Pessarbehandlung

Behandlung von Pessaren

Konversionstabelle zur Anpassung der Arabin-Würfel-Pessare. Behandlung der Halswirbelsäuleninsuffizienz mit beobachtender Pessarbehandlung. - Wirkprinizpe von Pessaren und Tampons in vivo. Hier habe ich einen Link über die Pessarbehandlung gesetzt: http://www.blasenzentrum-frauenfeld.

ch/de/str_pes.php. Die Pessaren sind mechanische Hilfsmittel zur Verbesserung der Symptome von Sedimentation und Stressart Harninkontinenz.

Die E-Journale von Theme - Fachzeitschrift für Frauenheilkunde und Neugeborene

In der vorliegenden Beobachtungsstudie an 24 Patienten aus dem Vereinigten Königreich Leipzig wird die Wirksamkeit der Pessarbehandlung im Hinblick auf die Vermeidung von Frühgeburten und die Zufriedenheit der Patienten geprüft. Verwendet wurden Cerclage-Pessare vom Type ASQ (70/32/30) Dr. Arabin. Es wurden die Schmerzstärke beim Einsetzen und Entfernen des Pessare sowie die Frequenz und Form der Erkrankungen während der Behandlung ermittelt.

Es wurde auch die Frage gestellt, ob die Therapie die Beweglichkeit und das Sicherheitsgefühl erhöhen könnte. Bei der Einführung des Pessare lag das durchschnittliche Schwangerschaftsalter bei 26+ 2 (22+ 0 - 31 + 0) SSW und die durchschnittliche Halslänge bei 16 (3 - 26)mm. Der Mittelwert des Schwangerschaftsalters bei der Geburt lag bei 36 + 0 (29 + 5 - 40 + 0) SSW.

Auf einer Schmerztabelle nach Buttner wurde das Einsetzen des Pessareinsatzes im Mittel mit 3 (1 - 4), das Einsetzen mit 5 (1 - 9) bewerte. Meistens erklärten die Mädchen, dass ihr Sicherheitsgefühl erhöht sei. So wurde im Schnitt eine Steigerung der Beweglichkeit erzielt. Fazit: Unsere Resultate zeigen, dass die Pessar-Therapie in unserer Gruppe eine signifikante Verlängerung der Trächtigkeit ermöglicht hat und dass sich die Patienten durch die Therapie wieder sicher und mobil fühlen.

Weil die Entfernung des Pessare für kurze Zeit als qualvoll wahrgenommen wurde, sollte der Gebrauch der Schmerzbehandlung überdacht werden. Die Gegenüberstellung von Zerclage und Pessare bei der vorbeugenden und therapiebegleitenden Therapie der Zervikalinsuffizienz sollte in Untersuchungen erforscht werden.

Nichtoperative Behandlungen von Stressinkontinenz und -abfall in der Therapie â ein Leitbild

Andererseits muss einer vorgesehenen Inkontinenzoperation im Sinn einer Vorbereitungsmaßnahme eine konservierende Therapie vorangehen, um einen nachhaltigen operativen Erfolg zu gewährleisten. Den mit uns zum Arbeitseinsatz kommende Elemente der Konservativbehandlung zählen widmen wir neben einer ausreichenden örtlichen Östrogenisierung und Krankengymnastik, der Pessarbehandlung und in zunehmender Menge auch der Reizstromtherapie.

Bereits in der Antike wurden Erkenntnisse über die konservierende Behandlungsmethode von Harnkontinenz- und Sedimentationsstörungen, insbesondere der Pessarbehandlung, gesammelt (1). Wir wissen, dass 15% von hrigen, 25% von 30Â40jà und hrigen 60% von hrigen 60Â70jà an einer Blasenschwäche erkrankt sind. Der Arbeitskreis Urogynäkologie der Bundesgesellschaft für Gynäkologie und die Gynäkologie empfehlen die konservierende medikamentöse Versorgung als Vorbereitung auf die Operation (3).

Laut Eberhard ist eine solche Behandlungsmethode unter präoperative nahezu obligatorisch (4). Bereits über kann dieser Vorgang verbessert werden. Häufig stellen wir postmenopausale Patienten mit Stressinkontinenz mit oder ohne Absinken fest, was mit Harndrang-Beschwerden verbunden ist. Letzteres verbessert sich nämlich sehr schnell nach einer 2- bis 3-wöchigen Einnahme.

1. und zweite Woche: 1 x täglich 0.4â "0.5 mg Estriol intravaginal; dritte und vierte Woche: Jeden zweiten Tag 0.4â "0.5 mg Estriol intravaginal; ab der dritten Woche: aus der dritten: aus der dritten: 2 x pro KW 0.4â "0.5 mg Estriol intravaginal. Ungeachtet bereits aufgetretener systematischer Behandlungen bestimmt man häufig, dass die Hormonwerte offensichtlich nicht ausreichend sind, um beirophe Verhältnisse am Urinitaltrakt positive Auswirkungen zu erzielen.

