Magnesium B12

B12 Magnesium

Ergänzungsfuttermittel mit 500 mg Magnesium + 20 µg B12; Für Muskeln und Nerven; 2-Phasen-Depot. Ein weiterer Tipp: Vitamin B6 und Vitamin B12 können Magnesium in seiner Funktion als Mineral für Muskeln, Herz, Nerven und Energie unterstützen. tetesept Magnesium 500 + B12 2-Phasen-Depot sichert dank des 2-Phasen-Depots die stundenlange Versorgung mit Magnesium und Vitamin B12: Tabletten zur Nahrungsergänzung mit Magnesium, Vitamin C, E und B12 Zutaten: Magnesium 400+B12+C+C+E Tabletten mit zwei Herzen.

Die wichtigsten Dinge auf einen Blick:

Die Depotphase: Magnesium und Magnesium und B12 werden über mehrere Std. freigesetzt und liefern so dem Organismus eine lange Zeit. Hoher Stress im Alltagsleben, in der Arbeit und im Sportbereich kann den Nährstoffbedarf erhöhen: zwei lebenswichtige Inhaltsstoffe für die physische und psychische Erkrankung. Nehmen Sie 1/2 - 1 Kapsel pro Tag mit genügend Liquidität zu sich.

Im Falle eines erhöhten Magnesiumbedarfs, z.B. durch hohe physische Belastungen bei der Arbeit und beim Training und in Zusammenhang mit einer Magnesiummangel-Diät, 1 Tab. einnehmen. Nehmen Sie nur 1/2 Pille als Ergänzung zur Einnahme. Lebensmittelzusätze sind kein Substitut für eine vielfältige und ausgeglichene Nahrung, die zusammen mit einem gesünderen Lebensstil wichtig ist.

Nehmen Sie keine anderen Magnesium enthaltenden Zubereitungen mit. Die Depotphase: Magnesium und B12 werden über mehrere Std. freigesetzt und liefern so dem Organismus eine lange Zeit. Hoher Stress im Alltagsleben, in der Arbeit und im Sportbereich kann den Nährstoffbedarf erhöhen: zwei lebenswichtige Inhaltsstoffe für die physische und psychische Erkrankung.

Nehmen Sie 1/2 - 1 Kapsel pro Tag mit genügend Liquidität zu sich. Im Falle eines erhöhten Magnesiumbedarfs, z.B. durch hohe physische Belastungen bei der Arbeit und beim Training und in Zusammenhang mit einer Magnesiummangel-Diät, 1 Tab. einnehmen. Nehmen Sie nur 1/2 Pille als Ergänzung zur Einnahme. Lebensmittelzusätze sind kein Substitut für eine vielfältige und ausgeglichene Nahrung, die zusammen mit einem gesünderen Lebensstil wichtig ist.

Nehmen Sie keine anderen Magnesium enthaltenden Zubereitungen mit.

Leitfaden zur Vitalität - Magnesium

Das Magnesium ist für uns ein lebenswichtiges und zugleich sehr vielseitiges Mineral. Das Magnesium ist Bestandteil unserer Körperzellen und Gebeine und ist an mehr als 300 verschiedenen enzymgesteuerten Prozessen im Organismus beteiligt. In dieser Hinsicht: Keine Leistung ohne Magnesium! Zusammenfassend kann gesagt werden, dass, wenn man den energetischen Alltagslebens durchlaufen will und sich auf die Stärke von Muskulatur und Herz verlässt, eine ausreichende Versorgung mit Magnesium einfach unerlässlich ist.

In vielen Fällen sollten wir die Magnesiumversorgung im Blick haben. Gleiches trifft auf Ältere zu, denn eine mangelnde Ernährungsgewohnheiten führen oft zu einer Unterdeckung dieses wichtigen Minerals. Magnesium kann nicht zu letzt auch zur Unterstützung der Therapie verschiedener Herzkrankheiten eingesetzt werden, denn Magnesium ist ein wesentlicher Baustein des menschlichen Körpers und kann daher auch die Tätigkeit des menschlichen Organismus mitgestalten.

Tatsächlich sollten wir angesichts des Magnesiumgehalts vieler Nahrungsmittel davon ausgegangen werden, dass wir mit Magnesium genügend versorgt sind. Fakt ist aber auch, dass ein Mangel an Magnesium in Deutschland keine Ausnahme ist. Fachleute schreiben die Frequenz des Magnesiummangels verschiedenen Einflussfaktoren zu. Darunter zum Beispiel: Eines der charakteristischen Krankheitsbilder, die durch einen Mangel an Magnesium verursacht werden können, sind Muskelverkrampfungen (Wadenverkrampfungen) oder ungewollte Zuckungen.

Ermüdung, Appetitlosigkeit und Nervenschwäche sind manchmal auch mit einem Magen-Darm-Mangel verbunden. Auf einen Blick sehen Sie hier einige der namhaften Magnesiumlieferanten: Allerdings kann der Magnesingehalt dieser Lebensmittel durch nährstoffarmen Boden oder industrielles Verarbeiten teilweise sinken. Nach Angaben der Deutsche Ernährungsgesellschaft brauchen gesunder Erwachsener täglich 300 bis 400 mg Magnesium.

Schwanger und Stillmütter haben einen etwas größeren Magnesiumbedarf. Für Kleinkinder bis 4 Jahre ist eine tägliche Magnesiumzufuhr von 80 mg und für Kleinkinder bis 15 Jahre von 120 bis 310 mg Magnesium sinnvoll. Das Magnesium wird als Ausgleichsgewicht zum Kalzium angesehen. Wenn wir zu viel Kalzium im Körper haben, kann dies zu einem Anstieg des Blutdrucks und auch zu einer Abschwächung der Aktivität des Herzmuskels im Körper werden.

Magnesium verhindert hier: Sie stellt sicher, dass Kalzium in die Gräten gelangt und kann seine wichtige Funktion als Knochenmineral spielen. Vor diesem Hintergrund sollten alle, die bewußt etwas für ihr Leben und ihren Blutkreislauf tun wollen, auf eine angemessene Magnesiumzufuhr achten. Die ständige Zuführung von Magnesium an den Körper ist jedoch nicht so leicht, wie es auf den ersten Blick scheint.

Für eine sinnvolle Magnesiumeinnahme sorgen Hochdosispräparate auf Basis der 2-phasigen Depottechnik. Durch diese moderne Technik wird Magnesium in zwei zeitlich verschobenen Schritten freigesetzt: Zunächst werden 60 Prozentpunkte des Magnesium in einer unmittelbaren Phase bereitstellen. Damit ist die gefahrlose Absorption und Nutzung der beiden Vitamine Magnesium und Kalzium möglich und das Wechselwirkungsproblem wird gezielt vermieden.

Ein weiterer Tipp: Magnesium kann durch den Einsatz von B6 und B12 in seiner Rolle als Mineral für Muskulatur, Herzschlag, Nerven aufbereitet werden. Daher ist bei der Auswahl eines Vitalstoffpräparats (aus der Drugstore oder Apotheke) auch auf die Zusammensetzung zu achten, in der Magnesium enthalten ist. Empfohlen werden auch Mischungen aus Magnesium und Pottasche (für die Muskeln!) oder Magnesium, Kalzium und Magnesium D3 (für die Knochen!), je nach Ihren Bedürfnissen.

Auch interessant

Mehr zum Thema