Octenidin Mundspülung

Mundwasser mit Octenidin

Die Bittere, die bei Mundwasser auftritt. Die in den Agar diffundierte Octenidinmenge wurde titrierend quantifiziert. Das bittere Antiseptikum (Mundspülung), das bei Mundwasser auftritt und mit einer Randomisierung verbunden ist. Das Phenoxyethanol ergänzt zusätzlich die bakteriziden Eigenschaften von Octenidin.

Oktenisan - die antibakterielle Reinigungslotion

Die MRSA ist ein großes Risiko in Gesundheitseinrichtungen, vor allem in Spitälern. Es ist nicht so, dass nicht alle mit MRSA bestückten Patientinnen und Patienten von selbst erkranken. Sie erfordert ein Tor, wie z. B. eine Wunde oder Schleimhaut, durch das der Erreger in das Innere des Körpers eindringen kann, oder ein abgeschwächtes Abwehrsystem, das die Verbreitung des Keims fördert.

Weil sich MRSA im ganzen Organismus absetzen kann, ist es besonders unerlässlich, alle potenziellen Reservoirs gründlich zu dekontaminieren. Dazu hat die Fa. Schroke ein Dekontaminationskonzept erarbeitet, das unterschiedliche Präparate für unterschiedliche Körperregionen beinhaltet. Sämtliche Dekontaminationsmittel beinhalten Octenidin als aktiven Inhaltsstoff - ein Desinfektionsmittel mit einem breiten Wirkungsspektrum, das nicht nur gegen MRSA wirkt, sondern auch eine gute Gewebetoleranz hat und nicht zu einer Bakterienresistenz auslöst.

Im Anhang findest du alle Octenidin-Produkte von Schroke, die besonders zur MRSA-Dekontamination eingesetzt werden. Weil MRSA nicht nur auf der Schale, sondern auch in Haar und Kopfhaut nachgewiesen werden kann, muss bei der MRSA-Dekontamination der ganze Organismus in Betracht gezogen werden. Durch die Pflegewirkstoffe und das Fehlen von Farb- und Duftstoffen verringert die Pflegespülung oktaenisan von SCHÜLKE die Besiedlung von MRSA auf der Hautstelle und im Haar und kann auch bei Patientinnen und Patienten mit allergiegefährdeter Hautsymptome eingesetzt werden. oktenisan wird wie ein normales Duschgel/Shampoo einwirken.

Nachdem alle Körperteile eingerieben wurden, wird die Reinigungslotion ganz unkompliziert mit reinem Leitungswasser wieder abgespült. Weil MRSA nicht nur die Oberhaut, sondern auch die Schleimhaut betrifft, ist die keimtötende Wirkung der Maulschleimhaut ein wichtiger Bestandteil der MRSA-Dekontamination. Oktenidol von SCHULEKE ist eine chlorhexidfreie Mundwasserspüllösung, die zur Dekontaminierung unerwünschter Keime in der Mundhöhle eingesetzt wird.

Das Mundwasser verfärbt die Zahnsubstanz nicht und kann auch direkt vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Mit dem Nasengel Oktenisan wird eine effektive Dekontaminierung der Atrien durch körperliche Säuberung erreicht. Durch die Feuchtigkeitszufuhr zu den Nasenvorhöfen werden Dehydrierungen verhindert und das darin enthaltende Octenidin hat eine zusätzliche antiseptische Wirkung. Das Auftragen des Oktenisan Nasengel wird mit einem Tupfer durchgeführt.

oktaenisept ist ein Breitbandantiseptikum, das eine problemlose Applikation ermöglicht und sich für die MRSA-Dekontamination von Verletzungen und der Schleimhaut bewährt. Unverdünnt wird es betupft, besprüht oder auf die Wunde gegossen, aber in 50%iger Auflösung ist es auch zum Waschen des ganzen Körpers von MRSA-Patienten geeignet. Die komplette Dekontaminationskonzeption von Schrott ke mit allen Octenidin-Produkten ist nun auch bei Praxisservice erhältlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema