Manorapid Synergy Antiseptica

Antiseptika mit Manorapiden-Synergie

Mannigfaltige Synergie zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion. Bei Noroviren ist Manorapid Synergy wirksam. ANTIISEPTICA Dr. H.-J.

Molitor GmbH. Medizinische Produkte - Hygiene - Desinfektion (Hände); Antiseptika. Handdesinfektionsmittel Manorapid Synergy. Extreme virale Wirkung; schneller Wirkungseintritt.

Antiseptika Manorapid Synergy Händedesinfektion, 150 ml - Flaschenkauf im Internet

Manorapid Synergy ist aufgrund seiner exzellenten Viruzidiewirkung für den zielgerichteten Einsatz in Gebieten mit einem erhöhten Kontaminationsrisiko mit sehr resistenten Keimen bestens aufbereitet. Nicht für die Verwendung auf der Schleimhaut und offener Wunde auftragen. Wirkungsspektrum: Anwendung: Operative Händedesinfektion: Rein in die Hand reiben, 3 Min. lang einfeuchten. Physische und chem. Eigenschaften: Manorapid Synergy ist keimtötend (einschließlich Mykobakterien), keimtötend und violett. Es wird nach In-vivo-Tests geprüft.

Darf nur von Angehörigen der Gesundheitsberufe verwendet werden. Vergessen Sie nicht, auf Ihre Hand zu achten, besonders wenn Sie sie häufig benutzen. Nicht für die Verwendung auf der Schleimhaut und offener Wunde auftragen. Wirkungsspektrum: antibakteriell (inkl. myco-bakteriell), pilztötend, keimtötend. Vor allem bei wiederholter Verwendung kann es zu Hautreizungen kommen (z.B. lokale Hautreaktionen (z.B. Kontaktdermatitis). sind in der Beipackzettel angegeben.

Antiseptika - Manorapid Synergie

Bei der Manorapid Synergy handelt es sich um eine alkoholhaltige Lösung zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion, die sowohl vom VAH als auch vom RKI gelistet ist. Bei der Manorapid Synergy handelt es sich um einen völlig neuen Wirkungsmechanismus, der eine exzellente Viruzidie und einen raschen Wirkungsstart mit geringem Alkoholanteil erreicht, der die Hautspannung gering hält. Mit der Manorapid Synergy wird eine umfangreiche Unterstützung in der Infektionsprävention angeboten, vor allem in Gebieten mit einem hohen Virusinfektionsrisiko.

Wirkspektrum: unverdünnt in die Hände reiben, Hände 30 Sek. lang befeuchten, unverdünnt in Hände und Arme reiben, 1,5 Min. befeuchten, bei Vireninfektionsprophylaxe Manorapid Synergy entsprechend der empfohlenen Anwendungsdauer wirken laßen. Dosierungshinweise, Methode und Anwendungsdauer: unverdünnt in die Hände reiben, Hände 30 Sek. lang befeuchten. Unverdünnt in Hände und Unterarme einreiben, 1,5 Min. durchfeuchten. Im Falle einer Vireninfektionsprophylaxe Manorapid Synergy wie empfohlen wirken lassen. ausprobieren.

Begleiterscheinungen: Melden von Nebenwirkungen: Bei Begleiterscheinungen konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder Ihre Ärztin. Gleiches trifft auf nicht in diesem Merkblatt aufgeführte Begleiterscheinungen zu. Diese können auch unmittelbar bei der Bundesanstalt für Medizin und Heilmittel, Abt. Pharmaovigilanz, Kur George Kiesinger Straße 3, 53175 Bonn, Website: www.bfarm. de, auftreten.

Durch die Meldung von unerwünschten Wirkungen können Sie dazu beizutragen, mehr über die Unbedenklichkeit dieses Medikaments zu erfahren. Gebrauchsanweisung und Warnhinweise: Die Hände vor der Verwendung von Elektrogeräten gut abtrocknen. Das Produkt Manorapid Synergy enthält Duftstoffe, Propylenglykol und Wolle. Trächtigkeit und Laktation: Bei richtiger Verwendung kann Manorapid Synergy während der Trächtigkeit und Laktation verwendet werden.

Spezielle Vorsichtsmaßnahmen bei der Entsorgung und Lagerung: Explosionsrisiko bei erhöhten Dosentemperaturen. Behalten Sie Medikamente außerhalb der Reichweite von Kleinkindern. Für Gefahren und Begleiterscheinungen bitte die Beipackzettel beachten oder Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten aufsuchen. Nicht in die Hände von Kleinkindern fallen lassen. Behälter fest geschlossen lassen. Bleib cool. WENN BEI KONTAKT mit den Augen: Einige Zeit lang sanft mit reichlich frischem Trinkwasser spülen.

Mehr zum Thema