Octenisept Spray Rossmann

Oktenisept Spray Rossmann

Das Spray ist in der Apotheke oder auch bei DM erhältlich (Rossmann sicherlich auch). Denn ein Wundheilungsspray ist anders als ein Desinfektionsmittel. Altapharma-Wundspray. Sie können auch die Medizinische Abteilung von Rossmann besuchen. Dort sollte ein Desinfektionsmittel-Spray vorhanden sein.

Die Wunddesinfektion Rossmann als passendes Geschenk!

Sinnvolle Keime beschützen die Vagina

Verbrennt, jucken und ist der Genitalbereich vielleicht auch rötlich, merkt man als Patientin oder Patient rasch, dass etwas nicht in Ordnung ist. Oftmals werden die Symptome durch eine Vaginalinfektion verursacht - was zwar unerfreulich, aber meist kein Anlass zur Besorgnis ist. Jeder, der glaubt, dass die Vagina einer Frauen nur dann von Keimen kolonisiert wird, wenn es eine Entzündung gibt, täuscht sich.

Die Scheideflora bildet im Sinne eines stabilisierten Oekosystems eine natuerliche Grenze gegen das Einschleusen von Krankheitserregern. Aus der natürlichen Vaginalflora, die eine bedeutende schützende Funktion hat, entstehen viele, nützliche Erreger. Einen Großteil der Vaginalflora bildet die Milchsäurebakterie (Laktobazillen). Was verursacht eine Vaginalinfektion? Das ist zum Beispiel der Falle, wenn eine Patientin ein Antibiotikum nehmen muss.

Sobald die naturgegebene Intimflora zerstört ist, können Krankheitserreger leicht durchdringen und sich unbehindert ausbreiten. Vaginale Infektionen mit Verbrennungen, Juckreiz und Schmerz können auftreten. Vaginale Infektionen entstehen vor allem dann, wenn das eigene Protektionssystem mit seinen vielen regulatorischen Faktoren beeinträchtigt wird und sich ein anhaltendes Missverhältnis in der Vaginalflora aufbaut. Die folgenden Krankheitserreger können eine vaginale Infektion auslösen:

Zahlreiche Keime wie z. B. Stenokokken, Stephylokokken oder Darmkokken können eine vaginale Infektion verursachen. In der Regel ist eine gemischte Infektion mehrerer Bakterienspezies die Grundlage für die vaginale Infektion. Auch Hefepilze können eine Vaginalinfektion induzieren. Wichtigste Ursachen für eine Virusvaginalinfektion sind das menschliche Papillom und Herpesviren. Sie können Juckreiz, Verbrennungen, Anschwellen, Rötungen oder erhöhte Ausscheidungen verursachen.

Im Verdachtsfall einer Vaginalinfektion ist es empfehlenswert, einen Facharzt zu aufsuchen. Besonders, wenn die Symptome zum ersten Mal auftauchen oder trotz Therapie nicht nachlassen. FÃ?r eine Diagnostik ist es notwendig, dem Doktor die Symptome, die Entlassung und das sexuelle Verhalten zu schildern. Bei unsachgemäßer Therapie einer Vaginalinfektion können die Krankheitserreger in die Uterus oder in die Embryonen gelangen und eine Ovarialinfektion auslösen.

Bei einer Vaginalinfektion ist die Behandlung abhängig vom entsprechenden Krankheitserreger. Die männlichen Genitalien können auch mit dem Spray gegen eine Neuinfektion geschützt werden. Eine übermäßige Hygienisierung würde die Umwelt nur noch mehr belasten. Von Experimenten mit Haushaltsmitteln, die nachgesagt werden, dass sie eine Auswirkung auf Vaginalinfektionen haben, sollten Sie unbedingt Abstand nehmen.

Unsere Tipp: Sollten Sie auch während der Entzündung Ihre Regelblutung haben, ist es empfehlenswert, keine Tupfer zu verwenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema