Sagrotan Waschmittel test

Test des Sagrotan-Waschmittels

Waschmittel Flüssigwaschmittel Waschpulver Waschmittel Allergietest Koch, der vor einer Menagerie kocht. Er sollte etwas besser sein als der Sagrotan-Rinser, aber er funktioniert kaum! und hinterlässt bei jedem Waschgang Schmutz-, Kalk- und Waschmittelreste. Und fügt immer noch einen kleinen Sagrotan-Hygienerinser hinzu. Verwenden Sie zuerst ein Testpaket, um herauszufinden, welches System es ist.

Reinheit: Wie nützlich sind Hygienewaschmittel im Haus?

Was machen die heutigen Reinigungsmaschinen mit hygienischer Sauberkeit? Bei der Wäscherei muss sie rein. Sicher. Doch genügt es, den Anorak bei 40° C zu säubern? "Die Mechanik ist ausschlaggebend dafür, wie rein die Waschmaschine wird", erläutert Prof. Iris F. Chaberny. Dies bedeutet, dass die Waschmaschine gründlich gespült werden muss, wie es in den meisten Fällen bei heutigen Maschinen der fall ist.

In der Regel ist eine Wasser-Temperatur von 40°C ausreichend. Wenn sich jemand eine Infektion zuzieht, z.B. mit dem Norovirus, sagt Cherny, dass es vernünftig sein könnte, die Kleider bei mehr als 60° C zu wäschen. Wenn dies nicht möglich ist - z.B. weil die Ballaststoffe empfindlich sind - empfiehlt der Hygieneexperte, die Waschmaschine im Trockenraum zu lagern oder in der Luft aufzuhängen: "Das macht die Waschmaschine natürlich nicht steril", sagt sie.

Der Hygieneexperte steht nicht sonderlich auf antibakterielle Reinigungsmittel. Eines sollte klar sein, wer für die Wäscherei verantwortlich ist: Den eigentlichen Keimabscheider stellt oft die Reinigungsmaschine selbst dar. Daher empfiehlt es sich, einmal im Kalendermonat eine 65-Grad-Wäsche durchzuführen. Um zu verhindern, dass sich Krankheitserreger überhaupt wohlfühlen, ist es ratsam, sowohl die Walze als auch die Waschmittelschubladen trocken und immer offen zu haben.

Anmerkungen

Die Fachleute sind sich einig: Herkömmliche Waschmittel genügen in der Praxis meist, um Keime aus der Wäscherei zu bannen. Zahlreiche Waschmittelhersteller empfehlen: Diejenigen, die ihre Kleidung bei tiefen Minusgraden waschen, sollten dem Waschmittel immer eine Kappe mit hygienischem Waschmittel hinzufügen. Laut Henkel, so der Produzent, kann die Persil-Hygienespülung "von 15 bis 99,99 Prozentpunkten aller Keime und Pathogene" in der Werbebotschaft für die Persil-Hygienespülung eliminieren.

Moderne Waschmittel würden in der Praxis in der Lage sein, Keime aus der Wäscherei zu bannen. Außerdem ist der Wunsch nach einer sterilen Umwelt falsch: Jeder ist permanent Keimen auszusetzen. Daher sollten solche speziellen Reinigungsmittel nur in Ausnahmefällen verwendet werden, z.B. um infektiöse Krankheitserreger aus der Wäscherei eines kranken Menschen zu beseitigen. "Muss auf Erzeugnissen angegeben werden, ob sie gentechnisch veränderte Pflanzen oder Substanzen beinhalten? mehr lesen....

Geringere Kalziumablagerungen in der WC-Schüssel Kalziumablagerungen in der WC-Schüssel können sehr dauerhaft sein. Wenn Sie mit der Säuberung zu lange warten, können sie nur mit großem Kraftaufwand entfernt werden. lesen Sie mehr..... Anschließend mit einem reinen Baumwolltuch oder einer Pinseloberfläche nachpolieren.... Mehr lesen....

Auch interessant

Mehr zum Thema