Wäschestärke

Stärke

Die oberste Regel ist die Auswahl der Stärke entsprechend dem Gewebe und dem zu bügelnden Kleidungsstück. Pulvrige natürliche Stärke (auf Basis von Weizenstärke) verleiht der Wäsche ein festes Gefühl. Unmittelbar nach dem Waschen sorgt die Stärke für ein glattes, formschönes Kleidungsstück. Die Stärke der Waschgänge mit Kartoffel-, Mais- oder Reisstärke ist in Vergessenheit geraten. Nützliche Tipps und Informationen zum Thema, Stärke, Wäsche, Stärke, Bügeln, Waschen, Hemden, Kragen, Manschetten, Stärke mit'Noch Fragen?

Waren

Die Verstärkung des Gewebes verleiht ihm eine bestimmte Straffheit und erleichtert das Glattwerden der Textilien. Heute sind die Kräfte in den privaten Haushalten jedoch eher gering. Naturstärke kann aus Reiskörnern, unter ? Erdäpfeln und Getreide hergestellt werden. Zur Gewinnung von Speisestärke werden Erdäpfel mit etwas weniger Kondenswasser eingerieben und dann in einen nicht zu eng gewobenen Stoffbeutel gelegt.

Anschließend wird das gesammelte Brennwasser aus den Erdäpfeln herausgepresst und in einem Behälter gesammelt. Mit der Zeit legt sich die Kraft auf den Untergrund. Tuchstärke wird als reines Stärkeprodukt wie z. B. Reisstärke in Form von Tuchstärke verkauft (siehe Bild). Im Rohstärkeprozess wird die Dicke in Kaltwasser gelöst und die Wäsche, wie z.B. Kochkappen oder Pflegehauben, in der Kaltlösung verstärkt.

Bei der zweiten Methode wird die Dicke (die Stärkemenge hängt vom angestrebten Stärkegehalt und der Waschmittelmenge ab) vor der Anwendung zunächst in kaltes Leitungswasser gemischt und dann mit siedendem Leitungswasser unter ständiger Umrührung () gegossen. Die Stärkemischlösung verdickt sich ab einer gewissen Heißwassermenge und die zuvor gelöste Weißlösung (siehe Figur 2) wird etwas deutlicher (siehe Figur 3).

Mit der gebrauchsfertigen Speisestärke kann sowohl in der Reinigungsmaschine als auch von Geisterhand in einem Behälter oder einer Schale gearbeitet werden. Die gemischte Speisestärke kann in der Maschine den Dosierungskammern für die Vor- oder Hauptspülung zugegeben werden, da das Abteil für die Speisestärke in der Regel zu klein ist.

Besitzt die Maschine ein Waschtechnikprogramm ? "Stärke", kann die Speisestärke auch unmittelbar in die Wäschetrommel eingebracht werden. Beim manuellen Starken muss noch Kaltwasser zugegeben werden; dies ist auch nützlich, wenn die gemischten Starken bis zum Gebrauch leicht stehend bleiben sollen (Abbildungen sind in der mobilen Ansicht verborgen).

Als Alternative gibt es flüssige Getränke. Neben Speisestärke sind hier in der Regel auch Konservierungsmittel, Duftstoffe und einige Zusatzstoffe inbegriffen. Flüssige Stärken können unmittelbar verwendet werden. Aus einiger Distanz wird die Spritzstärke vor dem BÃ??geln auf das Gewebe gespritzt. Anschließend hat Spraystärke den Stärkegrad 1, Flüssigstärkegrad 2, Waschstärkegrad 3 und Reisstärkegrad 4 (höchster Wert).

Zur Veranschaulichung der Wirkungsweise von Speisestärke wurden vier Baumwoll-Taschentücher mit verschiedenen Stärkelösungen aufbereitet. Aufgrund seiner Festigkeit bricht das Gewebe nicht so stark zusammen und erscheint zarter. Eine besonders gute Festigkeit kann mit Reisstärke erreicht werden (Abbildung 5), mit der Kochkappen und Motorhauben zum Stillstand kommen können. Die für den gewerblichen Gebrauch erhältlichen Stärkepulver oder Flüssigstärken können auch in grösseren Behältern bezogen werden.

Sie kann aus Reiskorn, Getreide oder einer Kombination aus unterschiedlichen Getreidesorten hergestellt werden. Je nach Erzeugnis wird flüssige Stärke in verdünnter oder unverdünnter Form in die letzte Spülung oder das letzte Stärkeschmelzbad eingebracht, während das Puder unmittelbar verbraucht wird oder eine Vorratslösung vorbereitet und in die Maschine gestellt wird. Bei Pulvern ist z. B. eine Pulverbeschickung möglich oder es kann eine Vorratslösung hergestellt und deren Beschickung optisch bzw. elektrisch kontrolliert werden.

Mehr zum Thema