Marmor Flecken Entfernen

Entfernung von Marmorflecken

Die Entfernung von Flecken aus Marmor hat ihre Grenzen. Marmor ist wie viele Natursteine sehr empfindlich. Beim Entfernen von Flecken ist Vorsicht geboten, wenn Sie den Stein nicht beschädigen wollen. Entfernen Sie den Grundreiniger nach der Reinigung immer mit klarem Wasser. Wie soll ich Zwiebelflecken aus Müll auf Steinböden entfernen?

Entfernen Sie Flecken von Marmor " Bewährte Verfahren

Natürlich gibt es große Abweichungen in der Fleckenart auf Marmor. Bei allen ist es gleich, dass die fleckenbildende Masse in den saugfähigen Kalk eindringt und je nach Tiefenlage nicht immer durch Verputzen austritt. Besonders unter den im Netz angebotenen Haushaltsmitteln gibt es viele Hinweise, die sich überhaupt nicht zur Fleckentfernung aus Marmor eigneten.

Der Marmor toleriert keine Säuren und das Lockern des Originalfärbemittels kann zu einem noch grösseren nachkommen. Starke und alte Flecken von Ölen und Fetten über Weine, Kaffees und kohlensäurehaltiges Trinkwasser lassen sich oft nur maschinell entfernen. Abhängig von der Beschaffenheit des Mamors können je nach Beschaffenheit auch mit Poliermittel korrigiert werden.

Hier geht es jedoch eher um eine optische Ausrichtung der Flecken als um deren Abtrennung. Zur Beseitigung kleiner Flecken wie z.B. Schärfer und Rotweintropfen kann eine Lösung mit Spiritus oder einem Spezialreiniger ausreichen. Große Flecken können auch wie kleine Flecken aufbereitet werden. Auf dem Markt sind Schmutzlöscher verfügbar, die hochgetrocknete Flecken und Kanten entfernen können.

Die Nassmahlung mit Naturstein oder Papieren hat eine stärkere Auswirkung, kann aber nur sehr "flache" getrocknete Flecken entfernen. Für verhältnismäßig frische Flecken mit Restfeuchtigkeit wie z. B. Weißwein innerhalb von 48 Std. kann die Verteilung von Feuchtsalz hilfreich sein. Aufgrund der flüssigkeitssaugenden Eigenschaft des Mineralsalzes wird der Tropfen des Weins oder Kaffees aus den Porositäten des Mamors gezogen. Im Falle von ausgetrockneten und eingezogenen Altflecken muss der Marmor ausgeschliffen werden.

Wenn die Struktur des Kugels unregelmäßig ist, ist es möglich, Flecken optisch mit Marmorputz zu "kombinieren". Eine vorherige Verfärbung ist zu unterlassen. Platzieren Sie keine Flaschen, Gläser oder dergleichen auf dem blanken Marmor. Tritt ein Befleck auf, entfernen Sie ihn immer umgehend mit Speisesalz, Kreidegrund oder neutralstehend.

Hinweise und Haushaltsmittel zur Fleckenentfernung

Der Marmor ist einer der populärsten Natursteine und wird hauptsächlich im Wohnbereich eingesetzt. Der Marmor ist resistent und sieht durch sein einzigartiges Muster stylisch und vornehm aus. Allerdings treten Flecken auf Marmor auf, die wieder beseitigt werden müssen. Wer Flecken aus Marmor entfernen will - sei es Kirschsaftflecken, Fettspritzer oder Filzstiftflecken - dann sollte man aufpassen.

Mit einem Haushaltsmittel, das den Schmutz aus Marmor sicher beseitigt, kann der natürliche Stein beeinträchtigt werden. Überprüfen Sie die Auswirkung an einer unscheinbaren Stelle, bevor Sie sich den tatsächlichen Marmorflecken widmen. Besonders saure Flecken auf Marmor sind unproblematisch. Darunter fallen vor allem Essigflecken, aber auch Zitronensaftflecken.

Bei der Konzentration von Weinessig oder Limonensaft auf Marmor kann es vorkommen, dass sich dort unattraktive weisse Flecken ausbilden. Wie dies geschieht, ist abhängig von der Beschaffenheit Ihres Mamors. Falls Sie gezielt Essigflecken oder andere Säureflecken aus Marmor entfernen wollen, können die nachfolgenden Hinweise helfen: Besonders schwer zu entfernen sind Flecken aus Marmor, sobald sie aufgenommen wurden.

Wenn Sie festgestellt haben, dass auf Marmor Essig oder Zitrussaft gefallen ist, sollten Sie rasch darauf eingehen und den Schmutz aufnehmen. Eine Lage absorbierende Papiere oder Tuchtücher auf den Malgrund auflegen und die Kleidung ohne Reibung festdrücken. Ist es noch nicht zu spat und Sie bemerken noch keine weissen Flecken, können Sie die Flecken mit viel frischem Trinkwasser auflösen.

Die Neutralisation ist jedoch nicht hinreichend und der Essigfleck auf Ihrem Marmor breitet sich noch weiter aus. Im Falle von Säureschäden auf Marmor sollten Sie immer einen Fachmann konsultieren. Dies kann auch die Beseitigung des Marmorflecks übernehmen. Zum Beispiel, wenn Sie einen Olivenölfleck auf Ihrer Fenstersimse haben, können Sie ihn mit Mais- oder Erdäpfelstärke aufweichen.

Etwas davon auf den Färbemittel verteilen und für ein paar Tage dort belassen. Außerdem kann eine Masse aus Natron und Zucker (nicht Zitronensaft!) gegen den Marmorfleck vorgehen. Dieser wird nach dem Rühren auf den Malfarben aufgetragen.

Auch interessant

Mehr zum Thema