Waschmittel Alternative

Reinigungsmittel-Alternative

Öko-Waschmittel sind sanfte und nachhaltige Alternativen. Zuerst einmal: Wir finden dieses Waschmittel großartig! Andere Alternativen zu Reinigungsmitteln . Waschen der Wäsche mit Efeu: eine Waschmittelalternative. Muttern für sauberes Waschmittel, das auf Bäumen wächst.

Natürliches Spülen mit Umweltwaschmitteln

Gut 600.000 t Waschmittel, darunter Spezialwaschmittel und Weichspülmittel, werden jedes Jahr zum Reinigen in das Schmutzwasser eingeleitet. Der Jahresstromverbrauch für das Waschgeschäft beträgt sechs Mrd. kWh Elektrizität und der Wasserkonsum rund 330 Mio. m3 sauberes Leitungswasser - trinkend denken Sie daran. Waschmittel sind der grösste Teil der chemischen Stoffe (eine detaillierte Liste ist beim UBA erhältlich), die aus den in Deutschland ansässigen Häusern in die Natur freigesetzt werden, in einigen Fällen selbst.

Manche Bestandteile von Reinigungsmitteln sind sehr giftig. Die Wäsche ist nie besonders umweltschonend. Doch wir als Konsumenten haben es in der Hand, unsere Lebenszyklusbewertung der täglichen Wäsche zu optimieren. So können wir beispielsweise durch den Erwerb einer umweltfreundlichen Reinigungsmaschine, den Einsatz von Ökostrom, den Wegfall umweltschädlicher Waschmittel und Weichspülmittel und nicht zuletzt durch den Wegfall der energieverschlingenden Trockenstoffe wenigstens umweltschonend auswaschen.

Aber es gibt auch umweltfreundliche Varianten zu Reinigungsmitteln, Reinigungsmitteln und dergleichen. Ich präsentiere die zehn besten von ihnen für Unterwäsche, Blech, Händchen und Härchen in der nachfolgenden Auflistung. Seifenkerne, die auch als Seifenkerne, Rhita oder Retha verkauft werden, sind Haselnuss-förmige Früchte verschiedener asiatischer Warmbäume. In den Nussschalen steckt ein natürlicher Seifenanteil, mit dem Menschen in Indien, Nepal und Pakistan seit Jahrzehnten sowohl Woll-, Baumwoll- oder Seidengewebe als auch ihre eigenen Haarwaschmittel verwenden.

Saponin wird beim Spülen mit den Muscheln der Muttern frei. Besonders hoch ist der Anteil an Saponin in indischen Waschnüssen, laut Wikipedia bis zu 15 vH. In diesem Land gibt es unterschiedliche Arten von Nüssen auf dem Markt: ganze Schalennüsse, fertige Schalungshälften, pulverförmige Schalungen und zu Flüssigwaschmitteln verarbeitet. Welche Dosierung der Waschnussablagen pro Waschgang optimal ist, hängt von der Härte des Waschwassers, der Waschtemperatur und der Verschmutzung der Waschmaschine ab.

Es wird generell ratsam, drei bis sieben Hälften der Schüssel pro Waschmaschinenbefüllung unmittelbar in die Wäschetrommel zu mischen. Bei härterem Trinkwasser werden mehr Muschelhälften benötigt, da die Naturstoffe das Trinkwasser nicht erweichen können. Mit zunehmender Erwärmung des Wassers wird mehr Saronin ausgeschüttet. Das Waschvermögen der Seifennüsse ist kontrovers. Die einen sind mit dem Resultat mit den Waschmuttern durchaus einverstanden, die anderen beklagen, dass die mit Waschmuttern gespülte Waschsalons nicht sauber leuchten, da die Muscheln keine Bleichwirkung haben.