Körperlich hormon-substituierte Patienten bekommen daher: 1. und max. 1. und max. 1. 2. Tag 0,4â "0,5 mg Östriol in der Vagina; ab 3. Woche: 2x pro Kalenderwoche 0,4â "0,5 mg Östriol in der Vagina. Es wird in Gestalt von Vaginalzäpfchen oder Vaginaltabletten angewendet. Zusätzlich Das Pessare sollte mit Estrilcreme behandelt werden wie Zusätzlich. Für die Erhaltung einer gesunden Scheideflora wird die Nutzung von LaktobazillusPräparaten empfohlen. b) Die Pessarbehandlung mit dem Begriff "Pessar" hält viele Ärzte von Kolpitis, Ulzera, Fötidenfluor und anderen Belastenditäten für verrückt LaktobazillusPräparaten Patient und Therapeut, die bei kontinuierlicher Behandlung mit vor allem Ring und Abschalpen pessaren eintreten können (Abb. 1).

Zeitgemässe Pessartherapie meint heute jedoch im Gegensatz zur geübten Therapie früher die allabendlich vom Patienten selbst durchgeführte Pessartfernung, um die Regenerierung der Hüllenhaut nächtliche zu ermöglichen und Druckgeschwüre oder Colpititiden zu verhindern. Bei Vorhandensein von Stressinkontinenz werden die Harnröhren-Pessaren nach Arabin vor allem bei unseren Patienten eingesetzt (Abb. 2).

Außerdem wird das auf der Nivellierplatte gelegene Pessare mit dem Reizhusten durch die Reflektorik der Muskulatur mit dem gegen die Harnröhre gelegten suburethralen Pad gedrückt und damit Durchgängigkeit mit der Nivellierplatte erreicht. Die Therapiewirkung wird durch das Röntgenbild vor und nach dem Ringbetrieb bei einem Inkontinent verdeutlicht (Abb. 3). Schließlich kann unter über die Reduzierung des retrovessialen Blickwinkels b eines vorhandenen Blasenhalstrichters, wie z. B. für eine Urge-Symptomatik, korrigiert werden (Abb. 4).

Bei Vorhandensein eines Absinkens oder einer Kombination von inkontinenzsenkenden Störungen, bei denen der Absinken vorherrscht, ist Würfelpessare (Abb. 5) gegenüber den ringförmigen Urethral-Alpessaren zu vorziehen. Diese werden durch die Zystozele und/oder Rectozele ausgekugelt, im Falle eines zwischen- oder vollständigen Genitalprolapses können sie vom Patienten gar nicht erst festgehalten werden. Deshalb begleitete sie die Hormon- und Pessarbehandlung über die ganze Zeit.

Bei der Therapie der Beckensprunginsuffizienz wird die Reizstromtherapie angewendet. Zusätzlich zur Muskeltrainingskomponente ermöglicht die elektrische Stimulierung dem Patienten, sich der manchmal verloren gegangenen Beckenbodenverengung unter Gefühl für anzunehmen. Mit Hilfe der Frequenz-Modulation lässt darüber drängt sich auch die Inkontinenz, über der Wirkungsmechanismus der Negativreflexhemmung, effektiv auf. Praktischer Ansatz a) Nach einer optimierten Östrogenisierung, Anpassung des Pessare (Arzt): Im Absinken wahrscheinlicher Würfelpessar.

Im Falle einer Blasenschwäche lieber Harnröhrenpessar. b) Hinweise für Einführen, Reinigen und Entfernen des Passes (Arzt oder Personal). c ) Patient übt die Behandlung des Pessaars unter Führung. d) Einigung über einen Kontrolltermin. e) Bekanntgabe einer Möglichkeit der Kontaktanbahnung in den folgenden Tagen, wenn etwas nicht funktioniert. f) Einigung über einen Fixtermin ca. 2â "4 Tage nach Erstgespräch, um sich darüber informieren zu können, wie der Patient mit dem Gerät zurecht kommt. g) Erste Folgeuntersuchung nach ca. 4Â6. wöch.

Fortführung die konservative Behandlungsmethode für eine erfolgreiche Behandlungsmethode. Mögliche kurzfristige OP-Termine bei Therapieausfall oder fehlender Anerkennung der konservierenden Therapien. Schnelle Verbesserung der Symptome durch beschwerdeorientierte Behandlungen. Verträglichkeit, Effektivität und Abnahme Die Evaluation der in unserer Inkontinenzberatung ( "Altersverteilung", siehe Abb. 7) beaufsichtigten Patientengruppe konzentrierte sich auf die Evaluation von Effektivität und Effektivität der Beintherapie (6).

Ob Ring oder Würfelpessar, die meisten Damen bewerteten die Verträglichkeit Therapie mit gut bis sehr gut. Das Effektivität eines Würfelbehandlung bei Vorhandensein eines Descensus war nach Ansicht unserer Patienten größer als bei der Therapie mit einem Harnröhrenpessar (72% vs. 50%). Von gut Verträglichkeit und Effektivität der Therapie ergab sich eine 50% gute und sehr gute Akzeptanz der Therapie beim Patienten in über (Tab.).

Verträglichkeit und die Annahme wurden durch verschiedene Einflussfaktoren beeinflusst. Ebenso wichtig wie der lokale Befund, das Vorhandensein von Narben nach der OP und das Leiden des Patienten, kann auch eine Handlungsalternative unter adäquate sein; die Indikation zur Chirurgie relativieren; ist eine zwingende Grundvoraussetzung, wenn die geplanten Eingriffe zu einem nachhaltigen Ergebnis unter führen führen sollen; führt ist in der lage, das Krankheitsbild bei richtiger Anwendungsmöglichkeit und den richtigen, meist vorhandenen und angemessenen Gegebenheiten schnell zu verbessern; kann den Weg weiser von Senken und Unverträgnis bahnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema