Kosmetik Desinfizieren

Desinfektion von Kosmetika

Ich zeige Ihnen hier, wie ich mein Make-up desinfiziere. Reinigen Sie es in der Wanne mit den Tabletts oder Instrumenten zur Desinfektion, mit. Bei der Arbeits- und Lagerfläche muss es sich um eine glatte, leicht zu reinigende und zu desinfizierende Fläche handeln. Die folgenden Oberflächen müssen täglich vorbeugend desinfiziert werden:. Die Desinfektion und Keimreduzierung mit UV-Licht wird in der Industrie in zahlreichen Anwendungen eingesetzt.

Hygiene in der Produktionspraxis

Mit Recht erwartest du von eingekauften kosmetischen Produkten, dass sie keine Gefährdung für deine Körperhaut darstellen. Das bedeutet, dass Rohmaterialien, Räumlichkeiten, Geräte und Fertigprodukte während der Produktion vor mikrobiologischen Verunreinigungen zu schützen sind. Richten Sie den Arbeitsraum mit Zellulose oder frischen Handtüchern aus und besprühen Sie diese zusätzlich mit Sprit.

Händewaschen mit Flüssigseife, Einmalhandschuhe anlegen und mit Spiritus desinfizieren. Spülen Sie zuerst alle Geräte (Becher, Messlöffel, Spachtel, kleine Schüsseln, Mischstäbe, Tiegeln, Fläschchen usw.) mit warmem Leitungswasser ab und sprühen Sie dann reichlich mit Isopropylalkohol (70% vol.). Benutzen Sie frisches, gekochtes, demineralisiertes Nass. Entfernen Sie die Rohmaterialien immer mit einem neu entkeimten Esslöffel. Viskose Stoffe mit einem zweiten Esslöffel oder Spachtel entfernen.

Rohmaterialien in passende, abdesinfizierte Schraubendosen abfüllen und auszeichnen. Bewahren Sie die Rohmaterialien an einem kühlen, dunklen und gut verschlossenen Ort auf. Verwende nur fehlerfreie Rohmaterialien. Markieren Sie die fertigen Erzeugnisse mit dem Herstellungsdatum. Entfernen Sie die Cremes mit einem neu entkeimten Spachtel aus dem Schmelztiegel. Die Dosierung der Rohwaren mit den Fingerspitzen - es werden Krankheitserreger eingeführt, die das Erzeugnis rascher verderben lassen.

Rohmaterialien im Küchenschrank aufbewahren - Küchendünste und ständige Temperaturschwankungen beeinflussen die Lebensdauer der Rohmaterialien. Fertigprodukte wieder aufwärmen - Krankheitserreger werden aktiviert und mehre sich. Füge dem Fertigprodukt anschließend etwas Weißes oder andere Substanzen hinzu - das ändert das Verhältnis der Bestandteile. Die wirksame Konservierungsstoffmenge im fertigen Produkt wird ebenfalls reduziert, so dass sie nicht mehr ausreicht.

Nehmen Sie Cremes mit den Händen heraus - es werden Krankheitserreger eingeschleppt, die das Präparat rascher zubereitet. Kosmetische Produkte sollten in direkter Sonneneinstrahlung oder neben einem Heizkörper gelagert werden - Naturstoffe sind sensibler als künstliche und können daher leicht nachlassen. Produktrückstände führen in die nachfolgende Partie Krankheitserreger ein, die das Erzeugnis rasch verdirbt.

Die sechs Sachen im Make-up-Beutel machen dich nervös.

Hier sind die Hubert Burda Media Gesellschaften aufgeführt, für die die Zustimmung gilt: Diese Zustimmung kann bei Bedarf auch wieder aufgehoben werden. Auskünfte oder den Widerspruch Ihrer Zustimmung können Sie jedoch direkt an die Burda Magazine Holdings GesmbH, Arabellastr. 23, 81925 München, Deutschland, oder per E-Mail an burda@datenschutzanfrage.de erteilen. Die Aufhebung der Zustimmung hat keinen Einfluss auf die Zulässigkeit der auf der Grundlage der Zustimmung bis zum Aufhebung durchgeführten be-stimmung.

Mehr zum Thema