Sie sollten sich auch bewusst sein, dass ein Teil der Reinigungssubstanz während der Spülzyklen und auch nach dem Abtrocknen in der Wäscherei zurückbleibt und sich wie ein grauer Schleier anfassen kann. Bei der Anschaffung von Seifennüssen sollten umweltschonende Konsumenten auf den Erwerb von umweltfreundlichen Produkten achten. So kann jeder, der auf Bio-Qualität vertraut, bei herkömmlichen Waschmitteln einsparen.

Einige Konsumenten geben zusätzlich zu den Waschmitteln zusätzliche Bleaching-Mittel und Enthärter in ihre Wascherei. Achten Sie auch auf die biologische Qualität dieser Wäschehilfen, da Sie sonst das gute ökologische Gleichgewicht der Waschnusswäsche zerstören. Gallenseife kann als Reinigungsverstärker für Wäschestücke zwischen 30 und 60°C zugegeben werden, um die Reinigungsleistung des Reinigungsmittels zu steigern.

Zur Fleckentfernung ist es am besten, den betroffenen Bereich zu befeuchten, die Gallenseife stark darüber zu reiben und das Ganze zu waschen - ohne die Gallenseife zuvor auszuschwemmen - wie üblich mit der Waschen in der Washmaschine. Gallenseife ist ein Naturprodukt, das weder Reinigungsmittel noch umweltschädliche Stoffe wie Tenside enthält.

Zu diesem Zweck wird der so genannte Seifenträger durch Zugabe von Kochsalz von einer in viel wässrigem Medium siedenden Waschmittelmasse getrennt. Wahrscheinlich haben unsere Grosseltern ihre Waschküche auch mit Quarkseife gereinigt, aber heute ist dies oft nicht mehr zu empfehlen. Weil Quarkseife sehr gute Tensideigenschaften hat und vor allem Fett und Mineralöle auflöst, die sonst schlecht in der Luft aufzulösen sind, verwenden manche Menschen sie immer noch gern zum Händereinigen.

Darüber hinaus wird ihre Alkalilösung mit dem Medium Trinkwasser oft gegen eine Entzündung eingesetzt. Als umweltfreundliches Haushaltsmittel gegen besonders hartnäckige Verschmutzungen in der Großküche wurde das Natron -Waschmittel, auch Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natriumkarbonat oder Natron oder Natriumkarbonat -karbonat oder Natriumkarbonat -alk. Die zumeist pulverförmige Natronlauge eignet sich sehr gut bei verbrannten Lebensmittelresten. Dazu wird eine Laugenlauge aus zwei bis drei EL in fünf bis zehn Liter warmem Trinkwasser gelöst.

Sie können die Natronlauge in eine Sprühdose einfüllen. Soda ist auch für die Holzreinigung verwendbar und sogar Steinsorten auf der Terrasse können damit gereinigt werden. Wassergelöstes Natronbild einer alkalischen Laugenbildung - daher sollte es nur mit Gummishandschuhen verwendet werden. Inwiefern funktioniert das Waschen von Soda? Die Säure wird abgebaut und das Mineralwasser wird milder.

Deshalb wird es auch beim Wäschewaschen eingesetzt - es erweicht das Wäschewasser und Sie benötigen weniger aktive Waschsubstanzen. Durch die Verwendung von Natron wird auch Waschmittel eingespart. Allerdings benötigt das Soda eine bestimmte Einwirkungszeit. Daher sollten Sie es vor Beginn des eigentlichen Reinigungs- oder Waschvorgangs immer lockern. Welche Produkte sollten nicht mit Natronlauge aufbereitet werden?

Alu darf nicht mit Natronlauge nachgereinigt werden! Sogar natürliche Ballaststoffe wie Schurwolle und Wildseide tolerieren kein Natron, da die Tierfasern vor allem in Heißlauge anschwellen können. Mit dem " guten alten " Pulver steigt nicht nur der Tortenteig an. Für die Bleiche von weißer Waschmaschine hat sich das Brennpulver als Mittel durchgesetzt. Mischen Sie eine Masse, indem Sie drei Beutel backpulverbeschichtetes Pulver mit etwas frischem Trinkwasser mischen.

