Umgang mit Desinfektionsmittel

Handhabung von Desinfektionsmitteln

Bedienungsanleitung für den Umgang mit Desinfektionsmitteln. Bei der Handhabung von Desinfektionsmitteln sind folgende Punkte zu beachten:. Für den Umgang mit Desinfektionsmitteln gelten weiterhin folgende Regeln:. Das Desinfektionsmittel enthält Aldehyde oder quaternäre Ammoniumverbindungen.

Entkeimung, Weitere Hinweise für den Umgang mit dem Desinfektionsmittel

Bei der Handhabung von Kraftfutter sollten Sie bei Bedarf entsprechende Schutzhandschuhe und Schutzbrillen anbringen. Achten Sie auf Ihre eigene gesundheitliche Verfassung und beachten Sie die erforderlichen Schutzmassnahmen beim Umgang mit dem Desinfektionsmittel - insbesondere dem Konzentrat.

Desinfektionsmittel auf keinen Fall mischen! Eine schwerwiegende Abweichung ist die Vermischung von Desinfektions- und Waschmitteln. Das Ergebnis ist ein vollständiger Ausfall der Desinfektions- und Wirkwirkung.

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist die Hygienevorbereitung der Desinfektionsgeräte. Tücher und Mopps sollten nach jedem Einsatz desinfiziert und anschließend stets in trockener und sauberer Umgebung gehalten werden.

Kübel, Container und Tücher müssen nach der Verwendung ebenfalls einesinfiziert werden.

Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit dem Desinfektionsmittel!

Kein Zweifel: Desinfektionsmittel sind in vielen Häusern unentbehrlich geworden - und das zu Recht. Desinfizieren Sie übertreiben nicht! Egal ob ?cleaning mania? oder ?wash compulsion? zum Beispiel die Hände: Es gibt unterschiedliche Ausdrücke, die auf einen ige Stress von Hygenie und Reinheit hinweisen.

Weil während eine völlig gereinigte Behausung nicht nur schön aussehe, sondern auch vor Erregern schützen kann, verursacht eine Ige-Desinfektion oft genau das Gegenteil: Mikroben und Bakterien; von den ganz schützen schützen, mit denen unser eigenes, immunes System zu kämpfen hat.

Längst wurde daher davon ausgegangen, dass der Gebrauch von Disinfektionsmitteln im Haus, vor allem für Säuglinge und Kleinkinder, gegenläufig ist. Eine weitere Argumentation, die gegen den unsachgemäà einsetzenden Disinfektionsmitteleinsatz spricht: Einige dieser Mittelstehen unter anderem im Misstrauensweg, Allergien auslösen zu können. Dennoch gilt: Desinfektionsmittel beinhalten oft aggressives Material - rein, sonst könnten sie im Zweifelsfall nicht so gut gegen Krankheitserreger, Grippeviren und Krankheitserreger sein ankämpfen.

Dabei können diese agressive Inhaltstoffe jedoch bei igem Einsätzen auch dem Menschen schädlich sein. Die Verwendung von Desinfektionsmitteln ist mit Bedacht zu wählen. Deshalb ist die oberste Maxime im Umgang mit den wirkungsvollen Reinigungsmitteln: Handschuhe tragen und nur mit guten ausschlieÃlich funktionieren! Besonders vorsichtig sollte man auch auf die Ohren achten: Sie dürfen unter keinen Umständen, um mit den Mitteln in Berührung zu kommen.

Schon ein unbedachter Augenwischer dazwischen kann katastrophale Auswirkungen haben - deshalb immer gründlich Hände oder Handschuhe reinigen, sobald die Entkeimung abgeschlossen ist. Noch ein weiterer Sicherheitshinweis: Die meisten Desinfektionsmittel sind in der Praxis für die Verwendung unter für oder unter Küchenbereich nicht oder nur bedingt zu empfehlen!

Auch interessant

Mehr zum Thema