Rein Waschmittel Erfahrung

Reines Waschmittel-Erlebnis

Was haben Sie für Erfahrungen mit Waschmitteln? Wir haben die gleichen Erfahrungen mit Markenprodukten wie beispielsweise Ariel gemacht. So gut wie das Farbwaschmittel Persil Color Megaperls, das den Test auch als vergleichbares Produkt bestanden hat. Ich finde Efeu als biologisches Reinigungsmittel schwer zu schlagen. Reine pflanzliche Kernseife zur Vorreinigung von stark verschmutzter Wäsche.

die Reinigungsmittel von der Hausmauer - Die Hinterwälder

In einem früheren Beitrag über die vielen Verwendungsmöglichkeiten von Natriumbikarbonat im Haus wurden spannende Gespräche und Hinweise zum Themenbereich Reinigung und Wäsche anregen. Seifennüsse und Maronen wurden auch als alternatives biologisches Reinigungsmittel angeboten. Was für mich jedoch ganz anders war, war Jennys Tipp zum Wäschewaschen mit Efeu. Es kam mir nie in den Sinn, dass man sich mit den frischen Pflanzen abspülen konnte.

Ich finde Ivy hart, als Biowaschmittel zu schlagen. Weshalb spült Efeublätter ("besser")? Die Naponine sind die Stoffe, die auch Maronen und die indischen Seifennüsse zu verhältnismäßig populären Alternativprodukten zu synthetischen Reinigungsmitteln gemacht haben. Meiner Ansicht nach hat der Efeubaum jedoch einige Merkmale, die ihn im Gegensatz dazu unvergleichlich machen: Er wÃ?chst in ganz Europa, ist immergrÃ?n und kann daher das ganze Jahr Ã?ber geerntet werden, benötigt keine groÃ?en Transportentfernungen und ist unglaublich benutzerfreundlich.

Obwohl die starke Marktnachfrage nach Seifennüssen in den West-Ländern zu unerschwinglichen Preissteigerungen in Indien führte, lässt sich dieser Benachteiligung mit Ivy leicht vermeiden. Ab welcher Temperatur kann ich mich mit Ivy abwaschen? Nur bei 40°C und 60°C habe ich es selbst ausprobiert, weil wir den größten Teil der Kleidung bei diesen Minusgraden auswaschen.

Allerdings habe ich noch keine Information über andere Temperatur im Netzwerk mitgenommen. Efeu ist auch hier eine sehr konkrete Sache. Dazu legt man 8-10 frisches, mittelgroßes Blatt in ein Waschnetz (das habe ich noch aus der Wollwäsche) oder in eine ausgediente Strumpfhose, die man dann abtut. Leichte Verschmutzung der Wäscherei ohne sichtbare Verfärbungen spült Efeu ohnehin aus.

In der Zwischenzeit gelangen jedoch bunte Verschmutzungen in unsere Waschmaschinen. Zum Beispiel wurde der gelbe Schutzanzug vor dem Wäschewaschen mit Heidelbeeren dekoriert, und ich erinnere mich noch gut daran, wie ich das sah und dachte: So war ich recht erstaunt, dass die meisten Verfärbungen eigentlich vom Sperma auswaschbar waren.

Allerdings habe ich es danach mit eingekauftem Waschmittel (wieder ohne Vorbehandlung) noch einmal versucht. Es stellt sich die berechtigte Sorge, warum ich von diesem großen Eigentum des Efeues noch nichts wußte und warum sich so wenige Menschen mit diesem reinigen? Mit so vielen Vergünstigungen ist es für mich ein Rätsel, warum wir, wie so viele andere Menschen, immer in den Lebensmittelmarkt gerannt sind, um Kilogramm nicht gerade billige Waschmittel von dort nach Haus zu bringen.

Mittlerweile ist Ivy wirklich an jeder zweiten Stelle gewachsen.... man muss nur noch die Hände anheben.

Mehr zum Thema