Mit der sehr festen Masse sollte das silberne Produkt gut zehn Min. lang bearbeitet werden, bevor es mit reinem Leitungswasser abgewaschen wird. Ähnlich wie bei Natronlauge wirkt es in der Küchenküche gegen den Fettabbau. Zur Reinigung mit einem Feuchttuch mit Natronlauge bestreuen. Für die Reinigung der Fliesenfugen im Bad werden viele Naturgummipulver verwendet - vorzugsweise mit einer Zahnbürste bzw. einer Spezialfugenbürste.

Dem aufmerksamen Konsumenten begegnen zunehmend Wäschekugeln oder gar Wäschekugeln. Bis zu zehn Jahre Lebensdauer verspricht der Produzent - bei regelmäßigem Einsatz in der Maschine natürlich. Eine Waschkugel sollte in der Wäschetrommel durch Reiben und zusätzliches Gehen der Waschküche hilfreich sein. Anders als bei reinen Wäschekugeln können besondere und teure Wäschekugeln oder Kissen konventionelle Reinigungsmittel auflösen.

Dank der besonderen Keramikperlen wirkt das Mineralwasser auf molekularer Ebene besser zusammen und der pH-Wert wird optimal eingestellt. Abhängig von der Füllung der Waschtrommel werden bis zu zwei Waschkugeln oder Kissen benötigt, um die zu reinigen. Die so genannte Öko-Waschkugel von Wellos ist eine mit Keramikkugeln gefüllte Waschkugel, deren "Waschkraft" noch weiter ausgebaut sein soll.

Sie ersetzen Wasch- und Weichspülmittel und wirken bakterizid. Nach Angaben des Lieferanten gibt es vier unterschiedliche Typen von Keramikperlen in der Ecological Wash Ball. Darüber hinaus wird das im Trinkwasser befindliche Chlorgehalt durch die Eco Wash Ball aufbereitet. Durch zwei starke Magneten ist die Eco Wash Ball in der Lage, die chemischphysikalischen Parameter des Spülwassers zu ändern. Der Ecowash-Ball soll jedoch mit der Nano-Technologie funktionieren - und das ist mehr als zweifelhaft.

Australischen Forschern zufolge wurde vor einigen Jahren in den Medien berichtet, dass sie eine Waschmöglichkeit gefunden haben, die völlig frei von Reinigungsmitteln ist. "Die Öl- und Fettverschmutzungen können mit reinem Leitungswasser ohne Zusatz von Spülmittel entfernt werden", sagt Prof. Richard Pashley von der Australian National University in Canberra - wenn aus dem Leitungswasser Erdgas gewonnen wird. Dies berichtet das Forschungsmagazin "Nature" im Jänner 2005: Mit Leitungswasser ohne Benzin spülen?

Es ist bekannt, dass fettige und ölige Verschmutzungen nicht mit Hilfe von Trinkwasser gelöst werden können. Unterschiedlich ist es, wenn das Leitungswasser keine Luftzufuhr mehr hat - möglich durch so genanntes "Entgasen". Wird dann das gesprühte Leitungswasser auf die Verschmutzungen gesprüht, sind konventionelle Reinigungs- und Waschmittel unnötig. Reines Trinkwasser, dem nur die reine Atemluft entnommen wird, erzeugt kein solches:

Bereits in der Antike hat die Lavalerde mit den Wohnwagen den ganzen Mittleren Orient erobert. Die " Lavasorte " im Name verweist nicht auf Vulkanlava, sondern auf das Lateinwort "lavare" für "waschen". Der Puder wird an Ort und Stelle an Ort und Stelle getrocknet und vom Konsumenten mit dem Produkt vermischt, um eine Masse zu erhalten, die unmittelbar appliziert werden kann.

Damit es dir nicht wehtut, wenn du es wäschst.

Mehr zum Thema