Textilkennzeichen

Stoffidentifikation

Die wichtigsten Abkürzungen für Textilfasern und was sie bedeuten, finden Sie hier auf einen Blick. Was Sie nach dem Textilkennzeichnungsgesetz beim legalen Verkauf von Textilien zu beachten haben, erfahren Sie hier. Wenn ein Einzelhändler Textilien in Verkehr bringt, muss er die gesetzlichen Anforderungen an die Kennzeichnung und Kennzeichnung erfüllen. Niederländische Kontrollstelle für den ökologischen Landbau (www.scal.

nl) l SOIL ASSOCIATION Britisches Öko-Textil-Label (www.soilassociation.org). Gedruckte Textil-Identifikationsetiketten mit unterschiedlichen Pflegehinweisen und meist auf Kleidungsstücken.

Waschanleitung

Wäschewaschen - Spinnen - Bügeln: Wie werden welche Stoffe gereinigt und betreut? Während es zu Ur-Großvaters Zeit nur noch Stoffe aus natürlichen Fasern wie Schurwolle, Silk, Leinen o. ä. gab, wurden im Lauf der Zeit eine ganze Reihe von synthetischen Fasern (sogenannte Kunst- oder Kunstfasern) oder Mischungen hergestellt. Egal, was passiert - früher oder später muss man sie alle wäschewaschen oder aufräumen.

Informationen in Textilen über die Zusammenstellung der Ballaststoffe sind gesetzlich vorgegeben. Darüber hinaus sind viele Stoffe mit den freiwillig geltenden, weltweit geltenden Textilpflegekennzeichen versehen. Die in die Stoffe eingearbeiteten Zeichen geben Auskunft über die Wäschetemperatur, die zu beachtenden besonderen Merkmale, die Verwendbarkeit des Wäschetrockners und die Eignung des Textilstücks für die Textilreinigung.

Angesichts der Vielfalt moderner Stoffe und Gewebe ist es oft nicht so einfach, sich für das Wäschewesen zu entschieden. Ständig werden die Zeichen erweitert, um dem Konsumenten eine erste Orientierungshilfe zu sein. Das wohlbekannte Zeichen - eine Waschwanne - wird in der Regel in Kombination mit einer Nummer dargestellt:

Sie zeigt an, dass das Textilmaterial waschbar ist und die empfohlene maximale Temperatur. Wenn das Zeichen durchgekreuzt ist, ist ein Auswaschen nicht möglich. Voll- oder Universalreiniger und Fleckenentferner sind bleichend. Das leere dreieckige Etikett auf dem Etikett des Stoffes ermöglicht die Anwendung von Sauerstoff- und Chlorbleichmitteln.

Das stilisierte Eisen mit drei Pünktchen zeigt an, dass das Heißbügeln bei einer Raumtemperatur von etwa 200 C möglich ist (z.B. Watte). Die durchgestrichenen Eisen bedeuten: Das Gewebe darf nicht bügelt werden. Die kreisförmigen Zeichen "F" oder "P" geben der professionellen chemischen Reinigungskraft Auskunft über das zu benutzende Lösemittel.

Das Symbol für die Trocknung ist aus einem Feld mit einem darin befindlichen Loch. Durch zwei Stellen im Kreislauf ist eine Trocknung bei Normaltemperatur möglich, ein Stelle ist eine Trocknung bei verminderter Temperature. Wenn das Symbol für den Trockner durchgekreuzt ist, darf nicht im Trockner ge trocknet werden. Neben den Pflegezeichen bieten die Fasertypen weitere Informationen zur richtigen Behandlung der Textil.

Jede Einzelfaser hat ihren eigenen Grundcharakter, andere Ansprüche an die Reinigungsmittelart, an die Trocknungsart - wenn der Gebrauch eines Trockners nicht möglich ist - und an das Buchen. Merkmale der Fasern: Die natürliche Faser kommt aus den natürlichen weißen Saatguthaaren der Baumwolle. Deshalb ist der Baumwollstoff einer der populärsten Rohstoffe für Textilwaren in Deutschland.

Spezielle Waschfunktionen: Die meisten Baumwollstoffe können bei bis zu 60 °C gewaschen werden, wobei auf das textile Etikett zu achten ist. Bei weißer und leichter Waschware mit vielen bleichfähigen Verfärbungen (z.B. Obst, Gemüse) sind Universal- oder Ganzjahreswaschmittel geeignet, bei farbigen oder farbigen Waschmitteln. Falls die Waschmaschine nicht im Außenbereich trocknen kann und ein sanfter Zyklus nicht empfehlenswert ist, sollte sie mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit (z.B. 1400 U/min:) gesponnen werden.

Dadurch wird beim Abtrocknen im Tumbler viel Zeit gespart. Besonderheit beim Trocknen: Lassen Sie die Kleidung in einem unbeheizten Zimmer an der Leash aufhängen. Noch besser im Außenbereich. Die Textilpflegeetiketten liefern bei Verwendung des Trockners wesentliche Informationen über die zulässige Trockenintensität. Besondere Bügelfunktionen: Wir empfehlen, die Stoffe zu gebügeln, solange sie noch leicht nass sind.

Die Pflegesymbole im Kleidungsstück zeigen an, auf welcher Ebene das BÃ??geln erlaubt ist. Für Baumwolltextilien ist dies oft die Ebene mit drei Pünktchen, die sowohl auf dem BÃ??geleisen als auch auf dem Textiletikett zu sehen ist. Merkmale der Fasern: Polyamid, PES und PES sind in der heutigen Textilindustrie unentbehrlich geworden: Sie knittert nicht, bleibt in ihrer Gestalt, ist wasch- und abriebfest, trocknet rasch und benötigt wenig oder gar kein BÜgeln.

Das Textilpflegeetikett sollte wie bei anderen Stoffen zuerst vor dem Wäschewaschen durchgelesen werden. Spezielle Waschfunktionen: Besondere Trocknungsmerkmale: Am besten ist es, im Außenbereich tropffrei zu hängen. Grosse Kleidung in Handtücher auspressen und im Liegen abtrocknen. Besondere Bügelfunktionen: Gegebenenfalls auf der untersten Ebene eisern () (ein Stück auf dem Eisen).

Zur Schonung der Faser legt man ein angefeuchtetes Lappen zwischen das BÃ??geleisen und das Stoffteil. Merkmale der Fasern: Spezielle Waschfunktionen: Befolgen Sie vor dem Reinigen die Pflegeanweisungen. Drehen Sie die Waschmaschine nicht sehr hart, eine kurze Drehung macht mehr Sinn. Besondere Merkmale beim Trocknen: Am besten hängen Sie tropfnasse Kleidung im Außenbereich auf. Sollte in der Ferienwohnung trocken sein, Waschküche über dem Badewannenaufhänger oder ein Behälter für das darunterliegende Abtropfwasser.

Besondere Bügelfunktionen: Bügelwäsche mit niedriger Restfeuchtigkeit unter einem angefeuchteten Lappen auf Stufe zwei. Für Bügeleisen ist die Ebene 1 ausreichend. 1. die Fasereigenschaften: Spezielle Waschfunktionen: Die Textilpflegeetiketten geben dazu Aufschluss. Bis zu einer maximalen Temperatur von 30 C kann die Schurwolle mit einem Spezialwaschmittel gewaschen werden, vorzugsweise nach Links.

Schleudern Sie nach dem Wäschewaschen kurz (ca. 30 Sekunden). Besondere Merkmale beim Trocknen: Die tropfnasse Kleidung in absorbierende Tücher einrollen, dann auf getrocknete Tücher geben, in die richtige Position bringen und im Liegen abtrocknen. Achten Sie unter freiem Himmel darauf, dass die Wäschestücke nicht der direkten Sonne ausweichen. Hell kann gelb und dunkel können verblassen.

Spezielle Bügelfunktionen: Fasereigenschaften: Seidengewebe versprechen puren Luxus: Sie sind wunderschön zu sehen, leicht wie eine Feder, dimensionsstabil, in der Wärme wohltuend kalt und in der Kalt. Die Seide bedarf einer besonderen Pflege beim Wäschewaschen, Wäschetrocknen und BÃ??geln, um lange Zeit Freude zu bereiten.

Die Textiletikettierung gibt hierüber immer mit präzisen Pflegeanweisungen Auskunft. Besondere Eigenschaften des Waschens: Seife sollte niemals eingeweicht werden, Verschmutzungen werden direkt vor dem Wäschewaschen vorgebehandelt (z.B. mit Flüssigwaschmittel). Wäscht Seidengewebe mit einem speziellen Reinigungsmittel, das für Schurwolle und Silk bei tiefen Außentemperaturen bis zu 30 °C geeignet ist.

Besondere Merkmale beim Trocknen: Tropfendes nasses Textil in einem absorbierenden Stoff (z.B. Handtuch) aufrollen, dann auf einem getrockneten Badetuch verteil. Von dort aus in die gewünschte Position bringen und abtrocknen. Blusen und Hemden aus Seide sind am besten trocken, wenn sie tropffeucht auf einem Plastikkleiderbügel gehängt werden. Besondere Bügelfunktionen: Bei Level 1 leicht angefeuchtetes Bügeleisen, vorzugsweise von der linken Seite.

Auch interessant

Mehr zum Thema