbildet, gilt dies für Kunstfasern wie z. B. PE oder Polyest. Abhängig von der spezifischen Beschaffenheit dieser Kunstfasern kann die Werkstoffprobe durch Brand zu einem kleinen Stück verschmolzen werden.

Woll- oder Cashmerewolle ist daran zu erkennen, dass der Gewebe schwierig zu entzünden ist, den süßen Duft von verbrannten Haaren oder Fingernägeln abgibt und der Faserrest perlenartige Knoten hat, die zerkleinert werden können. Dabei stellt sich nur die berechtigte Sorge, wie man Cashmerewolle von anderen Wollarten, wie z.B. der viel billigeren Schafwolle, abgrenzen kann.

Unser Qualitätssicherungslexikon Mercks Warelexikon von 1884 bringt es auf den Punkt: "Schon heute sind echte Indianerschals ein Wertartikel, vor allem aus dem Modebereich. Unsere Kaschmirprodukte testen wir regelmässig unter einem Bresser-Mikroskop mit tausendmaliger Vergrösserung. Weil eine solche Oberflächlichkeitsprüfung nicht genügt, lässt man die Güte unserer Waren zudem von einem weltweit renommierten Prüflabor in Deutschland nachweisen.

Über die Historie der Kaschmirschals: Mercks Warelexikon, Schlüsselwort "Schal", Jahrgang 21, 3rd Edition, Leipzig 1884.

Mehr zum Thema