Proglove Preis

Programmhandschuh Preis

Die Preise sind in der Branche völlig in Ordnung. Der ProGlove wird beispielsweise in den Werken der BMW Group eingesetzt. In einer Form haben Sie ein akzeptables Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn etwas nicht funktioniert", sagt Kirchner: "Qualität geht über den Preis.

Der ProGlove - Deutsche Gründerväterpreis

ProGlove ist ein intelligentes Arbeitsgerät, das wertvolle Zeit spart und die Arbeitsqualität steigert. "â??Das aufregende und vielversprechende Projekt kommt punktgenau zur rechten Zeitâ??, beurteilten die Geschworenen des GroÃ?en Stifterpreises, die das MÃ?nchner Unter-nehmen fÃ?r den GroÃ?en Preis 2016 in der Rubrik â??Start upâ?? nominiert haben. Den Impuls gab der Firmengründer Thomas Kirchner, Alexander Grots, Ein Gedankenwettbewerb zum Themenbereich Wearables im Silicon Valley: "Wir wollten dabei sein und haben nach einer geeigneten Lösung gesucht", sagt ProGlove-Gründer Paul Günther (32).

"Innerhalb weniger Tage erstellte er mit Unterstützung von Thomas Kirchner (30), Alexander Grots (45) und Jonas Girardet (28) eine erste Projektskizze aus einem Baumarkt-Handschuh und einem älteren MP3-Player. "Unsere Kundschaft drängte, wir konnten es nicht oft genug vorantreiben. Das mit 150.000 Euro dotierte Projektteam hat ein marktreifes Projekt entwickelt und über 70 Exemplare getestet.

"Unsere Kundschaft drängte, wir konnten es nicht oft genug vorantreiben. Die erste Kleinserie der rund 1.500 EUR kostenintensiven und im eigenen Haus gefertigten ProGlove-Systeme ist mittlerweile vor allem in der Automobilbranche, aber auch in den Lägern von Versandhäusern und Verbrauchermärkten im Einsatz. Bei der Herstellung von ProGlove-Handschuhen wird auf die Qualität der Produkte geachtet. "Nun wollen wir in die Serienproduktion gehen und ProGlove technisch vorantreiben.

"Die Jury des Dt. Gründungspreises zeigte sich auch von den konkreten Qualitäten des Smart Gloves überzeugt und nominierte ProGlove in der Rubrik Inbetriebnahme 2016 "Unsere Auftraggeber sind überwiegend in Deutschland und Europa ansässig. Für uns ist die Kandidatur für den Dt. Stifterpreis ein sehr bedeutender Türöffner", so die Stifter.

ProGlove - Ein Handschuh für die Industrie 4.0

ProGlove. ProGlove: Dann begannen wir in unserem eigenen Stil zu arbeiten: sechs Monaten Consulting und sechs Monaten eigene Einfälle. Vor ProGlove hatten wir zwar ein weiteres kleines Entwicklungsprojekt begonnen, aber dann gab es einen Konkurrenzkampf mit Intel aus den USA, der unter dem Wahlspruch "Make it Wearable" abläuft.

"Wir machen also einen intelligenten Unterhandschuh! Eines Wochenendes drehten wir ein kurzes Videofilm für den Intel- Wettkampf, in einer ehemaligen Werkstatt bei München, und wurden für den Wettkampf akzeptiert. ProGlove: Eigentlich geht es um den Anwendungsfall: Wenn ich bei BMW am Fließband sitze, muss ich zunächst fast jedes Teil einscannen, das ich in das Fahrzeug einführe.

Dadurch erspart sich BMW beispielsweise vier Sek. pro Bild. Ein einzelnes Fahrzeug benötigt etwa 1000 Scanvorgänge. Mit dem ProGlove von BMW werden täglich rund 1000 Fahrzeuge gebaut, so dass BWM mit unserem ProGlove 1000 mal 1000 mal vier Sek. pro Tag anhält. ProGlove: Und dann gibt es noch Tools an einigen Bahnhöfen, man kann sie verfolgen und dann weiss ich, dass das Tool an der rechten Bahnstation verwendet wird und nicht mehr woanders ist.

Wir möchten auch wissen, wo die Mitarbeiter im Augenblick sind. Derzeit sind unsere Kundinnen und Servicepartner vom Standort her vergleichsweise gleichgültig. Wichtig ist, dass der ProGlove vier Seconds einspart, die vier Seconds sind unseren Kundinnen und Kunden etwas nützen. Dass er es rettet, ist heute nicht so aufregend.

ProGlove: In einigen Fällen ist es bereits der Fall, dass die Informationen nicht dem Polier, sondern dem Arbeitnehmer selbst zur Kenntnis gebracht werden. So erhält der Mitarbeiter beispielsweise eine zusätzliche Prämie, wenn er 100 Mal eingelesen hat. Aber wir haben Nachfragen aus den USA wie: "Können Sie die Pulsfrequenz ablesen, weil wir wissen wollen, wann wir den Mitarbeiter ersetzen können?

ProGlove: Und wenn die Mitarbeiter den Schutzhandschuh nicht anziehen wollen, wird er uns nichts nützen. Und das ist das Spannende an unserem Unternehmen. Der ProGlove ist für den Anwender vor allem ein Arbeitsgang weniger und stressfreier. ProGlove: So gesehen wird mit dem Handgelenk nichts automatisch.

Indem ich dem Mitarbeiter ein Instrument an die Hand lege, mit dem er effektiver und arbeitsergonomischer arbeitet, befreie ich mich von der Vorstellung, einen Roboter als Nachfolger zu haben. Mit einem cleveren Instrument, das ich den Menschen zur Verfügung stelle, können sie exakt die gleichen Ergebnisse erzielen. ProGlove: Dabei geht es ganz klar um mehr Wirtschaftlichkeit. Als der ProGlove vier Seconds freigibt, in denen der Mitarbeiter atmen kann, denkt BMW, dass das gut ist, aber es fließen viel Gelder dafür ein.

Zugleich gibt es andere Orte, an denen der Mitarbeiter ganz unkompliziert zweimal ablichten kann. Bei den acht Sekunden, die gewonnen wurden, könnte der Arbeitnehmer in der Lage sein, etwas anderes zu tun. ProGlove: Sie sind eigentlich Ex-Freunde und Ex-Freundinnen von uns. Widerspricht der ProGlove dem nicht ein wenig? Glauben Sie, dass vollautomatische Techniken den Mitarbeiter und damit auch Sie ersetzen werden?

ProGlove: ProGlove: Dies ist aber ein so komplizierter Vorgang, dass die Umsetzung der digitalen Daten ganz nebenbei eine ganze Menge Zeit in Anspruch nimmt. ProGlove: Etwa 1.000 EUR. Im Industriebereich sind solche Kurse absolut in Ordnung. ProGlove: Denn alle unsere Auftraggeber sind hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema