Silica Gel was ist das

Kieselgel Was ist das?

Ich sage dir, warum du das nicht mehr tun solltest! Trinken Sie maximal ein Glas Flüssigkeit (stilles Wasser, Tee oder Saft). In geeigneten Medien werden die in der Luft enthaltenen Schadstoffe gesammelt - dies können Aktivkohle, Kieselgel oder Molekularsiebe sein. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Silica Gel Plate" - Deutsch-Englisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Beim Kauf neuer Schuhe, Taschen oder Elektrogeräte finden wir in der Regel eine kleine Verpackung in der Verpackung, auf der "Silica Gel" steht.

Wofür steht Silica Gel?

Kieselgel, Kieselgel oder Kieselgel wird oft angetroffen und dennoch bemerken wir es normalerweise nicht. Ein wahrer Allrounder, der in der Regel in Taschen oder Kopfkissen den Weg in unser Haus vorgibt. Wie Kieselgel aussieht, was es kann und wo Sie Kieselgel erwerben können, erfahren Sie im folgenden Leitfaden.

Wenn Sie gerade die neue Samsung S7 EDGE oder ein anderes Elektronikgerät erhalten haben, finden Sie oft eine kleine Tasche mit der Beschriftung "Dessicant Silica Gel" in der Verpackung. Wofür steht Silica Gel? Kieselsäure ist das neue deutsche Wort für formloses Siliziumdioxid. Das Silicagel hat die folgende chemischen Eigenschaften: SO2. Siliziumdioxid wird auch als Silicagel oder Silicagel oder Silicagel oder Silicagel genannt.

Weitere Informationen über Kieselgel haben wir für Sie zusammengefasst: Vorsicht: Blaues Kieselgel ist aufgrund der Kobaltfarbe toxisch. Aber wofür wird Kieselgel verwendet? Wofür ist Silica Gel geeignet? Kieselgel wird zur Trockenlegung in Exsikkatoren in Chemielabors eingesetzt. Photographen verwenden Silica Gel, um ihre Gläser vor dem Austrocknen zu schützen.

Kieselgel ist auch im Alkoholtester enthalten. Die Substanz Siliziumdioxid ist ein Reinigungshilfsmittel in der Zahnpflege und wird auch in anderen Kosmetikbereichen eingesetzt. Zum Beispiel als Silicea Balsam. Ein Kieselsäuregel soll für pralle Haut, starkes Haarkleid und knackige Nägel sowie zur Linderung von Hautentzündungen beitragen. Siliziumdioxid wird auch zur Isolierung in der Mikrosystemtechnik und Halbleitertechnologie eingesetzt.

Prinzipiell ist es möglich, Kieselgel zu aktivieren, d.h. ihm Wasser zu entziehen. Eine Reaktivierung ist möglich. Wenn Sie Kieselgelbeutel haben, können diese im Backofen bei bis zu 80 C erneut trocknen.

Kieselgel

Kieselsäuregel ist eine saugfähige Art von Siliziumdioxid, d.h. amorphes Siliziumdioxid im festen Aggregatzustand, mit einer großen Innenfläche. Das Silikagel selbst ist farbneutral, die Blautönung wird durch Zugabe eines Indikatorwirkstoffes erhalten; in der Regel wird dazu Kobalt(II)-chlorid (CoCl2) eingesetzt. Hat das Silikagel gebundenes Leitungswasser, färbt sich auch das Indikator-Mittel hellrosa bis weisslich, so dass der komplexe Hexaquacobalt(II)chlorid ([Co(H2O)6]Cl2) gebildet wird.

Der Kieselgel hat nicht mehr die Eigenschaft, Wasser zu absorbieren, kann aber wieder aufgebaut werden. Kieselgel wird zum Abtrocknen von nassen Chemikalien eingesetzt. Bereits in den 1930er Jahren experimentierte Zeppelin mit der Verwendung von Kieselgel zur Auftriebskompensation. Kleine Papiersäcke oder Kopfkissen (Anti-Kondensationsbeutel), die mit Kieselgel gefüllt sind, werden von vielen Feuchtigkeitsempfehlungen (z.B. Elektrogeräte, Lederwaren und Nori-Algen für die asiatische Küche) umschlossen, um ihren Inhaltsstoff während des Transports vor dem Austrocknen zu schützen und die Kondensationsfeuchtigkeit beim Übergang von warmer zu kalter Umgebung zu vermeiden.

Sie sind auch häufig in wasserempfindlichen Elektronikgeräten zu finden, z. B. werden in der UW-Fotografie Taschen aus Kieselgel verwendet, um das Kamerainnere trocken zu halten. Die Kieselgele selbst sind zwar harmlos für die Gesundheit, aber das blaue Gel (blaues Kieselgel) wird seit 2000 aufgrund seines Kobalt-Chloridgehalts als krebserregend der Klasse 2 klassifiziert (d.h. eine krebserregende Auswirkung wurde in Tierversuchen in verhältnismäßig hoher Dosierung beobachtet).

Alternativ zu Blaugel wird Orangengel (siehe Foto) verwendet, also Kieselgel mit einem anderen Indikator anstelle von Cobaltchlorid. Das " normale " Kieselgel hat eine maximal mögliche Feuchtigkeitsaufnahme von etwa einem Dritteln seines Eigengewichts. Außerdem gibt es großporige Kieselgele (Foto), die bis zu zwei Dritteln des Wassers absorbieren können. Dabei wird immer ein ausgewogenes Verhältnis zwischen absorbiertem und feuchtem Luftstrom hergestellt.

Auch bei sehr geringer Luftfeuchtigkeit gibt das Kieselgel das gesammelte Feuchtigkeit wieder ab (z.B. bei Erwärmung, s. u. "Regeneration"). Das Kieselgel wird in Alkoholreagenzgläsern mit Chrom-Schwefelsäure eingeweicht, der durchströmende Benzindampf verringert das Dichromat auf grüne Chrom-Verbindungen. Kieselgel hat die Fähigkeit, bei der Absorption Energie freizusetzen, die Absorption von Luft und Luft zu reduzieren und bei der Desorption und beim Trocknen die Energie mitzunehmen.

Kieselsäuregel ist die am weitesten verbreitete ortsfeste Komponente in der Dünnschicht- und Säulenchromatographie. Beim DC wird das Silikagel auf passende Trägerwerkstoffe (z.B. Glass, Aluminium) auftragen. Kleine Mengen sind äußerst kostspielig, in großen Packungen ist es günstiger, aber Sie müssen das Silikagel selbst in passende Kopfkissen oder Beutel füllen.

Inzwischen gibt es auch trockene Beutel aus transparentem Polypropylen-Faservlies, die mit bis zu 100 Gramm Kieselgelorange befüllt sind. Die Anzeige verfärbt sich, wenn eine bestimmte Wassermenge aufgenommen wird, und Sie können sehen, wann die Leistung ausgelastet ist. Das Kieselgel ist auch bei Entlüftung fließfähig und formstabil; es kann in ein metallisches Siebraster oder ein Blech gelegt und bei einem Temperaturbereich von z.B. 120 bis 150 C bei entsprechendem Anlass im Ofen von Hand trocknen.

Wenn sich das Kieselgel in einer durchlässigen Kunststoffverpackung, z.B. Tyvek, befinden sollte, kann die Trockenlegung bei einer maximalen Temperatur von ca. 80 C durchgeführt werden. Das Kieselgel darf nicht aushärten. Die Mikrowelle ist in der Regel nicht zum Abtrocknen aufbereitet.

Auch interessant

Mehr zum Thema