Wäschebälle

Waschbälle

Wäschekugeln sollten nicht mit Wasch- oder Wäschekugeln verwechselt werden. Schützt Umwelt, Wäsche und Haut. Zum Wäschewaschen von sauberer und weicher Wäsche. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Laundry balls" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. netproshop Laundry balls Fluff balls Fluff balls Flush balls Laundry balls against animal hair and Flush Christmas gift ideas.

So machen Trockenkugeln das. Hier ist, wie es funktioniert:

Trockenkugeln tragen dazu bei, Strom zu sparen bei und machen die Waschmaschine auch ohne Weichspüler weicher. Darüber hinaus werden Trockenkugeln zum Anheben und Regenieren der Daune in der Bettwäsche wie Schlafsäcken, Regenjacken, Daunenschirmen, Decken und Kopfkissen eingesetzt. Trockenkugeln werden oft zusammen mit Trocknern angeboten. Bei älteren Maschinen gab es jedoch oft keine Trockenkugeln im Lieferung.

Trockenkugeln helfen, Strom zu sparen und lösen zudem die Waschküche. Trockenkugeln sammeln Punkte für diese Eigenschaften: Welcher Werkstoff ist für Trockenkugeln am besten geeignet? die richtige Wahl. Die gebräuchlichsten Werkstoffe für Wäschetrocknerkugeln sind Kunststoff. So können sie auch schweres Wäschestück während des Trocknens abtrennen. Ein weiterer Nachteil ist jedoch, dass die Waschmittel durch die Hartkunststoffe mehr abnutzen.

Eine weitere unattraktive Nebenwirkung ist, dass die hohe Temperatur dazu führen kann, dass sich Chemie aus den Plastikteilen löst und in die Wäscherei gelangt. Farbige Trockenkugeln beinhalten jedoch oft chemische Stoffe. Für empfindliche und empfindliche Hautstellen werden daher unausgebleichte Trockenkugeln dringend empfohlen. Trockenkugeln aus Wollfilz sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Dazu eignen sich am besten so genannte XXL-Bälle mit einem Außendurchmesser von ca. 7cm.

In jedem Trocknungszyklus werden die Trocknerkugeln zusammen mit der Waschküche in den Trockenzylinder eingesetzt. Abhängig von der Menge der Waschmittel werden der feuchten Waschmittel im Trockenraum 4 bis 6 Kugeln hinzugefügt. Mit einer Ladung kleiner Waschküche reichen vier Kugeln aus. Die Trocknerkugeln sollten nach dem Abtrocknen offen aufbewahrt werden. Die modernen Trommeltrockner erfassen die Feuchte in der Walze und stoppen den Trocknungsprozess, wenn die angestrebte Trockenzeit abgeschlossen ist.

Einige ältere Trockner verfügen noch nicht über einen Feuchtemesswert. Der Trockner arbeitet in diesem Falle nur mit der eingestellten Zeit. Weil Trockenkugeln die Trocknungszeit reduzieren, sollten Sie mit der Trocknungszeit für ältere Trockner ausprobieren. Wenn die Walze während des Trocknungsprozesses gedreht wird, stellen die Kugeln sicher, dass die Waschgutmenge von einander abgetrennt wird. Auf diese Weise kann die Abluft besser zwischen den Wäscheteilen verteilt werden.

Gleichzeitig speichert die Kugel die Hitze und gibt sie gleichmässig an die Wäscherei zurück. Der Wäscheservice wird dadurch geschmeidiger und weicher. Trockenkugeln für die Reinigungsmaschine? Trocknerkugeln sollten nicht mit Waschkugeln oder Wäschekugeln verwechselt werden. Die Trocknerkugeln werden ausschließlich im Trockner verwendet, während die Waschkugeln oder Wäschekugeln für die Maschine bestimmt sind.

Waschkugeln verringern die für die Wäsche benötigte Waschmittelmenge. Manche Wäschekugeln machen Reinigungsmittel gar völlig unnötig. Weitere Waschkugeln sind so konzipiert, dass sie Fusseln aus der Waschküche aufnehmen. Diese gewährleisten eine flusenfreie, reine Reinigung der Kleidung, auch ohne nachträgliche Behandlung mit Fusselbürsten oder Fusselrollen. Dabei werden die Waschkugeln ganz unkompliziert in die Maschine gelegt.

Reinigungsmaschine und Ablauf müssen längere Zeit saubergehalten werden. Tennistennisbälle statt Trockenbälle? Früher wurden oft anstelle von Trockenbällen Tennistennisbälle verwendet. Dies ist nicht empfehlenswert, da die Bälle aus Kautschuk oder Kunststoff hergestellt sind, die möglicherweise Enthärter und andere chemische Stoffe beinhalten. Im Trockner werden bei den höheren Außentemperaturen chemische Stoffe von den Kugeln freigesetzt und setzten sich in der Wäscherei ab.

Vor allem für Kleinkinder oder Menschen mit sensibler Gesichtshaut werden Tennistennisbälle nicht als Ersatz für Trockenbälle empfohlen. Eine weitere Argumentation gegen die Verwendung von Tenniskugeln anstelle von Trockenkugeln ist, dass Tenniskugeln die Kleidung entfärben können. In ihrem Wäschetrockner-Test 09/2016 verweist die Stichting Warnentest auch auf die Vorteile der Kugelzugabe.

Dennoch rät die Stichting Warmentest weiterhin zu Tennisbällen.

Auch interessant

Mehr zum Thema