Pasconal Nerventropfen

Pascónale Nerventropfen

Balsam ("Valeriana officinalis") PASCONAL Nerventropfen. PASKONALE Nerventropfen sind eine homöopathische Arzneimittelspezialität. PASKONALE Nerventropfen sind eine homöopathische Arzneimittelspezialität. PASCONAL Nerventropfen der PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH sind noch nicht beschrieben.

PASCONALE Nerventropfen (PZN: 667158) - Packungsbeilage und Informationsmaterial

Neu ereingaben gelangen nur mit Zeitverzögerung in diese Daten. Das Informationsmaterial in dieser Datei ist nicht komplett. Daher kann die Datenbasis den Besuch beim Hausarzt und die Ratschläge des Apothekers nicht ersetzen.

Die Pasconal® Nerventropfen

100

mL

Indikation: Pasconal® Nerv Drops ist ein homöopathisches Medikament gegen Nervenerkrankungen. Mit akuter Zuständen die ganze halbstündige bis ganze Zeit, höchstens 12 mal täglich 5-10 Tröpfchen Einnahme. Im Falle einer Chronifizierung nehmen Sie ein bis drei Mal täglich 5â10 Drop. Für Kleinkinder im Alter von einem bis sechs Jahren gibt es nicht mehr als Hälfte (entspricht jeweils 3â5 Tropfen).

Bei Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren werden nicht mehr als zwei Dritteln der Dosis für Erwachsene (entsprechend je 4â8 Tropfen) verabreicht. Anmerkung: Bei Kindern und empfindlichen Menschen sollte das Medikament mit etwas Flüssigkeit genommen werden verdünnt . Aber auch homöopathische Medikamente sollten nicht ohne ärztlichen Beratung über längere Zeit mitgenommen werden. Die 1 g (= 1,06 ml) Pasconal® Nerventropfen entsprechen 46 tropfen.

Pasconale Nerventropfen " Information und Zutaten

Während der Trächtigkeit und Laktation sollte das Medikament mangels dokumentierter Erfahrung nur nach Absprache mit einem Facharzt oder Heilpraktiker einnehmen werden. Das Medikament ist nicht für die Anwendung bei Kleinkindern unter einem Jahr bestimmt. Wegen des Alkoholgehalts sollten die Drops auch nicht von Alkoholikern einnehmen werden.

Pasconale Nerventropfen sind gemäß den Angaben in der Gebrauchsanweisung zu entnehmen. Soweit von einem Arzt nicht anders verschrieben, ist für Adulte und Heranwachsende ab 12 Jahren in Akutfällen eine halbe Stunde bis jede Stunde 5 bis 10 Drops bis zu 12 mal am Tag üblich. Die Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren können bei chronischen Erkrankungen 1 bis 3 mal am Tag 5 bis 10 Drops eingenommen haben.

Bei Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren werden nicht mehr als zwei Dritteln der Dosierung eines Erwachsens ("maximal 4 bis 8 Tropfen") verabreicht. Das Einnehmen von homöopathischen Medikamenten kann die Symptome temporär verschlimmern (Erstverschlimmerung).

Auch interessant

Mehr zum Thema