Robert Koch Institut Richtlinien

Richtlinien des Robert-Koch-Instituts

Der GEKO-Leitfaden basiert auf dem allgemein anerkannten Stand von Wissenschaft und Technik. Am Robert-Koch-Institut wird eine Kommission für Krankenhaushygiene und. Leitlinien für die Krankenhaushygiene und Infektionsprävention,. Sie basiert auf der RKI-Richtlinie für Krankenhaushygiene. Weitere Informationen (z.

B. Robert-Koch-Institut (Herausgeber)

Sämtliche Infos zur RKI-Richtlinie für Ärzte

Wofür steht der Terminus RKI-Leitfaden für den Zahnmedizin? Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Stichtag 31. Dezember 2006 die Leitlinie "Infektionsprävention in der Zahnmedizin - Hygieneanforderungen " herausgebracht, die im Frühjahr 2006 im Bundesgesundheitsblatt erschienen ist und die bisherige Leitlinie von 1998 ablöst. Die neue RKI-Leitlinie für Zahnmediziner enthält folgende Praxisänderungen:

Für die einfache Einhaltung der Hygieneanforderungen empfiehlt sich die CD-ROM "Formulare und Zertifikate für besondere Hygiene und Infektionssicherheit in der Zahnarztpraxis".

RKI, FAQ Verarbeitung von Medizinprodukten

In der Praxis bieten Ihnen eine Vielzahl von Kanzleien, Ämtern und Verbänden Hinweise und Hinweise zur Instrumentenpräparation. Wir haben auf dieser Website eine Reihe von Websites mit Institutsinformationen zum Thema Gesundheitsmanagement und Wiederaufbereitung von medizinischen Geräten zusammengestellt: Soll ein Verweis trotzdem einmal nicht klappen, fragen wir um Ablass und würden uns über eine kleine Mitteilung nachdenken.

Wofür steht RKI?

Das RKI steht für Robert-Koch-Institut. In Berlin ist das Robert-Koch-Institut (RKI) eine der zentralen Überwachungs- und Forschungseinrichtungen der BRD, die unmittelbar an das Gesundheitsministerium berichtet. Hauptaufgaben sind die Entdeckung, Prävention und Kontrolle von Erkrankungen, vor allem von Infektiositäten, sowie die Untersuchung der gesundheitlichen Situation in Deutschland. In Clausthal war Heinrich Hermann Robert Koch (* 12. Dez. 1843; 19. Dez. 1910 in Baden-Baden) ein deutschstämmiger Arzt und Molekularbiologe.

1876 ist es Koch erstmals gelungen, den Milzbrand-Erreger (Bacillus anthracis) in Kulturen zu verbreiten und seine Bedeutung für die Entwicklung der Erkrankung unter Beweis zu stellen. Im Jahr 1882 entdeckt er den Tuberkulose-Erreger (Mycobacterium tuberculosis) und entwickelt später TB. Im Jahr 1884 entdeckt er den Cholerapathogenen.

Leitfaden für die Spitalhygiene und Infektionsvorbeugung in 2 Mappen - 978343737222665

Die unentbehrliche Standardarbeit für Hygieneoffiziere und Behörden in Spitälern, Pflegeheimen und chirurgischen Einrichtungen, Krankenhaus- und Praxearchitekten sowie Ärzten in ambulant operierenden Einrichtungen: Nun noch besser: Der angegebene Wert ist der Fortführungspreis. Es ist eine zusätzliche Lieferung pro Jahr vorgesehen, deren Preise je nach Volumen unterschiedlich sein können (ca. 55,- Euro).

Wenn Sie nicht zufrieden sind, können Sie Ihr Abo zu jeder Zeit abbestellen.

Mehr zum Thema