Octenisept für Piercings

Oktenisept für Piercings

Ich habe das Spray von meinem Piercer empfohlen bekommen. Bei Piercings und Tattoos, die ein- bis zweimal täglich auf die betroffenen Stellen gesprüht und zum Trocknen gelassen werden. Disinfektionssprays - Prontolind und Octenisept sind die von Piercern am häufigsten empfohlenen Sprays zur Pflege von frischen Piercings. Breit gestreut (und leider oft noch immer von Studios empfohlen) ist Octenisept. Die kleine Anleitung soll dir helfen, dein neues Piercing richtig zu handhaben.

Pflegehinweise für Piercings | 08/15 Tattoo

Der Heilungsprozess des Piercings hängt vom entsprechenden Körperteil sowie vom eigenen Heilungsverhalten des Körpers ab. Die Ansteckungsgefahr eines neuen Piercings ist bei sauberer und steriler Anwendung gering und vor allem die Sorgfalt nach dem Auslaufen aus dem Studio wird ernstgenommen und eingehalten. Teilweise können Piercings nachwachsen oder abgewiesen werden.

Hauptverursacher dafür sind unter anderem falsche Juwelier- und Materialdicken oder unsachgemäße Handhabung des Piercings, wie z.B. starker Zug/Reißen, zu enge Bekleidung, sportliche oder ungünstige Sitzhaltung. Drehen/bewegen Sie den Diamantschmuck nie, bis alle Beläge und Krusten beseitigt sind und das Piercing sauber und hygienisch ist. Diese Zubereitung ist bestens für Piercings aller Arten aufbereitet.

Sie ist alkoholfrei. Alkoholika trocknen die Schale aus, es kommt zu schnellen Rissen und damit zu neuen Schäden. Darüber hinaus sind sie oft fetthaltig, was zu einer Weichheit der Hautstellen und Wunden führt und sie empfindlicher macht. Wundcremes und Salben sind in der Regel für Oberflächenverletzungen bestimmt. Allerdings ist ein Stechen keine vordergründige Schädigung. Oktenisept beinhaltet alle für die Wundheilung erforderlichen Unterstützungsstoffe, d.h. die Anwendung anderer Zubereitungen oder Zusatzstoffe ist nicht erforderlich.

Ein anderes Mittel als Octenisept kann nur nach Absprache mit dem Locher und bei deutlicher Inkompatibilität eingesetzt werden. Wir empfehlen, das Stechen in den ersten drei Schwangerschaften zwei Mal am Tag mit dem zur Wunddesinfektion geeigneten Mittel Octenisept zu behandeln, nach der dritten Schwangerschaft nur einmal am Tag. Sprühen Sie das gereinigte Loch danach mit Octenisept oder tragen Sie es mit einem Wattebausch auf die jeweiligen Wundkanten auf.

Lasse das desinfizierende Mittel von selbst trocknen und lege dann keinen Gips oder Binde an. Während der ersten zwei Woche sollten Sie versuchen, den Verbrauch von Molkereiprodukten, Gebäck, Pommes frites usw. zu reduzieren. Für intime Piercings werden in den ersten zwei bis drei Tagen alle zwei bis drei Tage Sitzgelegenheiten der Kamille zur Förderung der Heilung empfehlen.

Jede Person verhält sich auf das Durchstechen anders und deshalb kann keine 100%ige Gewähr für eine optimale Heilung des Durchstechens übernommen werden. Im Grunde genommen immer zutreffend: Fühle dich verunsichert, frage deinen Stecher. Es fühlt sich an, als hätte dein Stechen "Höhen und Tiefen".

Auch interessant

Mehr zum Thema