Varicylum Salbe bei Hämorrhoiden

Varizylsalbe gegen Hämorrhoiden

Mildert die Schmerzen bereits bei der ersten Anwendung. Die Salben gefallen mir: Aber was hilft gegen Hämorrhoiden? Was ist bei der Behandlung mit Salben wichtig? traumatische Schwellungen; Venenprobleme;

Hämorrhoiden; Verstopfungen.

Hämorrhoidenbehandlung mit natürlichen Mitteln - Heft 4/1998

Die Hämorrhoiden sind weniger durch ein tatsächliches Schmerzgefühl gekennzeichnet als durch eine Kombination aus Juckreiz, Stuhlgang und Fremdkörperempfindung (Ausnahme: Prolabation eines thrombosierten Hämorrhoidalknotens).

Bei der Prüfung können äußere Hämorrhoiden als mehr oder weniger ausgefüllte Knoten in der Nähe des Anus erkannt werden. Interne Hämorrhoiden können durch Rektoskopie oder Rektoskopie visualisiert werden. Thromben und Thrombophlebitis sind Folgeerscheinungen der Hämorrhoidenregion. So wurden in einer Facharztpraxis 49 Patientinnen und Patientinnen mit Hämorrhoiden 28 Tage lang mit Varicylum N Drops und Varicylum-S Salbe aufbereitet.

Im Beisein der Patientinnen wurden 15 Drops von Varicylurr N dreimal am Tag nach den Mahlzeiten einnehmen. Varicylum-S Salbe enthält pflanzliche Extrakte und essentielle Ökos. Von der hautfreundlichen Emulsionsbasis, in der die essentiellen Fettsäuren emuliert werden, werden sie aufgrund ihrer Fettlöslichkeit von der körpereigenen Umgebung aufgenommen.

Die gute Resorption ätherischer öle über die Mund-, Nasen- und Rachenschleimhäute, im Magen-Darm-Trakt und auch über die Kopfhaut ist nachweislich gewährleistet. Insbesondere bei der äußeren Einwirkung ätherischer öle wurden folgende Effekte beobachtet:

Daraus resultiert ein weites Anwendungsspektrum für Rosskastanienextrakt, z.B. bei Krampfadern, Hämorrhoiden, Beingeschwüren, Thrombophlebitis, Traumaschäden, vor allem bei allen Vorgängen, die durch Ödembildung und unzureichenden Kapillarwiderstand entstehen. Arnika hat bei entflammbaren Hämorrhoiden auch eine entstauende Wirkung durch ihre Wirkung auf die Venengefäßabschnitte. Kamelienöl wird in der Salbe gegen entzündliche Krankheiten der Analregion wie Hämorrhoiden, Analekzeme und Analspalten eingesetzt.

Salbeiöl hat neben seinen entzündungshemmenden Eigenschaften eine keimtötende, antibakterielle und zusammenziehende Funktion. Es wird auf den Synergieeffekt zwischen dem Gerbstoff und dem essentiellen Öl, besonders extern bei der Behandlung von Wunden und Schleimhäuten, verwiesen.

Die Hamamelis (Folium und Kortex) hat folgende Anwendungsgebiete: Geringe Hautschäden, örtliche Hautentzündungen und Schleimhautreizungen, Hämorrhoiden und Krampfadern. Sie werden als antientzündlich, hämostypisch und zusammenziehend aufbereitet. Die homöopathischen Komplexpräparate Varicylum N Drops vervollständigen die Salbe Varicylum-S in sinnvollem Maße.

Die beiden Naturheilmittel wurden zur Behandlung von 49 Patientinnen und Patienten eingesetzt, die an Hämorrhoidalstörungen leiden.

Damit wird bei über 78% der Patientinnen und Patientinnen eine Bewertung von "sehr gut" und "gut", bei etwa 18% "mäßig" und bei weniger als 5% "erfolglos" vorgenommen.

In nahezu allen Fällen kam es zu einer deutlichen Verbesserung der Subjektivierung wie Juckreiz, Stuhlgang und Fremdkörperempfindung im Anusbereich. Bei den meisten Patientinnen und bei den meisten Patientinnen kam es zu einem sehr raschen Abbau ihrer Symptome. Die überwiegende Mehrheit der Patientinnen und Patientinnen zeigte eine markante Verbesserung der zu Beginn der Behandlung vorhandenen Ergebnisse. Aufgrund der positiven Ergebnisse erscheint es sinnvoll, diese natürlichen Heilmittel auch im Zusammenhang mit der Langzeitbehandlung zu verwenden, wie z.B. die Rückfallprophylaxe bei Hämorrhoidenerkrankungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema