Natürliches Waschmittel

Naturreiniger

Naturreiniger - hausgemacht. Dann gibt es natürlich auch noch Missgeschicke. Damit reinigen Sie natürlich und kostenlos mit Kastanien, Birkenblättern und anderen Pflanzen! Ecological Color Flüssigwaschmittel mit dem Wohlfühl-Duft Lavendel für frische und leuchtende Farben. Die Herstellung Ihres eigenen organischen Reinigungsmittels mit Efeu schützt nicht nur die Umwelt und Ihren Geldbeutel, sondern reinigt auch tief in die Poren.

Die Herstellung von organischen Reinigungsmitteln selbst ist einfach, umweltschonend und kostengünstig.

Das Waschmittel ist eines der kostspieligsten Mittel für den wöchentlichen Einkauf. Bei täglichem Betrieb der Maschine kommen nur bei Waschmitteln unglaubliche Mengen zusammen. Auf einfachste Weise kann zu Haus ein exzellentes Reinigungsmittel hergestellt werden, vollständig biotechnologisch und zu einem Bruchteil des Preises herkömmlicher Reinigungsmittel. Sie können für etwa vier bis fünf EUR viel Waschmittel produzieren, für das Sie sonst 60 bis 100 EUR aufgewendet hätten.

Die Rezeptur für diesen Tricks ist einfach, für gut zwei l Waschmittel benötigt man die folgenden Inhaltsstoffe für weniger als 0,50 Euro: Das Herstellen unseres Reinigungsmittels ist ein Kinderspiel, wir haben den Prozess mit unserer Erfahrung noch einfacher gemacht: Zwei.... Stellen Sie es in einen Topfe.... Befüllen Sie das fertig bearbeitete Reinigungsmittel mit einem Fülltrichter in Behälter oder Bottles.

Das Ergebnis ist, dass sich die Inhaltsstoffe noch besser kombinieren lassen und sich das Endreinigungsmittel noch weniger ablagert. Die so hergestellten Waschmittel ersetzen viele der beworbenen Artikel leicht, sind sehr effektiv und absolut umweltbewusst. Bei normaler Wäscherei sind ca. 150-200 ml Waschmittel ausreichend. Nur für Tierfasern wie Schurwolle und Seide sollten Sie dieses Waschmittel nicht verwenden, da Natron die Ballaststoffe quellen läßt.

Verwenden Sie für Schurwolle und feine eher dieses besondere Kochrezept oder probieren Sie die sehr feinen Waschmittel mit Maronen oder Ivy! Abhängig vom gewählten Beimischungsverhältnis der Inhaltsstoffe wird das Reinigungsmittel mehr oder weniger zähflüssig, manchmal auch gelartig. Sie können das fertig eingesetzte Reinigungsmittel auch mit etwas Feuchtigkeit auflösen, wenn es zu viskos ist. Wenn Sie lieber Waschmittel verwenden, hier ist ein gutes Beispiel für ein billiges und umweltfreundliches Waschmittel.

Selbstreinigungsmittel produzieren

Unglücklicherweise beinhalten die heute in Supermärkten gebräuchlichen Waschmittel chemische Stoffe, die Anlass zur Sorge geben. Es ist daher viel besser, sein eigenes Waschmittel selbst zu produzieren. Ja, es ist nicht einmal besonders schwer, die gesundheitsschädlichen Lebensmittel aus dem Lebensmittelmarkt durch selbstgemachte Waschmittel zu unterdrücken. Bei uns erfahren Sie, wie Sie auf einfache Weise Ihr eigenes Waschmittel zubereiten.

Für die Reinigung der Wäscherei müssen Sie nicht zwangsläufig auf herkömmliche Waschmittel und Weichspülmittel aus dem Lebensmitteleinzelhandel zugreifen. Weil es auch viele Naturprodukte mit reinigendem Charakter gibt, wie z. B. Waschkraut, Esche, Ivy, Maronen oder Topfseife. Mit diesen Naturreinigern erzielen Sie perfekte Ergebnisse und sind gleichzeitig preiswert!

Sie findet die auch als Waschwurzel bekannte Pflanzenart im Gestrüpp am Flussufer. Mit zwei Litern heißem Leitungswasser ca. 15 Min. kochzeit. Anschließend die zu speichernde Flüssigkeit herausfiltern. Füge zwei EL der Flüssigkeit pro Waschgang in die Maschine ein. Zur Parfümierung Ihrer Wäscherei können Sie weitere 4 Tröpfchen ätherisches Öl Ihrer Wahl zugeben.

Ivy kann mit feinster Unterwäsche wie z. B. Schurwolle oder verblassten Textilien wunderbare Ergebnisse erzielen! Etwa 50 Elfeublätter in zwei ltr. lauwarmem Trinkwasser ca. 10 Min. garen. Anschließend die Flüssigkeit filtrieren und abdichten. Für jede Reinigungsladung fügen Sie der Maschine drei EL der Reinigungslösung hinzu. Für besonders schmutzige Kleidungsstücke 30 Elfeublätter zusammen mit 30 Waschkrautwurzeln und 15 Roßkastanien in zwei ltr. lauwarmem Trinkwasser aufkochen.

Löse vier Glas Aschelösung in zwei Litern auf und lasse sie 24 Std. lang ziehen. Anschließend die Laugen durch einen mit Gaze oder Baumwolltuch abgedeckten Einfülltrichter sieben und vier Tröpfchen essentielles Zitrusöl hinzufügen. Die Maronen in kleine Stückchen zerteilen und etwa eine halbe Std. in drei Litern heißem Glas dünsten.

Anschließend die zu speichernde Flüssigkeit herausfiltern. Für jede Wäscheladung fügen Sie drei EL der Flüssigkeit unmittelbar in die Fässer für Ihre Wäscherei ein. Als Waschmittel 200 g feingeriebene Quarkseife, 150 g zerdrücktes Natriumcarbonat, 150 g Backpulver, 10 g Schwertlilienwurzel und 10 taufr. Teeöl vermischen. Die Masse 24 Std. stehen bleiben und dann die Laugenluft abdichten.

Füllen Sie für jede Reinigungsladung zwei bis vier EL Laugen in die Maschine. 35 g einer Quarkseife so dünn wie möglich in einen großen Topf mit zwei Litern warmem Wasser einreiben. Füge eine Hand voll Natriumcarbonat hinzu und lasse die Masse etwa eine halbe Stunde auskühlen. Auf Wunsch können Sie auch 4 Drops eines beliebigen Ätherischen öls hinzufügen.

Die Masse 24 Std. stehen bleiben, damit sie sich verdicken kann. Dann fügen Sie vor der Anwendung einen l Kaltwasser hinzu und verrühren Sie gut. Füllen Sie für jede Reinigungsladung zwei bis vier EL Laugen in die Maschine. Die Überwurfmutter ist genau das Richtige für Sie.

In der Seifennuss, auch Seifennuss oder Seifennuss oder Seifennuss oder Seifenseife oder Seifenseife enthalten sind, ist Saponine, eine bioabbaubare Seifenform. Ein Mal im Jahr wird die Seifennuss abgeerntet und dann entsteint. Legen Sie für jede Reinigungsladung vier Schüsseln in einem Baumwollbeutel zur Reinigung unmittelbar in die Waschtrommel. Die Überwurfmutter kann bei einer Wassertemperatur von bis zu 60° C bis zu dreimal benutzt werden.

Sie können neben Ihrem Reinigungsmittel auch eine Waschkugel (ohne Reinigungsmittel) in die Trocknungstrommel einbringen. Dadurch werden die Reinigungseigenschaften verbessert, weshalb Sie 30 - 40 Prozent weniger Reinigungsmittel brauchen. Es gibt zwei Typen auf dem Markt: den Bio-Washball® und eine widerstandsfähige Gummi-Waschkugel, die energisch durch Ihre Waschküche in der Wäschefassung rollt.

Sie setzen die negativen Ione an das Spülwasser ab und ändern damit die Wasserstruktur. Darüber hinaus zerstören die Perlen die im Trinkwasser vorhandenen Erreger. Nach Abschluss des Waschvorgangs ist Ihre Kleidung gesundheitlich einwandfrei und makellos. Entfernt Kalkbeläge in Ihrem Waschmaschinenessig wirken so einiges! Lasse deine Kaffeemaschine etwa alle drei Jahre mit einem einzigen l Weinessig auslaufen.

Vorsicht: Wähle keinen Spülgang über 30°C, da der Weinessig nicht aufkochen darf. Auch in der Wäschetrommel werden Sie einen wohltuenden Geruch vorfinden. Wenn die Maschine häufig benutzt wird, ist es empfehlenswert, eine Anti-Kalk-Ball zu benutzen. Die Wasserströmung erfolgt durch ein magnetisches Feld im Innern der Sphäre. Legen Sie den Antikalk-Ball mit Ihrer Kleidung nur in die Tonne.

Wasche jetzt mit deinem selbstgemachten, natürlichem Waschmittel, schütze deine Kleidung, deine Fitness und vor allem die Umgebung!

Auch interessant

Mehr zum Thema