Lavendelöl Wäsche

Waschküche mit Lavendelöl

Eine frisch gewaschene Wäsche sollte nicht nur sauber sein, sondern auch gut riechen. Bereits unsere Großmutter kannte den Lavendel und wusste, wie man ihn richtig einsetzt. Ich habe dieses Lavendelöl für meine Wäsche verwendet, die ich im Winter oder Sommer einmotten möchte, damit die Motten dich in Ruhe lassen. Auch frische Wäsche wäre eine solche Assoziation. Oder Lavendelblüten werden zwischen die Wäsche gelegt.

Beste Einsatzmöglichkeiten für Erholung, Wellness und Hausgebrauch.

Die bekannten Aufnahmen von blau-violetten Lavendelfeldern in der Provence veranschaulichen, wie zauberhaft schöne Lavendelsträucher in ihrer vollen Ausbreitung sind. Echtes Lavendel ist aber nicht nur wunderschön, sondern verbreitet auch während der Blütenzeit einen verführerischen Geruch und kann in Kosmetika, im Hausgebrauch und auch als Heilmittel nach der Weinlese vielseitig verwendet werden.

In der Lavendelpflanze sind etwa 200 unterschiedliche Substanzen enthalten. Daraus ergeben sich die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von echtem Lavendel. Wussten Sie, dass Sie für die Produktion von einem Kilo purem Lavendelöl etwa 120 kg Blütenrispen benötigen? So genügen zum Beispiel nur 20 Tröpfchen Lavendelöl pro 100 Milliliter fetthaltiges pflanzliches Öl für ein beruhigendes Körperöl. Im Lavendelöl sind für unsere Anwendungen vor allem die Substanzen Lyalkylacetat und Lymphe wichtig.

Außerdem hat es eine beruhigende, krampflösende und belebende Wirkung. Es ist auch wohltuend und stimmig, aber auch anti-bakteriell und anti-viral. Die zellregende, fiebersenkende, schmerzstillende und immunstimulierende Wirkung von Lila. Das Lavendelöl ist ein echtes Multitalent, wenn es um Wellness und Gesunderhaltung geht. Die bereits erwähnten 20 Tröpfchen Ätherisches Öle genügen für 100 ml hochwertigem pflanzlichem öl (z.B. Mandelöl), um ein pflegeleichtes Körperöl aufzubringen.

Das einfache Lavendel-Körperöl entspannt und entspannt schwer belastete Muskulatur, Körpergewebe und die Körperhaut. Darüber hinaus beeinflusst der Geruch die Geistlichkeit ausbalanciert, entspannt und konstruktiv. Wenn Sie das Fett nicht unmittelbar auf die Hautstelle auftragen wollen, müssen Sie nicht auf seine Wirkungsweise ausweichen. Schon vor Jahrhunderten brannten die Griechinnen und Franken Lavendeläste gegen "schlechte Dämpfe" im Krankenhaus und bei Seuchen.

Der Dampf des etherischen öls verteilt sich gleichmässig im ganzen Haus und entfaltet seine besänftigende Wirkkraft. Aufgrund seiner wohltuenden Eigenschaften und des verführerischen Duftes ist es in vielen kosmetischen Produkten aufzufinden. Um ein beruhigendes Bad zu genießen, können Sie dem Bade Wasser ein paar Tröpfchen Lavendelöl hinzufügen oder Ihre eigenen Badeschokoladen oder Badbomben mit essentiellem Lavendelöl zubereiten.

Ein wunderschönes, hausgemachtes Präsent ist das Vollzuckerpeeling mit Granatapfel, z.B. für stressige Kinder, die sich keine Zeit für ein Entspannungsbad lassen. Zur Handpflege finden Sie hier ein Kochrezept für straffe Handcreme-Riegel, die Sie auch mit ätherischen Ölen verwöhnen können. Das Deodorant, ob in Sprüh-, Roll-on- oder Festform, kann mit Lavendelöl herrlich parfümiert und mit wertvollen Pflegestoffen ergänzt werden.

Auch Ihre selbst hergestellte Zahnpasta kann mit Lavendetinktur und einem Schuss Lavendelöl angereichert werden, um sie noch effektiver zu machen. Weil Lavendel-Zahnpasta oder eine einfache Lavendel-Mundspülung (aus wasserreichem mit wenigen Öltropfen ) der Bakterienbildung im Mundbereich entgegenwirkt, sorgt sie für frischem Wind und gesundem Gaumen. Aber Sie können das ätherische Lavendelöl auf vielfältige Weise verwenden, nicht nur in der Kosmetik, sondern auch in Ihrem Zuhause und in Ihrem Glas.

Zahlreiche Schadinsekten vermeiden den intensiven Duft von Lavendel, darunter Moskitos und die Ameise. Um diese ungebetenen Gäste zu vertreiben, genügt es, einige der wunderschönen Gewächse im Park anzubauen. Ein Haarspüler mit ein paar Tröpfchen Lavendelöl beruhigt dann die Kopfhaut und dient der Desinfektion. Zahlreiche andere Schadinsekten vermeiden den intensiven Duft von Lavendel, ja gar der Ameise.

Zur Abwehr von Termiten genügt es, einige der wunderschönen Gewächse im Park aufzustellen. In den Supermärkten gibt es sowohl Zitrusfrüchte als auch Reiniger mit Lavendelgeruch. Und das nicht ohne Grund: Nicht umsonst hat Lila eine keimtötende Funktion. Wie bei Kosmetikprodukten können Sie auch hier aus den Naturstoffen Ihre eigenen Waschmittel zubereiten und mit essentiellem Lavendelöl veredeln.

Schon wenige Tröpfchen Lavendelöl im hausgemachten Waschmittel genügen, um die entkeimende Wirksamkeit zu entfalten. Bei vielen Haushaltsfrauen und -bändern werden dem Wischwasser lediglich einige wenige Tröpfchen Lavendelöl hinzugefügt, um die Fußböden zu entkeimen und den wohltuenden Geruch im ganzen Haushalt zu verbreiten. Frische Wäsche sollte nicht nur rein sein, sondern auch gut duften.

Selbst wenn Sie Maronen oder Ivy zum Waschen Ihrer Kleidung verwenden, ist es sinnvoll, ein paar Tröpfchen Lavendelöl hinzuzufügen. Der Duft von Lila im Garderobe hindert unerwünschte Einwohner wie z. B. Nachtfalter daran. Besprühen Sie dazu ein Tuch mit etwas Fett und legen Sie es in den Schubladen. Durch seine entspannende Wirkungsweise kann die Lavendelpflanze viele Kopfschmerzarten und Schlafschwierigkeiten lindern.

Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass Avendel bei Moskitostichen lindernd und schmerzstillend wirkt. Sie können diese abkühlende und beruhigende Eigenschaft auch bei kleinen Verätzungen nutzen. Tragen Sie auch hier etwas Verdünnungsöl auf. Sie sehen, es gibt viele Arten, wie das ätherische Lavendelöl Ihr tägliches Leben verbessern kann. Seit kurzem hat der Flieder als Duft in der Feinkost noch mehr Anhänger gefunden.

Besonders Süßigkeiten und Süßigkeiten erhalten eine besondere Note mit Flohsamen. Sogar noch angenehmer als das einfache Hinzufügen des (verdünnten!) Öls zu den Lebensmitteln, um zu würzen, ist es, die roten Blumen auf direktem Weg zu benutzen. Was haben Sie noch für andere Vorstellungen und Erfahrungswerte über den Einsatz von Flohsamen und Flohsamenöl?

Mehr zum Thema