Mutaflor 50

Muttaflor 50

Die Originalverpackung mit 50 enterischen Hartkapseln (N2). Darmkapseln MUTAFLOR 50 Stück *. Darmkapseln MUTAFLOR 50 Stück. MUTAFLOR Darmkapseln der Ardeypharm GmbH sind noch nicht beschrieben. 20,89 ?

50 St MUTAFLOR enterische Hartkapseln (50 Stück) für 45,64 ? online kaufen in der Mediherz Versandapotheke!

Gegenüber der Mutaflor 50 WE Armdeypharm Gesellschaft mbH (PZN: 3840841)

Die Mutaflor ist ein Probiotikum, d.h. ein Medikament, das auf krankheitsfördernden Keimen basiert. Mit Mutaflor werden chronische Verstopfungen und entzündliche Darmkrankheiten behandelt, der Darm, vor allem nach einer Antibiotikatherapie, regeneriert und das Immunsystem generell gestärkt, dessen gute Funktion weitgehend von der Funktionsfähigkeit des Verdauungssystems abhängig ist.

Seit mehr als 100 Jahren gibt es Mutaflor; das Produkt hat sich vor allem wegen seiner großen Wirkung und guter Verarbeitbarkeit bewiesen. Die Mutaflor ist ohne Laktose, Glukose, Kleber und künstliche Aromen und Konservierungsmittel. Die natürlichen Wirkstoffe von Mutaflor gehören zu den am besten untersuchten therapeutischen Darmbakterien:

Dies ist ein natürlich auftretendes Bakterienstamm namens 1917, der eines der ersten Bakterie, die unmittelbar nach der Entbindung einen menschlichen Verdauungstrakt kolonisiert. Selbst wenn die Keime dieses Stamms in hoher Konzentration Diarrhöe verursachen, ist der Stiel Nisle 1917 - im Gegensatz zu verschiedenen anderen Escherichia coli-Stämmen - nicht pathogen.

So ist das in Mutaflor arbeitende Bakterienpaar in der Situation, die komplette Darmflora zu verstärken und zu beschützen und damit auch das körpereigene System zu verstärken. Zubereitungen mit lebendigen Escherichia clé-Kulturen wie Mutaflor können dies regulieren und die Darmflora dauerhaft wiederherstellen. Generell ist der aktive Bestandteil Escherichia cléli strain 1917 besonders gut verträglich.

In Einzelfällen können die Haarkapseln Magenschmerzen, Flatulenz, leichtes Erkältungskrankheiten und Sensibilitätsreaktionen der Körperhaut verursachen. Mutaflor kann - wie alle Arzneimittel - Allergien anrichten. Sollten sich diesbezüglich irgendwelche Hinweise ergeben, benachrichtigen Sie sofort einen Facharzt oder Pharmazeuten. Als Vorsichtsmaßnahme vor und nach der Anwendung von Lebendimpfstoffen ist vor der Anwendung von Mutaflor ein Intervall von zweiwöchig einzuhalten.

Bei gleichzeitiger Zufuhr von Mutaflor und Immunsuppressoren (= Substanzen, die das Abwehrsystem hemmen ) kann die Wirksamkeit von Mutaflor beeinträchtigt werden. Bevor Sie Mutaflor einnehmen, lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch und befolgen Sie die Gebrauchs- und Dosierungsanweisungen sorgfältig. Im Falle von Mehrdeutigkeiten sollte der behandelnde Ärztin oder dem Pharmazeuten zugezogen werden. Mutaflor darf nicht bei schwereren Magen-Darm-Erkrankungen (z.B. Entzündung der Pankreas oder Galle), Darmobstruktionen oder akuter Fiebererkrankung eingesetzt werden.

Im Falle von Grundkrankheiten, vor allem des Magen-Darm-Traktes, sollte vor der Anwendung von Mutaflor die Zustimmung des behandelnden Ärztes eingeholt werden. Mutaflor darf nicht während der ersten drei Monate der Schwangerschaft und danach nur unter medizinischer Überwachung einnehmen werden. Es gibt keine Einwände gegen die Aufnahme während der Laktation. Auch für die Therapie von Kleinkindern ist Mutaflor bestens aufbereitet.

Der Bakterienstamm Escherichia culi (E. coli) Nissle 1917 ist ein naturbelassener Darmkolonist. Zusätzlich fördert das Bakterienstamm E. coli Nissle 1917 die Durchblutung. Die Medizin wird verwendet für: Wenn du hypersensibel (allergisch) auf den E. coli-Stamm Nissle 1917 oder eine der anderen Komponenten des Medikaments reagierst.

Nimm das Medikament immer so ein, wie es in der Gebrauchsanweisung angegeben ist, es sei denn, dein Hausarzt hat etwas anderes verschrieben. Wenden Sie sich dazu an Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Wenn von Ihrem Hausarzt nicht anders verschrieben, gilt die normale Tagesdosis (Standarddosis) für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:

Im Falle einer anhaltenden Obstipation kann die Tagesdosis von bis zu 4 Medikamentenkapseln hilfreich sein. Wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten, wenn Sie der Meinung sind, dass die Wirksamkeit zu groß oder zu gering ist. Kommt es während der rückfallfreien Zeit (Remissionsphase) zu einer Darmentzündung (Colitis ulcerosa), sollte das Medikament permanent und regelmässig einnehmen werden.

Im Falle einer Konstipation kann das Medikament bis zu 6 Schwangerschaftswochen lang eingenommen werden. Wenn es seit Jahren Verstopfungen gibt, sollte dieses Medikament zur Heilung verwendet werden und die Behandlung sollte in bestimmten Abständen durchgeführt werden. Der Einlass sollte fortgeführt werden - ohne die verpasste Aufnahme zu berücksichtigen - unter Aufrechterhaltung der vorherigen Dosis.

Sollten Sie weitere Informationen über die Einnahme dieses Medikaments haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten. Behalten Sie Medikamente außerhalb der Reichweite von Kindern! Nach Ablauf des vorgegebenen Verfallsdatums dürfen Sie das Medikament nicht mehr einnehmen! Der als aktiver Bestandteil enthaltende Bakterienstamm E. Coli Nissle 1917 ist ein naturbelassener Darmkolonist.

Auch interessant

Mehr zum Thema