Wäsche ohne Weichspüler

Waschküche ohne Weichspüler

Ich benutze auch Weichspüler für die Wäsche. Ich bin vielleicht nicht mehr ohne sie. Ich habe gehört, dass du keinen Weichspüler benutzen sollst. Wenn jedoch ein Membrangewebe mit Weichspüler gewaschen wurde, keine Panik auslösen: Deshalb verwenden viele Menschen Weichspüler aus der Drogerie. Sind Handtücher nach dem Waschen ohne Weichspüler härter, dann spielt es keine Rolle!

Die Wäsche ohne Weichspüler auswaschen? Gebrauchte (Kinder, Babys)

Auf den Weichspüler beim Wäschewaschen sollten wir wegen der Allergierisiko für das Kind ganz aufpassen. Ist die Wäsche nicht schwer? Es gibt sehr kalkreiches Nass. Sie können auch eine hygienische Spülung anstelle von Weichspüler einsetzen. Sie können dem letzten Spülvorgang anstelle des Weichspülers eine Essigkappe hinzufügen - macht das Bad weicher, geruchlos und ist natürlich.....

Ich glaube nicht, dass Weichspüler viel helfen werden. Auf diese Weise sparen Sie Energie und Ihre Wäsche wird so geschmeidig wie ein Babypopo.

Wäschewaschen - MIT oder OHNE Weichspüler? | Forums-Babyrisiko Vorbereitung

Guten Tag Mädchen, will nächste Schwangerschaftswoche die Babykleidung waschen. Ich habe gehort, dass du keinen Weichspüler verwenden sollst. Hallo, ich habe keinen Weichspüler für meine Babykleidung verwendet. Ich wäsche meine ganze Wäsche zusammen und verwende auch Weichspüler! Wenn du von der MÖGLICHEN Position mit allem beginnst, was mit dem Kind in Kontakt kommt, musst du dich in einer Grotte verstecken und nichts tun.......

die Weichspüler fächer sagten natürlich "haben meinen kinder nichts getan" und Leute wie ich, die noch Weichspüler in ihrem leb hatten, fragten sich, warum man sich die fragt...... aber wenn Sie es nicht benutzen, können Sie die Haut Ihres Babys nicht irritieren, es verursacht keine überflüssigen Allergieerscheinungen. Und die Wäsche ist weich wie Muscheln, auch wenn Sie es einmal vor dem Wäschewaschen kneten, oder wenn Sie es von der Linie nehmen, oder wenn Sie es zusammensetzen, oder wenn Sie es im Lufttrockner trocknen. Im Trockenschrank ist der Weichspüler völlig unnötig. selbst der oh so große Wohlfühlgeruch fliegt normalerweise bei den Temperatur.

der Energiezerstörer gehört aber überhaupt nicht.... warum teurer Elektrizität konsumieren und damit die Umgebung schädigen (Ökostrom ist selten), wenn die "Liebessonne" alles willkürlich macht?! Ich wäsche auch mit so wenig Reinigungsmittel wie möglich. normalerweise ist die Hälfte so viel wie auf dem Pappkarton vermerkt, es sei denn, es sind NUR Sandboxhosen und Werkstatthemden drin... und dann gebe ich einen Schluck Weinessig darüber und alles wird in bester Ordnung sein.... alles wird gut sein....

Die Weichspüler habe ich schon immer verwendet, aber das ist für sensible Hautstellen! Es hat meinen Kinder bisher nicht wehgetan! Hm, ich wäsche immer ohne Weichspüler und mit Sensitive Waschmittel..... Ich denke, das ist besonders in Bezug auf Babybettwäsche von Bedeutung. Wer bei einem potenziell hautreizenden Produkt spart, kann bei dem Weichspüler einsparen. Für uns selbst halte ich Weichspüler ohnehin für unnötig, weil ich viel in den Trockenraum stecke und sowieso alles ganz soft wird.

Was bringt der Weichspüler überhaupt? Es gibt hier recht starkes Gewässer und ich habe es bisher immer gut ohne es gemacht. Hallo, ich verwende immer Weichspüler für Babybekleidung. In der Regel verwenden wir keinen Weichspüler. Es ist nicht nur der Weichspüler, der Abfall ist. Sehen Sie sich an, was in einem normalen Reinigungsmittel enthalten ist. Ich glaube, das passt nicht auf die Babyschale.

Waschen Sie auch unsere Bettbezüge etc. damit. Die Wäsche wird nicht mit einem Weichspüler behandelt, sondern mit etwas Weinessig, der die Wäsche angenehm zart macht, nicht stinkt und sich am besten für empfindliche Hautstellen eignet (meine Tocher hat Neurodermitis). Hallo, ich habe meine Babykleidung immer ohne sie gespült, denn mein Junge hat Neurodermitis. Und dann habe ich aus mehreren Blickwinkeln (z.B. Arzt in der Neurodermitis-Ambulanz) erfahren, dass ein Weichspüler besonders für sehr gestörte/empfindliche Hautstellen gut ist.

Das hört sich für mich auch ganz selbstverständlich an, denn im Gegensatz zu meinen (weich gespülten) Dingen fühlt sich Alex immer ziemlich kratzbürstig an. Seitdem ist seine Körperhaut nicht mehr schlimmer geworden, im Gegensatz dazu. Es werden immer Wasch- und Weichspülmittel meiner eigenen Marke DM verwendet, die als Ultra Sensitive erhältlich sind, ohne Farb-, Parfüm- und Konservierungsmittel.

Ohne die ich mich seit der Ankunft meines Kindes waschen kann. Für mich war die Gefährdung, dass die sensible Babyschale auf die Substanzen im Weichspüler anspricht, zu hoch. Ich muss zugeben, ich verpasse den Weichspüler überhaupt nicht! Wie gewohnt wäsche ich die Babykleidung zusammen mit unserer Wäsche und füge dann einen kleinen Weichspüler hinzu.

Mehr zum Thema