Norovirus Behüllt Unbehüllt

Normovirus umhüllt und unverpackt

Das Genus Norovirus umfasst ungewickelte Viren mit einer einzelsträngigen RNA mit positiver Polarität (ss(+)RNA) der Familie Caliciviridae. Die Verwendung von unverschlossenen Viren wird abgelehnt. Noroviren bilden eine Gattung positiver einzelsträngiger RNA-Viren innerhalb der Familie der Caliciviridae. Eingeschränkte Viruzidität = wirksam gegen umhüllte Viren. auf menschliches Norovirus eingestellt - eins zu eins.

Edit | < Quelltext bearbeiten]

Das Genus Norovirus besteht aus ungewickelten Virusinfektionen mit einer Einzelstrang-RNA mit negativer Polung (ss(+)RNA) der Gruppe Caliciviridae. Bis heute wurden bei Menschen, Kühen, Schweinen, MÃ??usen und Mustern in verschiedenen Arten des Norovirus aufgegriffen. Insbesondere menschliche Normoviren sind als Krankheitserreger für die virale Magen-Darm-Erkrankung von großer medizinischer Relevanz. Der Name stammt von der Typus-Art der Art, dem Norwalk-Virus.

Der Typus der Art Norovirus, das Norwalk-Virus, wurde erstmalig in Stuhlstichproben eines Virusausbruchs der Magen-Darm-Infektion 1968 in Norwalk, Ohio, durch immunelektronische Mikroskopie 1972 charakterisiert.[1] Um den Zusammenhangs zwischen dem nachgewiesenen Erreger und einer Krankheit der Magen-Darm-Infektion nachweisen zu können, wurde gereinigter Stuhl Ultrafiltrat (gewonnen von menschlichen Stuhlpatienten) mündlich an Probanden verfüttert, die später auch krank wurden.

Normoviren haben einen Außendurchmesser von 35 bis 39 nm und zeigen im Elektronenmikroskopiebild eine sehr verschwommene, abgerundete Körperstruktur. Der Einzelstrang des RNA-Genoms von noroviruses ist etwa 7,3 bis 7,7 kb groß und besteht aus drei sich zum Teil überlappenden offenen Lesefeldern (ORFs). Die Genome von Noroviren können sehr wirkungsvoll neue Variationen und Substitutionen durch Neukombination produzieren, wenn sie verschiedene Sorten oder Variationen innerhalb einer Zellgruppe infizieren.

Bei einigen Norovirenarten werden auch eine dem Grippevirus ähnliche Antigen-Drift und eine Antigenverschiebung festgestellt, die provisorisch eingestuft werden: Weitere Angaben zu Krankheitsbildern, Transmissionen, Epidemiologie usw. finden Sie unter Menschliche Normoviren. Mr. K. Koopmans et al.: Genus Norovirus. R. Dolin, N. R. Blacklow et al.: Biologische Eigenschaften des Norwalk-Agenten bei akuter nicht-bakterieller infektiöser Erkrankung.

Allgemeine und evolutionäre Genotypen des Norovirus:

Enthüllte Schädlinge

Typisch sind Darmviren, Normoviren sowie Rota- oderdenoviren. Unumhüllte Erreger haben eine größere Widerstandsfähigkeit gegen chemische, physikalische und andere Umwelteinflüsse als umhüllte Erreger und bedürfen der Verwendung von besonders wirksamen Desinfektionsmitteln, die als virustötend erklärt werden. Noro-, Rota- und Adenovirus haben unter den unentwickelten Computerviren eine besondere Stellung:

Ihre teilweise liphilen Effekte machen es einfacher, sie zu deaktivieren als andere unverpackte Erreger. Für Händedesinfektionsmittel kann ersatzweise das Wirkspektrum " limited virucidal PLUS " genutzt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema